Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 02.12.2009 - 11 S 81.08, 11 S 8.09, 11 S 9.09, 11 S 10.09, 11 S 32.09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,1648
OVG Berlin-Brandenburg, 02.12.2009 - 11 S 81.08, 11 S 8.09, 11 S 9.09, 11 S 10.09, 11 S 32.09 (https://dejure.org/2009,1648)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 02.12.2009 - 11 S 81.08, 11 S 8.09, 11 S 9.09, 11 S 10.09, 11 S 32.09 (https://dejure.org/2009,1648)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 02. Dezember 2009 - 11 S 81.08, 11 S 8.09, 11 S 9.09, 11 S 10.09, 11 S 32.09 (https://dejure.org/2009,1648)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,1648) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 110 Abs 1 S 1 TKG, § 113a TKG, EGRL 24/2006, Art 3 Abs 1 GG, Art 12 Abs 1 GG
    Telekommunikationsgesetz; Vorratsdatenspeicherung; gesetzliche Kostentragung für TK-Unternehmen; Festnetztelefonie; Entwicklung und Betreiben v.a. von Unternehmens- und Behördennetzen; öffentliche Zugänglichkeit; Steuerstaatlichkeit; verfassungsrechtliche Bedenken; ...

  • webshoprecht.de

    Keine vorläufige Befreiung von der Kosten der Vorratsdatenspeicherung

  • Judicialis

    Telekommunikationsgesetz; Vorratsdatenspeicherung; gesetzliche Kostentragung für TK-Unternehmen; Festnetztelefonie; Entwicklung und Betreiben v.a. von Unternehmens- und Behördennetzen; öffentliche Zugänglichkeit; Steuerstaatlichkeit; verfassungsrechtliche Bedenken;

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Einleitung von Maßnahmen wegen des Unterlassens der Vorhaltung von Anlagen zur Vorratsdatenspeicherung; Gemeinschaftsrechtlicher Effektivitätsgrundsatz; Verstoß gegen das "Generalprinzip der Steuerstaatlichkeit"; Zulässigkeit der Auferlegung der Kosten auf die ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Keine Aussetzung der Verpflichtung von Telekommunikationsunternehmen, die technischen Vorkehrungen für die Vorratsdatenspeicherung zu schaffen

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Firmen müssen Technik für Vorratsdatenspeicherung beschaffen

  • heise.de (Pressebericht)

    Firmen müssen Technik für Vorratsdatenspeicherung beschaffen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Einleitung von Maßnahmen wegen des Unterlassens der Vorhaltung von Anlagen zur Vorratsdatenspeicherung; Gemeinschaftsrechtlicher Effektivitätsgrundsatz; Verstoß gegen das "Generalprinzip der Steuerstaatlichkeit"; Zulässigkeit der Auferlegung der Kosten auf die ...

  • teltarif.de (Pressemeldung)

    Firmen müssen Technik für Vorratsdatenspeicherung zahlen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Nun doch: TK-Anbieter müssen zur Vorratsdatenspeicherung Technik auf eigene Kosten bereithalten

  • kanzlei.biz (Pressemitteilung)

    Pflicht zur Vorratsdatenspeicherung auf eigene Kosten

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Unternehmen müssen Technik für Datenspeicherung vorhalten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    OLG Berlin-Brandenburg zur Pflicht von Telekommunikationsunternehmen technische Vorkehrungen für Vorratsdatenspeicherung zu schaffen - Zweifel an Kostenregelung kein Grund Verpflichtungen aus Regelung des Gemeinschaftsrecht auszusetzen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2010, 269
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.06.2017 - 13 B 238/17

    Anlasslose Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen Europarecht

    vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 2. Dezember 2009 - 11 S 81.08 - Juris Rn. 46; Happ, in: Eyermann, Verwaltungsgerichtsordnung, 14. Auflage 2014, § 123 Rn. 21 und 23; Schoch, in: Schoch/Schneider/Bier, Verwaltungsgerichtsordnung, Loseblattsammlung, Stand: 26. Ergänzungslieferung März 2014, § 123 Rn. 50, 52 ff., 56 f.; Wollenschläger, in: Gärditz, Verwaltungsgerichtsordnung, 2013, § 123 Rn. 17.

    vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 2. Dezember 2009 - 11 S 81.08 - Juris Rn. 42; OVG NRW, Beschluss vom 1. August 2013 - 4 B 608/13 - NVwZ 2014, 92 = Juris Rn. 2 ff.; Happ, in: Eyermann, Verwaltungsgerichtsordnung, 14. Auflage 2014, § 123 Rn. 37; Schoch, in: Schoch/Schneider/ Bier, Verwaltungsgerichtsordnung, Loseblattsammlung, Stand: 26. Ergänzungslieferung März 2014, § 123 Rn. 45; Wollenschläger, in: Gärditz, Verwaltungsgerichtsordnung, 2013, § 123 Rn. 98.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 26. Februar 2014 - 6 C 3.13 - BVerwGE 149, 94 Rn. 28; OVG NRW, Beschluss vom 11. Juni 2003 - 6 B 566/13 - Juris Rn. 3 ff.; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 2. Dezember 2009 - 11 S 81.08 - Juris Rn. 83 ff.; Happ, in: Eyermann, Verwaltungsgerichtsordnung, 14. Auflage 2014, § 123 Rn. 49; differenzierend Schoch, in: Schoch/Schneider/Bier, Verwaltungsgerichtsordnung, Loseblattsammlung, Stand: 26. Ergänzungslieferung März 2014, § 123 Rn. 64 f.; Wollenschläger, in: Gärditz, Verwaltungsgerichtsordnung, 2013, § 123 Rn. 104.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.08.2017 - 13 B 762/17
    vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 2. Dezember 2009 - 11 S 81.08 - Juris Rn. 42; OVG NRW, Beschluss vom 1. August 2013 - 4 B 608/13 - NVwZ 2014, 92 = Juris Rn. 2 ff.; Happ, in: Eyermann, Verwaltungsgerichtsordnung, 14. Auflage 2014, § 123 Rn. 37; Schoch, in: Schoch/Schneider/ Bier, Verwaltungsgerichtsordnung, Loseblattsammlung, Stand: 26. Ergänzungslieferung März 2014, § 123 Rn. 45; Wollenschläger, in: Gärditz, Verwaltungsgerichtsordnung, 2013, § 123 Rn. 98.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 02.12.2009 - 11 S 32.09

    Telekommunikationsgesetz; Vorratsdatenspeicherung; Kostentragung für

    Allerdings hat der Senat hinsichtlich der hier nur streitgegenständlichen Pflicht für TK-Unternehmen zur Tragung der Kosten der Vorratsdatenspeicherung entgegen der Annahme des Verwaltungsgerichts keine den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 VwGO hinreichend rechtfertigenden verfassungsrechtlichen Bedenken (vgl. hierzu den Beschluss des Senats vom heutigen Tage im Verfahren OVG 11 S 81.08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht