Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 17.09.2015 - 11 UF 100/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,29224
OLG Stuttgart, 17.09.2015 - 11 UF 100/15 (https://dejure.org/2015,29224)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 17.09.2015 - 11 UF 100/15 (https://dejure.org/2015,29224)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 17. September 2015 - 11 UF 100/15 (https://dejure.org/2015,29224)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,29224) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW
  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Trennungsunterhalt: Berechnung des Unterhaltsanspruchs bei hohen bereinigten Gesamteinkünften der Eheleute; Obliegenheit zum Immobilienerwerb bei Vorhandensein erheblicher Barmittel

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1578
    Berechnung des Ehegattenunterhalts bei überdurchschnittlichen Einkommensverhältnissen

  • rechtsportal.de

    BGB § 1578
    Berechnung des Ehegattenunterhalts bei überdurchschnittlichen Einkommensverhältnissen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ehegattenunterhalt - und die Verpflichtung zum Immobilienerwerb

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Einkommensermittlung zur Unterhaltsberechnung - und die Rückstellungen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Halbteilungsbedarf - und die Einkommensgrenze zur konkreten Bedarfsermittlung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Konkrete Bedarfsermittlung kann bei Berechnung von Trennungsunterhalt entbehrlich sein

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Quotenunterhalt bei hohen Einkünften der Eheleute - Anmerkung zum Beschluss des OLG Stuttgart vom 17.09.2015" von RA Prof. Dr. Winfried Born, original erschienen in: NJW 2016, 575 - 578.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 575
  • FamRZ 2016, 638
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Hamm, 18.12.2015 - 13 UF 31/14

    Berücksichtigung der Einkünfte eines Arztes aus einer während der Trennungszeit

    Das Vorhandensein von liquiden Geldmitteln begründet keine Obliegenheit, zur Steigerung der Rendite daraus Immobilien zu erwerben, da angesichts des derzeit äußerst hohen Preisniveaus auf dem Immobilienmarkt sich dies alsbald als Fehlentscheidung erweisen könnte und sich eine solche Vermögensumschichtung daher als spekulativ darstellt (OLG Stuttgart, Beschluss vom 17. September 2015 - 11 UF 100/15-, juris).

    Teilweise wird als Richtschnur auf einen offenen Bedarf von ca. 5.000 EUR abgestellt (vgl. OLG Stuttgart, Beschluss vom 17. September 2015 - 11 UF 100/15 -, juris; OLG Köln FamRZ 2012, 1731; OLG Brandenburg FamFR 2012, 320; OLG Zweibrücken FamRZ 2014, 216, dort zusammengerechnetes Einkommen von mehr als dem Doppelten der höchsten Stufe verlangt; vgl. auch Siebert, in: Wendl/Dose, a.a.O., § 4 Rn. 767; Maier in: Gerhardt/v.Heintschell-Heinegg/Klein, Handbuch des Fachanwalts Familienrecht, 10. Aufl. 2015, Kap. 6 Rn. 706 m.w.N.).

  • OLG Hamm, 16.08.2016 - 11 UF 101/15

    Rechtsstellung des unterhaltsberechtigten Ehegatten hinsichtlich des

    Hier haben die Beteiligten in den Verfahren 11 UF 100/15 sowie 11 UF 7/16 über die Zustimmung der Antragsgegnerin zur Zusammenveranlagung der Beteiligten gem. §§.

    Da sich beide Verfahren 11 UF 100/15 sowie 11 UF 7/16 erst jüngst erledigt haben, können Einkommensteuererklärungen und -bescheide derzeit noch nicht vorliegen, weshalb das Begehren der Antragsgegnerin dahin auszulegen war, dass über die Belegstufe insoweit noch nicht entschieden werden soll, §§.

  • OLG Köln, 26.11.2015 - 4 UF 138/15

    Berechnung des Trennungsunterhalts bei besonders günstigen

    Dies entspricht einer durchaus verbreiteten, wenn auch nicht herrschenden Auffassung in der Rechtsprechung der Oberlandesgerichte und im Schrifttum (vgl. OLG Brandenburg, Beschluss vom 10.05.2012 - 10 UF 227/10 -, FamFR 2012, 320, und Beschluss vom 23.10.2014 - 15 UF 109/12 -, FamRZ 2015, 1118; OLG Zweibrücken, Beschluss vom 18.4.2013 - 6 UF 156/12 -, FamRZ 2014, 216; OLG Stuttgart, Beschluss vom 17.09.2015 - 11 UF 100/15; Nr. 15.3 der Unterhaltsleitlinien des OLG Koblenz; Wendl/Siebert, Das Unterhaltsrecht in der familienrichterlichen Praxis, 9. Aufl., 2015, § 4 Rn 767).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht