Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 15.08.2013 - 6 S 18.13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,23596
OVG Berlin-Brandenburg, 15.08.2013 - 6 S 18.13 (https://dejure.org/2013,23596)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 15.08.2013 - 6 S 18.13 (https://dejure.org/2013,23596)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 15. August 2013 - 6 S 18.13 (https://dejure.org/2013,23596)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,23596) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 123 Abs 1 VwGO, § 146 Abs 4 S 6 VwGO, Art 3 Abs 2 GG, § 18 Abs 1 BBesG, § 33 Abs 1 BLV
    Bundesbeamtin; Tarifbeschäftigte; Besoldungsgruppe A 16; Referatsleiterinnen; Konkurrentenstreitigkeit; Bewerbungsverfahrensanspruch; sog. Topfwirtschaft; Anforderungsprofil; fehlerhaftes Auswahlverfahren; "Möglicherscheinen" der Auswahl bei rechtsfehlerfreiem Verfahren; ...

  • Entscheidungsdatenbank Brandenburg

    § 123 Abs 1 VwGO, § 146 Abs 4 S 6 VwGO, Art 3 Abs 2 GG, § 18 Abs 1 BBesG, § 33 Abs 1 BLV, § 52 Abs 2 GKG
    Bundesbeamtin; Tarifbeschäftigte; Besoldungsgruppe A 16; Referatsleiterinnen; Konkurrentenstreitigkeit; Bewerbungsverfahrensanspruch; sog. Topfwirtschaft; Anforderungsprofil; fehlerhaftes Auswahlverfahren; "Möglicherscheinen" der Auswahl bei rechtsfehlerfreiem Verfahren; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Glaubhaftmachung eines Anordnungsanspruchs im einstweiligen Rechtsschutz bzgl. der Auswahlentscheidung für eine Beförderungsstelle von A 15 nach A 16

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Glaubhaftmachung eines Anordnungsanspruchs im einstweiligen Rechtsschutz bzgl. der Auswahlentscheidung für eine Beförderungsstelle von A 15 nach A 16

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    In Beförderungsauswahlverfahren müssen frühere dienstliche Beurteilungen nicht zwingend beigezogen werden

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    In Beförderungsauswahlverfahren müssen frühere dienstliche Beurteilungen nicht zwingend beigezogen werden

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 31.03.2017 - 1 B 6/17

    Bezug beamtenrechtlicher Auswahlentscheidungen um Beförderungsämter auf das

    vgl. OVG Berlin-Bbg., Beschlüsse vom 15. August 2013 - OVG 6 S 18.13 -, juris, Rn. 12, und vom 24. Februar 2011 - OVG 6 S 35.10 -, juris, Rn. 6; Lemhöfer, in: Lemhöfer/Leppek, das Laufbahnrecht der Bundesbeamten, Stand: Okt.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 31.03.2017 - 1 B 7/17

    Zulassen der Bewerbungen von Beamten um das höherwertige Amt i.R.e. Beförderung;

    vgl. OVG Berlin-Bbg., Beschlüsse vom 15. August 2013 - OVG 6 S 18.13 -, juris, Rn. 12, und vom 24. Februar 2011 - OVG 6 S 35.10 -, juris, Rn. 6; Lemhöfer, in: Lemhöfer/Leppek, das Laufbahnrecht der Bundesbeamten, Stand: Okt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht