Rechtsprechung
   OVG Berlin, 12.12.2002 - 2 S 37.02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,9246
OVG Berlin, 12.12.2002 - 2 S 37.02 (https://dejure.org/2002,9246)
OVG Berlin, Entscheidung vom 12.12.2002 - 2 S 37.02 (https://dejure.org/2002,9246)
OVG Berlin, Entscheidung vom 12. Dezember 2002 - 2 S 37.02 (https://dejure.org/2002,9246)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,9246) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • nomos.de PDF, S. 55

    Zum vorläufigen Rechtsschutz gegen das Dosenpfand

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz gegen die Einführung einer Pfanderhebungspflicht auf Einweg-Getränkeverpackungen; Rechtfertigung eines generellen Aufschubs der Eintritts einer Pfanderhebungspflicht bei einem Verstoß nationaler Regelungen der Verpackungsordnung ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 20.10.2005 - 12 B 3.05

    Klagen gegen das Dosenpfand auch in zweiter Instanz erfolglos

    Dass dieses sich aus der Gesetzessystematik ergebende Verständnis der Ermächtigungsnorm auch dem Sinn und Zweck und der Entstehungsgeschichte der Vorschrift entspricht, ist in den Entscheidungen des 2. Senats des Oberverwaltungsgerichts Berlin in den Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes bereits des Näheren dargelegt worden, (vgl. OVG Berlin, Beschluss vom 20. Februar 2002 - OVG 2 S 6.01 -, BA 36 ff.; Beschluss vom 12. Dezember 2002 - OVG 2 S 37.02 -, BA S. 8; Beschluss vom 12. März 2003 - OVG 2 S 3.03 -, BA S. 8; s. ferner VG Berlin, Beschluss vom 2. Oktober 2002 - VG 10 A 349.02 -, BA S. 6 bis 11).

    Die Wahl der organisatorischen und rechtlichen Vorkehrungen, mit deren Hilfe dies zu bewerkstelligen ist, ist vielmehr den Getränkeherstellern und -vertreibern im Rahmen der ihnen obliegenden Produktverantwortung überlassen (vgl. bereits OVG Berlin, Beschluss vom 12. Dezember 2002 - OVG 2 S 37.02 -, BA S. 5 f.).

  • BVerfG, 20.10.2004 - 1 BvR 117/03

    Zum so genannten Dosenpfand

    gegen a) den Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Berlin vom 12. Dezember 2002 - OVG 2 S 37.02 -, b) den Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin vom 2. Oktober 2002 - VG 10 A 349.02 -.
  • OVG Berlin, 15.04.2004 - 2 S 38.03

    Dosenpfand IV

    Von der Ermächtigungskonformität der hier in Frage stehenden Bestimmungen der Verpackungsverordnung geht der Senat in seiner ständigen Rechtsprechung in einstweiligen Rechtsschutzverfahren seit dem Beschluss vom 22. Februar 2002 aus (DVBl. 2002, S. 631, 635 und die Beschlüsse vom 12. Dezember 2002 (OVG 2 S 37.03 u.a., ZUR 2003, S. 114, 116).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht