Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 16.12.2014 - 17 UF 142/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,41856
OLG Stuttgart, 16.12.2014 - 17 UF 142/14 (https://dejure.org/2014,41856)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 16.12.2014 - 17 UF 142/14 (https://dejure.org/2014,41856)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 16. Dezember 2014 - 17 UF 142/14 (https://dejure.org/2014,41856)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,41856) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Zuweisung einer Ehewohnung: Beeinträchtigung des Kindeswohls; Belehrung über Zeugnisverweigerungsrecht bei Anhörung eines Kindes

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anordnung einer Zuweisung der Ehewohnung wegen unzumutbarer häuslicher Verhältnisse

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzungen der Zuweisung der Ehewohnung bei häuslicher Gewalt; Anforderungen an die Belehrung eines Kindes über das ihm zustehende Zeugnisverweigerungsrecht

  • rechtsportal.de

    Voraussetzungen der Zuweisung der Ehewohnung bei häuslicher Gewalt

  • rechtsportal.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Zuweisung einer Ehewohnung - und die Gefährdung des Kindeswohls

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Zuweisung einer Ehewohung - Getrenntleben oder Gewaltschutz?

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Familiensachen - und das Zeugnisverweigerungsrecht des Kindes

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Voraussetzungen für die Zuweisung einer Ehewohnung aus Gründen des Kindeswohls

  • anwaltauskunft.de (Kurzinformation)

    Zuweisung der Ehewohnung an einen Ehepartner

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Trennung: Bei Spannungen kann Gericht einem Ehegatten allein die Wohnung zuweisen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Zuweisung einer Ehewohung bei Streitigkeiten und rücksichtslosem Umgang der Eltern vor den Kindern

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2015, 773
  • MDR 2015, 225
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Dresden, 27.08.2018 - 22 UF 601/18

    Erschütterung der Glaubhaftmachung im Gewaltschutzverfahren

    Die Regelungen wegen Gewaltschutzes stehen jedoch weiterhin für die Abwehr von Rechtsgutsverletzungen außerhalb der Ehewohnung zur Verfügung (vgl. OLG Stuttgart vom 16.12.2014, 17 UF 142/14, Rn. 21 m.w.Nw.).
  • OLG Hamm, 09.11.2020 - 5 UF 85/20
    Erhebliche Belastungen eines Kindes können schon durch schwere Spannungen zwischen den Erwachsenen hervorgerufen werden, wenn die häusliche Atmosphäre durch Streitigkeiten und rücksichtslosen Umgang miteinander nachhaltig gestört ist (OLG Hamburg, Beschluss vom 07.03.2019, 12 UF 11/19, FamRZ 2019, 1405, 1406; OLG Stuttgart, Beschluss vom 16.12.2014, 17 UF 142/14, FamRZ 2015, 1189, 1190; OLG Brandenburg, Beschluss vom 08.07.2010, 9 WF 40/10, FamRZ 2010, 1983, 1984; MünchKomm/Weber-Monnecke, 8. Auflage 2019, § 1361b BGB, Rn. 9; Staudinger/Voppel (2018), § 1361b BGB, Rn. 37; Palandt/Brudermüller, 79. Auflage 2020, § 1361b BGB, Rn. 11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht