Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 24.10.2001 - 9 U 28/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,6820
OLG Stuttgart, 24.10.2001 - 9 U 28/01 (https://dejure.org/2001,6820)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 24.10.2001 - 9 U 28/01 (https://dejure.org/2001,6820)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 24. Januar 2001 - 9 U 28/01 (https://dejure.org/2001,6820)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,6820) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ersatzabsonderungsrecht einer Bank nach Einlösung eines Schecks nach Eintritt des Insolvenzfalls; Globalabtretungsvertrag mit einer Bank; Ausweitung und analoge Anwendung des § 48 Insolvenzordnung (InsO); Einzugsermächtigung des Sicherungsgebers; Auslegung von allgemeinen ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Ersatzabsonderungsrecht bei vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens in die spätere Masse gelangtem Scheck

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InsO § 48 § 48 Satz 2 § 51 Ziff. 1
    Ersatzabsonderungsrecht bei unberechtigter Verwendung eines Schecks im Rahmen einer Globalabtretung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2001, 2183
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 19.01.2006 - IX ZR 154/03

    Anfechtbarkeit der Weiterleitung eines sicherungsabgetretenen Betrages an die

    Es kann auch an Vereitelungshandlungen des Schuldners angeknüpft werden (OLG Stuttgart ZIP 2001, 2183 f; MünchKomm-InsO/Ganter, vor §§ 49-52 Rn. 169; Jaeger/Henckel, InsO § 48 Rn. 61; Kübler/Prütting, InsO § 48 Rn. 26 f; FK-InsO/Joneleit/Imberger, 3. Aufl. § 48 Rn. 22; Andres in Nerlich/Römermann, InsO § 48 Rn. 17 f; Weis in Hess/Weis/Wienberg, InsO 2. Aufl. § 48 Rn. 19 f; a.A. Harder KTS 2001, 97, 104; Marotzke ZZP 109 [1996], 429, 436 f).
  • OLG Dresden, 21.11.2008 - 8 U 1380/08

    Rechtsfolgen der Auskehr eines verpfändeten Sparguthabens an den Kunden der Bank

    Diese Regelung gilt nach allgemeiner Ansicht, nicht anders als früher schon zu § 46 KO und auch den lückenhaften Regelungen der Gesamtvollstreckungsordnung anerkannt (vgl. BGH, Urteil vom 17.09.1998 - IX ZR 300/97, BGHZ 139, 319: Sicherungseigentum der Bank an vom Gesamtvollstreckungsverwalter verwerteten Sachen; BGH, Urteil vom 06.04.2000 - IX ZR 422/98, BGHZ 144, 192: vom Sequester und späteren Insolvenzverwalter durch Scheckeinlösung bewirkte Tilgung an die Bank sicherungsabgetreter Forderungen), entsprechend auch für die Vereitelung eines Absonderungsrechtes nach §§ 50, 51 InsO durch den Insolvenzverwalter (OLG Stuttgart, Urteil vom 24.10.2001 - 9 U 28/01, ZIP 2001, 2183 unter II 1 m.N.).
  • LG Berlin, 13.05.2008 - 14 O 438/07

    Anspruch eines Absonderungsberechtigten aufgrund eines Sicherungseigentums auf

    So findet eine Ersatzabsonderung grundsätzlich auch bei unberechtigter Weiterveräußerung von Sicherungseigentum durch den Schuldner vor Verfahrenseröffnung statt (vgl. BGH, ZIP 1998, 793 (797); OLG Stuttgart, ZIP 2001, 2183; Uhlenbruck, InsO, 12. Aufl., § 48 Rn. 32; BraunBäuerle, InsO, 3. Aufl., § 48 Rn. 38 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht