Rechtsprechung
   OLG Zweibrücken, 15.03.2007 - 3 W 19/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,6979
OLG Zweibrücken, 15.03.2007 - 3 W 19/07 (https://dejure.org/2007,6979)
OLG Zweibrücken, Entscheidung vom 15.03.2007 - 3 W 19/07 (https://dejure.org/2007,6979)
OLG Zweibrücken, Entscheidung vom 15. März 2007 - 3 W 19/07 (https://dejure.org/2007,6979)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,6979) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 1836 Abs 1 BGB, § 1987 BGB, § 1915 Abs 1 BGB, § 3 Abs 4 VBVG, § 56g Abs 5 S 2 FGG RP
    Vergütung des Nachlassverwalters: Festsetzung von Abschlagszahlungen; Darlegung der voraussichtlichen Vergütungshöhe

  • Judicialis

    Vergütung des Nachlassverwalters

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1915 Abs. 1 § 1987; VBVG § 3 Abs. 4
    Anspruch des Nachlassverwalters auf Abschlagszahlungen auf seine Vergütung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Vergütung der Tätigkeit eines Nachlassverwalters wie die eines Nachlasspflegers; Vergütung nach Prozentsätzen des Nachlasses; Festsetzung von Abschlagszahlungen und Vorauszahlungen; Begrenzte Nachprüfbarkeit von Ermessensentscheidungen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FGPrax 2007, 183
  • FamRZ 2007, 1191
  • Rpfleger 2007, 396
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Celle, 02.11.2011 - 7 W 53/11

    Nachlasspflegervergütung: Bemessung der Vergütungshöhe für einen berufsmäßigen

    Damit richtet sich die Höhe der festzusetzenden Vergütung - abweichend von § 3 VBVG - gemäß § 1915 Abs. 1 Satz 2 i. V. m. § 1836 Abs. BGB nach den für die Führung der Pflegschaft nutzbaren Fachkenntnissen des Pflegers sowie nach dem Umfang und der Schwierigkeit der Pflegschaftsgeschäfte (vgl. auch OLGR Zweibrücken 2007, 472; LG München, Besch. v. 08.02.2008 - 6 T 186/06 - veröffentl. in juris; OLG Brandenburg FamRZ 2011, 926; OLG Hamm MDR 2011, 609).
  • KG, 05.04.2011 - 1 W 518/10

    Vergütung des Nachlasspflegers: Anforderungen an die Geltendmachung des

    Die früher teilweise praktizierte Vergütung nach Prozentsätzen des Nachlasses (so OLG Düsseldorf, ZEV 1998, 356, 357) wird dem nicht gerecht und kommt daher nicht in Betracht (OLG Zweibrücken, Rpfleger 2007, 396; OLG Hamm, ZEV 2002, 466, 467; Zimmermann, ZEV 2005, 473, 474).
  • OLG Düsseldorf, 08.07.2013 - 25 Wx 29/13

    Bemessung der Vergütung des Nachlassverwalters; Nachlasspflegschaft als besondere

    § 1987 BGB hat daneben keine völlig eigenständige Bedeutung (vgl. OLG München Rpfleger 2006, 405; OLG Zweibrücken FamRZ 2007, 1191; Palandt/Weidlich, a. a. O., § 1987 BGB, Rdn. 2 m. w. Nachw.), sondern bestimmt nur, dass der Nachlassverwalter immer zu vergüten ist, wobei es auf seine berufsmäßige Tätigkeit nicht ankommt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht