Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 07.02.2008 - 5 NC 67.08, 5 M 6.08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,14105
OVG Berlin-Brandenburg, 07.02.2008 - 5 NC 67.08, 5 M 6.08 (https://dejure.org/2008,14105)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 07.02.2008 - 5 NC 67.08, 5 M 6.08 (https://dejure.org/2008,14105)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 07. Februar 2008 - 5 NC 67.08, 5 M 6.08 (https://dejure.org/2008,14105)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,14105) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer

    Streit über die Zulassungsfähigkeit zu einem beschränkten Bachelorstudiengang; Umfang der gerichtlichen Sachaufklärungspflicht in Bezug auf die Ermittlung von vorhandenen Ausbildungskapazitäten; Anforderungen an einen effektiven Rechtsschutz in ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 07.02.2008 - 5 M 6.08

    Streit über die Zulassungsfähigkeit zu einem beschränkten Bachelorstudiengang;

    OVG 5 NC 67.08 OVG 5 M 6.08.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 22.09.2009 - 83 DB 1.09

    Vorläufige Dienstenthebung; Einbehaltung von Bezügen; Schriftsatz;

    Bis zu dem Zeitpunkt, in dem eine schriftliche Entscheidung das Gericht verlässt, muss sie gegebenenfalls zurückgeholt werden, wenn dies etwa zum Zwecke einer Änderung oder auch einer Ergänzung im Hinblick auf eine noch in den Verfügungsbereich der Geschäftsstelle gelangten Stellungnahme eines Beteiligten erforderlich ist (vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 7. Februar 2008 - 5 NC 67.08, 5 M 6.08 -, juris Rn. 4).
  • OLG Frankfurt, 26.11.2008 - 7 U 114/08

    Eintrittspflicht der Rechtsschutzversicherung für Klagen auf Hochschulzulassung

    34 Soweit die Verwaltungsgerichte (vgl. Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 7.2.2008, Az.: 5 NC 67.08, 5 M 6.08) von Studienplatzklägern trotz des geltenden Amtsermittlungsgrundsatzes (§ 86 VwGO) verlangen, dass diese auf der Grundlage der ihnen zugänglich gemachten Unterlagen ihren Vortrag, die Kapazität werde nicht ausgeschöpft, glaubhaft machen, kann dies jedenfalls nicht auf den Deckungsanspruch in der Rechtsschutzversicherung übertragen werden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht