Rechtsprechung
   OLG Zweibrücken, 10.05.2010 - 7 U 84/09   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Justiz Rheinland-Pfalz
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 346 Abs 2 S 2 BGB, § 357 BGB, § 358 Abs 4 S 2 BGB, § 358 Abs 4 S 3 BGB
    Widerruf und Rückabwicklung eines Verbraucherdarlehensvertrages: Anspruch der Bank auf Wertersatz für den Gebrauchsvorteil; Zinsen und Kosten für den Darlehensteil zur Finanzierung der Restschuldversicherung

  • nomos.de PDF, S. 32 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Widerruf und Rückabwicklung eines mit einer Restschuldversicherung verbundenen Darlehensvertrags

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsfolgen des Widerrufs einer Darlehensverpflichtung hinsichtlich der Restschuldversicherungsprämie

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Kenntnis der Sittenwidrigkeit von Darlehenszinsen bei falscher Angabe des effektiven Jahreszinses; Rückabwicklungsverhältnis bei Widerruf des Darlehensvertrages; Rechtsfolgen des Widerrufs einer Darlehensverpflichtung hinsichtlich der Restschuldversicherungsprämie

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • nomos.de PDF, S. 32 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Widerruf und Rückabwicklung eines mit einer Restschuldversicherung verbundenen Darlehensvertrags

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)  

  • OLG Schleswig, 20.10.2016 - 5 U 62/16  

    Ansprüche der Darlehensnehmer nach Widerruf eines Verbraucherdarlehensvertrages

    Dies bedeutet, dass dann, wenn Darlehensnehmende nachweisen können, dass der marktübliche Zins geringer als der vereinbarte war, sie nur den marktüblichen Zins zu zahlen haben (OLG Zweibrücken, Beschluss vom 10. Mai 2010 - 7 U 84/09, BeckRS 2010, 20609 m.w.N.; Hölldampf/Suchowerskyj, WM 2015, 999, 1001).
  • OLG Düsseldorf, 25.11.2016 - 16 U 5/16  

    Verbraucherkreditgeschäft - Vorzeitige Darlehensablösung

    Die wohl herrschende Auffassung und die überwiegende obergerichtliche Rechtsprechung geht von einer Anwendbarkeit des Widerrufsrechts auch auf einvernehmlich abgelöste oder gekündigte Verbraucherdarlehensverträge aus, wenn der Verbraucher bei der Ablösung in Unkenntnis seines fortbestehenden Widerrufsrechts handelte (OLG Hamm, Urteil vom 04.11.2015, 31 U 64/15, Juris Rn. 24; OLG Hamm, Urteil vom 25.03.2015, I-31 U 155/14, Juris Rn. 15; OLG Zweibrücken, Hinweisbeschluss vom 10.05.2012, 7 U 84/09, Juris Rn. 11; OLG Frankfurt, Beschluss vom 10.03.2014, 17 W 11/14, Juris Rn. 13; BeckOK-BGB/Müller-Christmann, 38. Ed. 2015, Rn. 13; ganz allgemein für die Anwendung beim gekündigten Vertrag Palandt/Grüneberg, 75. Aufl. 2016, § 355 BGB, Rn. 2; jurisPK-BGB/Hönninger, 7. Aufl. 2014, § 355 BGB, Rn. 10).

    Die vollständige beiderseitige Erfüllung eines Verbraucherdarlehensvertrages stünde dem Widerruf gerade nicht entgegen, da es anders als (früher) zum Haustürwiderrufsgesetz gerade keine entsprechende gesetzliche Anordnung gebe (OLG Zweibrücken, Beschluss vom 10.5.2012, 7 U 84/09, Juris Rn. 11).

  • BGH, 29.11.2011 - XI ZR 220/10  

    Darlehensvertrag: Berücksichtigung der Restschuldversicherungskosten bei Prüfung

    Eine derartige Einbeziehung der Restschuldversicherungskosten erweist sich indes aus Sicht des Darlehensnehmers als unergiebig, da sich das Ergebnis bei dieser Berechnungsweise aus Sicht des Darlehensnehmers nicht zu seinem Vorteil ändert; es verschiebt sich vielmehr das rechnerische Verhältnis der beiden effektiven Jahreszinssätze zueinander zugunsten des Darlehensgebers (BGH, Urteile vom 15. Januar 1987 - III ZR 217/85, BGHZ 99, 333, 336, vom 8. Juli 1982 - III ZR 60/81, WM 1982, 921, 923 und vom 24. März 1988 - III ZR 24/87, WM 1988, 647, 648; OLG Zweibrücken, Urteil vom 10. Mai 2010 - 7 U 84/09, juris Rn. 5).
  • OLG Düsseldorf, 22.07.2016 - 16 U 109/15  
    Die wohl herrschende Auffassung und die überwiegende obergerichtliche Rechtsprechung geht von einer Anwendbarkeit des Widerrufsrechts auch auf einvernehmlich abgelöste oder gekündigte Verbraucherdarlehensverträge aus, wenn der Verbraucher bei der Ablösung in Unkenntnis seines fortbestehenden Widerrufsrechts handelte (OLG Hamm, Urteil vom 04.11.2015, 31 U 64/15, Juris Rn. 24; OLG Hamm, Urteil vom 25.03.2015, I-31 U 155/14, Juris Rn. 15; OLG Zweibrücken, Hinweisbeschluss vom 10.05.2012, 7 U 84/09, Juris Rn. 11; OLG Frankfurt, Beschluss vom 10.03.2014, 17 W 11/14, Juris Rn. 13; BeckOK-BGB/Müller-Christmann, 38. Ed. 2015, Rn. 13; ganz allgemein für die Anwendung beim gekündigten Vertrag Palandt/Grüneberg, 75. Aufl. 2016, § 355 BGB, Rn. 2; jurisPK-BGB/Hönninger, 7. Aufl. 2014, § 355 BGB, Rn. 10).

    Die vollständige beiderseitige Erfüllung eines Verbraucherdarlehensvertrages stünde dem Widerruf gerade nicht entgegen, da es anders als (früher) zum Haustürwiderrufsgesetz gerade keine entsprechende gesetzliche Anordnung gebe (OLG Zweibrücken, Beschluss vom 10.5.2012, 7 U 84/09, Juris Rn. 11).

  • OLG Hamm, 25.03.2015 - 31 U 155/14  

    Widerruf eines Verbraucherdarlehensvertrages nach einvernehmlicher Aufhebung

    Die gegenteilige Ansicht würde dem Gedanken des Verbraucherschutzes nicht gerecht (vgl. auch OLG Zweibrücken Beschluss vom 10.5.2012 Az. 7 U 84/09).
  • OLG Hamm, 04.11.2015 - 31 U 64/15  

    Anforderungen an die Widerrufsbelehrung in einem Verbraucherdarlehensvertrag

    Die gegenteilige Ansicht würde dem Gedanken des Verbraucherschutzes nicht gerecht (vgl. nur Senat, Urteil vom 11.12.2013, 31 U 127/13, Juris Rz. 26; Senat, Urteil vom Urteil vom 25.03.2015; 31 U 155/14; OLG Zweibrücken Beschluss vom 10.5.2012 Az. 7 U 84/09).
  • OLG Koblenz, 07.10.2016 - 8 U 1167/15  
    Dieser von einer Vielzahl von Oberlandesgerichten vertretenen Rechtsauffassung (vgl. OLG Hamm, Urteil vom 25. März 2015 - 1-31 U 155/14, 31 U 155/14-, Rn. 15, juris; OLG Hamm, Urteil vom 11. Dezember 2013 -1-31 U 127/13, 31 U 127/13-, Rn. 26, juris; OLG Zweibrücken, Beschluss vom 10. Mai 2010 - 7 U 84/09 -, Rn. 11, juris) hat sich der Senat bereits früher unter angeschlossen (vgl. Beschluss vom 26. Mai 2015 - 8 U 1096/14 n.v.) und hält daran fest.
  • OLG Koblenz, 07.10.2016 - 8 U 1325/15  

    Darlehensrecht: Widerruf der Willenserklärung zum Abschluss eines

    Dieser von einer Vielzahl von Oberlandesgerichten vertretenen Rechtsauffassung (vgl. OLG Hamm, Urteil vom 25. März 2015 - I-31 U 155/14, 31 U 155/14 -, Rn. 15, juris; OLG Hamm, Urteil vom 11. Dezember 2013 - I-31 U 127/13, 31 U 127/13 -, Rn. 26, juris; OLG Zweibrücken, Beschluss vom 10. Mai 2010 - 7 U 84/09 -, Rn. 11, juris) hat sich der Senat bereits früher angeschlossen (vgl. Beschluss vom 26. Mai 2015 - 8 U 1096/14 -, n.v.) und hält daran fest.
  • OLG Koblenz, 26.05.2015 - 8 U 1096/14  
    Die gegenteilige Ansicht würde dem Gedanken des Verbraucherschutzes nicht gerecht (vgl. OLG Hamm, Urteil vom 25. März 2015 - I-31 U 155/14, 31 U 155/14 -, Rn. 15, juris; OLG Hamm, Urteil vom 11. Dezember 2013 - I-31 U 127/13, 31 U 127/13 -, Rn. 26, juris OLG Zweibrücken, Beschluss vom 10. Mai 2010 - 7 U 84/09 -, Rn. 11, juris).
  • OLG Hamm, 11.12.2013 - 31 U 127/13  

    Anforderungen an die Widerrufsbelehrung hinsichtlich eines Darlehensvertrages mit

    Die gegenteilige Ansicht würde auch dem Gedanken des Verbraucherschutzes nicht gerecht (vgl. auch OLG Zweibrücken Beschluss vom 10.5.2012 Az. 7 U 84/09).
  • OLG Frankfurt, 17.02.2016 - 23 U 135/15  

    Keine Verwirkung des Widerrufs aus wirtschaftlichen Gründen bei unwirksamer

  • OLG Koblenz, 29.07.2016 - 8 U 911/15  

    Widerruf eines Verbraucherdarlehensvertrags: Ordungsgemäßheit einer

  • OLG Koblenz, 29.07.2016 - 8 U 922/15  

    Verbraucherdarlehensvertrag: Anspruch des Darlehensnehmers auf Rückzahlung der

  • LG Saarbrücken, 24.06.2016 - 1 O 24/16  
  • LG Mönchengladbach, 24.04.2014 - 10 O 272/13  
  • LG Dortmund, 23.05.2013 - 12 O 483/12  

    Rückzahlungsansprüche des Darlehensnehmers aus einem Darlehensvertrag nach

  • LG Bonn, 27.04.2012 - 2 O 296/11  

    Rückzahlung von Darlehen hinsichtlich Erklärung des Widerrufs i.R.v.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht