Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 17.09.2019 - 6 U 110/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,34688
OLG Stuttgart, 17.09.2019 - 6 U 110/18 (https://dejure.org/2019,34688)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 17.09.2019 - 6 U 110/18 (https://dejure.org/2019,34688)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 17. September 2019 - 6 U 110/18 (https://dejure.org/2019,34688)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,34688) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW

    § 346 Abs. 1 S. 1 BGB; § 357 Abs. 1 S. 1 BGB
    Darlehensrecht

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Leistung im Sinne von § 346 Abs. 1 Satz 1 BGB bei vertraglich eingeräumter Möglichkeit für Darlehensnehmer, jederzeit die Auszahlung der Darlehensmittel zu den vereinbarten Konditionen zu verlangen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 346
    Bereitstellung; Darlehen; Leistung; Wertersatz

  • rechtsportal.de

    BGB § 346 Abs. 1 S. 1; BGB § 357 Abs. 1 S. 1
    Rechtsfolgen eines wirksamen Widerrufs eines Darlehensvertrages

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Anspruch des Darlehensnehmers gegen Bank auf Rückerstattung gezahlter Bereitstellungszinsen nach wirksamem Widerruf des Darlehensvertrags

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    Kein Anspruch des Darlehensnehmers gegen Bank auf Rückerstattung gezahlter Bereitstellungszinsen nach wirksamem Widerruf des Darlehensvertrags

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Rückabwicklung eines Darlehensvertrages nach einem Widerruf

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Bereitstellungszinsen in Kreditverträgen sittenwidrig?

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2019, 2294
  • WM 2020, 15
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 24.03.2020 - XI ZR 516/18

    Hinweisbeschluss bezüglich der Zulässigkeit einer Nichtzulassungsbeschwerde;

    Diese besteht in der von der Beklagten übernommenen Verpflichtung, dem Darlehensnehmer den Nettodarlehensbetrag nach Abschluss des Darlehensvertrages für einen vereinbarten Zeitraum, die sogenannte Ziehungsperiode, auf Abruf bereit zu halten (vgl. BGH, Urteile vom 8. November 1984 - III ZR 132/83, WM 1985, 10, 11 f. und vom 12. Dezember 1985 - III ZR 184/84, WM 1986, 156; OLG Koblenz, ZIP 1983, 557, 558; KG Berlin, WM 2001, 2204, 2205; OLG Düsseldorf, Hinweisbeschluss vom 25. November 2013 - 14 U 116/13, juris Rn. 6; OLG Hamm, ZIP 2020, 408, 411; OLG Stuttgart, WM 2020, 15 Rn. 24; Baum et al.
  • FG Rheinland-Pfalz, 27.01.2021 - 2 K 1590/19

    Zur Frage der Steuerbarkeit von Ansprüchen aus einem widerrufenen

    Sollte der Darlehensnehmer aus dem Darlehensverhältnis noch weitere Zahlungen geleistet haben, wie etwa Bereitstellungszinsen, fallen auch diese Zahlungen, da sie eine Leistung im Sinne von § 346 Abs. 1 Satz 1 BGB darstellen, in vereinbarter Höhe ins Rückgewährschuldverhältnis (OLG Stuttgart, Urteil vom 17.09.2019, 6 U 110/18, WuB 2020, 228; Latta, WuB 2020, 228, 230).
  • SG Aachen, 28.06.2019 - S 6 U 104/19
    Hiergegen hat der Kläger am 23.06.2018 Klage erhoben (Az. S 6 U 164/18) und gleichzeitig im Rahmen gerichtlichen Eilrechtsschutzes begehrt, die aufschiebende Wirkung seines Widerspruchs gegen den Bescheid vom 13.03.2018 anzuordnen (Az. S 6 U 110/18 ER).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht