Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 16.03.2010 - 15 UF 38/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,9361
OLG Stuttgart, 16.03.2010 - 15 UF 38/10 (https://dejure.org/2010,9361)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 16.03.2010 - 15 UF 38/10 (https://dejure.org/2010,9361)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 16. März 2010 - 15 UF 38/10 (https://dejure.org/2010,9361)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9361) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Zuständigkeit für ein einstweiliges Anordnungsverfahren zum Umgang und zur Herausgabe eines Kindes bei Anhängigkeit eines Verfahrens über die elterliche Sorge

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FamFG § 50 Abs 1
    Begriff der Hauptsache i.S. von § 50 Abs. 1 S. 2 FamFG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Begriff der Hauptsache i.S. von § 50 Abs. 1 S. 2 Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG)

Verfahrensgang

  • AG Besigheim - 2 F 701/08
  • OLG Stuttgart, 16.03.2010 - 15 UF 38/10

Papierfundstellen

  • FamRZ 2010, 1828
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Karlsruhe, 31.05.2019 - 18 UF 254/18

    Abänderung einer einstweiligen Anordnung

    Während der Anhängigkeit der Hauptsache in der Beschwerdeinstanz ist gemäß § 50 Abs. 1 Satz 2, 2. Alt. FamFG das Beschwerdegericht für den Erlass der einstweiligen Anordnung zuständig, soweit der Verfahrensgegenstand von Anordnungsverfahren und Hauptsache sich entsprechen (OLG Stuttgart NJOZ 2011, 681; OLG Koblenz FamRZ 2016, 1097 ; Musielak/Borth/Grandel, FamFG , 6. Auflage 2018, § 50 Rn. 5; Zöller/Feskorn, a.a.O., § 50 FamFG Rn. 4).
  • OLG Oldenburg, 23.08.2011 - 14 UFH 2/11

    Einstweilige Anordnung, Verfahrenskostenvorschuss

    Diese Zuständigkeit ist allerdings nicht umfassend, sondern bezieht sich nur auf den Gegenstand der Hauptsache - die Verfahrensgegenstände müssen sich in der Sache entsprechen (OLG Stuttgart Beschluss vom 16. März 2010, 15 UF 38/10 - FamRZ 2010, 1828.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht