Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 20.08.2008 - 18 UF 256/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,5024
OLG Stuttgart, 20.08.2008 - 18 UF 256/07 (https://dejure.org/2008,5024)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 20.08.2008 - 18 UF 256/07 (https://dejure.org/2008,5024)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 20. August 2008 - 18 UF 256/07 (https://dejure.org/2008,5024)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,5024) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Befristung des nachehelichen Unterhalts

  • familienrecht-deutschland.de

    BGB § 1578b; ZPO §§ 323, 794
    Unterhalt des geschiedenen Ehegatten; Begrenzung des nachehelichen Unterhalts; Übergangsregelung; Anpassung eines Unterhaltsvertrages an das UÄndG 2007.

  • fr-blog.com

    Abänderung Vergleich; Eintritt in die Altersversorgung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abänderung eines Unterhaltsvergleichs im Hinblick auf das neue Unterhaltsrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anspruch auf Abänderung eines gerichtlichen Vergleichs über Unterhaltsansprüche wegen maßgeblicher Änderung der Umstände; Neubemessung des Unterhalts im Abänderungsverfahren; Notwendigkeit einer Wahrung der Grundlagen des Unterhaltstitels bei einer Anpassung des ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2009, 727
  • FamRZ 2009, 53
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 29.09.2010 - XII ZR 205/08

    Anspruch auf Aufstockungsunterhalt: Abänderungsklage wegen Änderung der

    Für den Fall, dass der Unterhaltsanspruch allein auf § 1573 Abs. 2 BGB (Aufstockungsunterhalt) beruht und zuletzt im Jahr 2007 durch Urteil festgelegt wurde, hat der Senat bereits entschieden, dass sich aus dem Inkrafttreten des § 1578 b BGB am 1. Januar 2008 für sich genommen noch keine Änderung der wesentlichen Verhältnisse ergibt (Senatsurteile BGHZ 183, 197 = FamRZ 2010, 111 Rn. 60, 62 f. und vom 27. Januar 2010 - XII ZR 100/08 - FamRZ 2010, 538 Rn. 34; aA OLG Stuttgart FamRZ 2009, 53, 55; OLG Celle FamRZ 2009, 2105; Graba FPR 2008, 100, 103; unrichtig insoweit Hamm Strategien im Unterhaltsrecht 2. Aufl. § 7 Rn. 64).
  • OLG Karlsruhe, 30.10.2009 - 5 UF 5/08

    Berechnung des nachehelichen Unterhalts bei hohem Familieneinkommen

    Je geringer diese Nachteile sind, desto eher ist im Lichte des Grundsatzes der Eigenverantwortung (§ 1569 BGB ) unter Billigkeitsgesichtspunkten eine Beschränkung des Unterhaltsanspruchs geboten (BT-Drucks. 16/1830, 18; vgl. OLG Stuttgart, OLGR 2009, 244).

    Seither ist es ihr nicht mehr möglich, eine Reduktion ihres Unterhaltsanspruchs durch eigene Erwerbseinkünfte oder eine zusätzliche Altersvorsorge aufzufangen (vgl. zu diesem Aspekt OLG Stuttgart, OLGR 2009, 244).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht