Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 10.05.2011 - 12 B 9.10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,18184
OVG Berlin-Brandenburg, 10.05.2011 - 12 B 9.10 (https://dejure.org/2011,18184)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10.05.2011 - 12 B 9.10 (https://dejure.org/2011,18184)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 10. Mai 2011 - 12 B 9.10 (https://dejure.org/2011,18184)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,18184) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    Art 12 Abs 1 GG, § 28 Abs 2 S 2 WiPrO, § 28 Abs 4 S 1 Nr 1a WiPrO
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft; gesetzlicher Vertreter und Gesellschafter; Erteilung einer Ausnahmegenehmigung; Diplom-Volkswirt; besonders befähigte Person; besondere Art der Befähigung; Einbeziehung berufsstandfremder Kenntnisse; wirtschaftsprüferähnliche Fähigkeiten; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Notwendigkeit einer besonderen Art der Befähigung in Form berufsstandfremden Fachwissens bei der Erteilung einer Ausnahmegenehmigung nach § 28 Abs. 2 S. 2 WPO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Notwendigkeit einer besonderen Art der Befähigung in Form berufsstandfremden Fachwissens bei der Erteilung einer Ausnahmegenehmigung nach § 28 Abs. 2 S. 2 WPO

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OVG Berlin-Brandenburg, 22.05.2014 - 12 B 8.12

    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft; Ausnahmegenehmigung; gesetzlicher Vertreter;

    Die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung nach § 28 Abs. 2 Satz 2 WPO setzt tatbestandlich eine besondere Art der Befähigung in Form berufsstandfremden Fachwissens voraus (wie Urteil vom 10. Mai 2011 - OVG 12 B 9.10 - juris).

    Der Senat hält diesbezüglich an seiner bisherigen Rechtsprechung auch nach erneuter Überprüfung fest (vgl. Senatsurteil vom 10. Mai 2011 - OVG 12 B 9.10 -, DStR 2011, 1484, juris).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht