Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 10.12.2008 - 3 U 173/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,42762
OLG Stuttgart, 10.12.2008 - 3 U 173/08 (https://dejure.org/2008,42762)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 10.12.2008 - 3 U 173/08 (https://dejure.org/2008,42762)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 10. Dezember 2008 - 3 U 173/08 (https://dejure.org/2008,42762)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,42762) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Schadensersatzanspruch eines Apothekers wegen eines angeblichen Verlustes von Medikamenten und Waren i.R.e. Beförderungsvertrages; Annahme eines qualifizierten Verschuldens eines Frachtführers hinsichtlich eines Paketverlustes trotz fehlenden Nachweises durch den ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 11.05.2011 - 3 U 114/10

    Darlegungs- und Beweislast hinsichtlich der Ablieferung von Transportgut

    Der Senat hat der Klägerin auf die Berufung der Beklagten unter Abweisung der Klage im Übrigen und Zurückweisung des weitergehenden Rechtsmittels mit Urteil vom 10.12.2008 - 3 U 173/08 - lediglich einen Schadensersatzanspruch in Höhe von 95, 83 EUR nebst Zinsen zuerkannt.
  • BGH, 19.07.2012 - I ZR 104/11

    Qualifiziertes Verschulden des Frachtführers: Nachforschungspflicht bei

    Auf die Berufung der Beklagten hat das Berufungsgericht der Klägerin im ersten Berufungsverfahren unter Abweisung der Klage im Übrigen und Zurückweisung des weitergehenden Rechtsmittels lediglich einen Schadensersatzanspruch in Höhe von 95, 83 EUR sowie einen Anspruch auf Erstattung vorgerichtlicher Rechtsanwaltskosten in Höhe von 46, 41 EUR, jeweils nebst Zinsen, zuerkannt (OLG Stuttgart, Urteil vom 10. Dezember 2008 - 3 U 173/08, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht