Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 10.01.2017 - 6 N 114.15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,245
OVG Berlin-Brandenburg, 10.01.2017 - 6 N 114.15 (https://dejure.org/2017,245)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10.01.2017 - 6 N 114.15 (https://dejure.org/2017,245)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10. Januar 2017 - 6 N 114.15 (https://dejure.org/2017,245)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,245) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    Art 5 Abs 1 S 2 GG, § 66a Abs 1 FFG 1979 2004, § 66a Abs 3 FFG 1979 2004, § 70 Abs 1 FFG 1979 2004, § 70 Abs 2 FFG 1979 2004
    Filmabgabe; Vertrieb von Presseerzeugnissen mit beigefügter DVD

  • Entscheidungsdatenbank Brandenburg

    Art 5 Abs 1 S 2 GG, § 66a Abs 1 FFG 2004, § 66a Abs 3 FFG 2004, § 70 Abs 1 FFG 2004, § 70 Abs 2 FFG 2004, § 70 Abs 3 FFG 2004, § 70 Abs 7 FFG 2004
    Antrag auf Zulassung der Berufung; Filmförderung; Filmabgabe; Presseverlag; Vertrieb von Presseerzeugnissen mit beigefügter DVD; Covermounts; Split-Version; Attraktivitätssteigerung des Printerzeugnisses; Programmanbieter; sonderabgabenrechtliche Vorgaben; homogene ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 2017, 841
  • ZUM 2017, 602
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Berlin, 11.09.2018 - 21 K 380.18

    Heranziehung zu einer Filmabgabe

    Ein Verlagsunternehmen, das DVDs als sogenannte Covermounts seinen Zeitschriften beifügt, ist, auch wenn es kein (originäres) Unternehmen der Film- und Videowirtschaft ist, Video-Pogrammanbieterin im Sinne des § 66a des Filmförderungsgesetzes und damit filmabgabepflichtig (Bestätigung der Rechtsprechung der Kammer mit Urteil vom 23. Juni 2015 - VG 21 K 137.14 - [bestätigt mit Beschluss des OVG Berlin-Brandenburg vom 10. Januar 2017 - OVG 6 N 114.15 -]).

    Das hat die Kammer bereits mit Urteil vom 23. Juni 2015 - VG 21 K 137.14 - entschieden und ist vom Berufungsgericht der Kammer mit Beschluss vom 10. Januar 2017 - OVG 6 N 114.15 - (jeweils juris) bestätigt worden.

    Es liegt auf der Hand, dass die Klägerin jedenfalls mittelbar von auf konkrete Filme bezogenem Absatzmarketing profitiert bzw. profitieren kann (so bereits OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 10. Januar 2017 - 6 N 114.15 - juris, Rn. 9).

    Offensichtlich erhöhen die beigefügten Filmwerke die Attraktivität ihrer Zeitschrift (auch hierzu bereits OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 10. Januar 2017, a.a.O., Rn. 8).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 27.11.2019 - 6 B 9.18

    Filmabgabe; DVD als Beilage zu Programmzeitschrift; Verjährung; Verbrauchsteuer

    Senatsbeschluss vom 10. Januar 2017 - OVG 6 N 114.15 -.

    Die Klägerin ist Programmanbieterin im Sinne der Vorschrift, da sie als Inhaberin der Lizenzrechte Bildträger, die mit Filmen mit einer Laufzeit von mehr als 58 Minute bespielt sind, vertrieben hat (Senatsbeschluss vom 1. Januar 2017 - OVG 6 N 114.15 -, NJW 2017, S. 841 f., Rn. 5 bei juris).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 15.02.2018 - 6 B 8.17

    Berechtigung zum Vertrieb und Inverkehrbringen eines Films; Umfang der

    Das Filmförderungsgesetz unterliegt einer eigenständigen filmförderungsrechtlichen bzw. sonderabgaberechtlichen Beurteilung (Senatsbeschluss vom 10. Januar 2017 - OVG 6 N 114.15 -, NJW 2017, S. 841 f., Rn. 5 bei juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht