Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 18.03.2014 - 5 NC 68.13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,8559
OVG Berlin-Brandenburg, 18.03.2014 - 5 NC 68.13 (https://dejure.org/2014,8559)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 18.03.2014 - 5 NC 68.13 (https://dejure.org/2014,8559)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 18. März 2014 - 5 NC 68.13 (https://dejure.org/2014,8559)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,8559) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    Art 12 Abs 1 GG, § 1 ÄApprO 2002, § 2 ÄApprO 2002, § 41 Abs 2 ÄApprO 2002, Art 6 Abs 2 S 1 HSchulZulStVtr BE 2008
    Charité-Universitätsmedizin Berlin; Humanmedizin; WS 2012/13; 1. FS; Modellstudiengang; Kapazitätsermittlung; Normierung der Kapazitätsermittlungsmethode (verneint); Normwertfestsetzung; Neufestsetzung für den Modellstudiengang (verneint); Innovationsklausel; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 23.09.2014 - 5 NC 120.13

    Charité-Universitätsmedizin Berlin, Humanmedizin, SS 2013, 1. FS,

    Wie der Senat bereits in seinen Beschlüssen vom 25. November 2011 (OVG 5 NC 136.11 u.a. [WS 2010/11], BA S. 10 ff., juris Rn. 21 ff.), vom 21. Februar 2012 - OVG 5 NC 286.11 u.a. - [SS 2011], BA S. 9 ff., juris Rn. 18 ff., vom 19. März 2012 (OVG 5 NC 311.11 u.a. [SS 2011], BA S. 10 ff.) und vom 14. Dezember 2012 (OVG 5 NC 63.12 u.a. [WS 2011/12], BA S. 5 ff., juris Rn. 9 ff.; vgl. ferner Beschlüsse vom 20. Dezember 2012 - OVG 5 NC 168.12 -, BA S. 9 ff., vom 17. Januar 2013 - OVG 5 NC 153.12 u.a. -, BA S. 12 ff., vom 25. Januar 2013 - OVG 5 NC 169.12 u.a. -, BA S. 6 ff. [jeweils SS 2012]) und vom 18. März 2014 - OVG 5 NC 13.13 u.a. -, BA S. 7 ff., juris Rn. 13 ff., - OVG 5 NC 67.13 u.a.-, BA S. 5 ff., juris Rn. 10 ff., - OVG 5 NC 68.13 -, BA S. 9 ff., juris Rn. 15 ff., - OVG 5 NC 69.13 u.a. -, BA S. 11 ff., juris Rn. 18 ff. [jeweils WS 2012/13]) ausgeführt hat, sind - wie nahezu alle Parameter des Kapazitätsrechts - auch die Eingabegrößen, die den patientenbezogenen Engpass bestimmen, in ihrer Höhe nicht im naturwissenschaftlichen Sinne beweisbar.

    Vor dem Hintergrund, dass nur stundenweise in den Krankenhausbetrieb eingegliederte Patienten aus organisatorischen Gründen seltener für die Ausbildung verfügbar sind und ihrer Eignungswahrscheinlichkeit und Belastbarkeit Grenzen gesetzt sind, macht die Abgrenzung von tagesbelegten Betten einerseits und PNZ andererseits aus kapazitätsrechtlicher Sicht Sinn (zuletzt Beschlüsse des Senats vom 17. Januar 2013 - OVG 5 NC 153.12 u.a. -, BA S. 12 ff., vom 25. Januar 2013 - OVG 5 NC 169.12 u.a. -, BA S. 8 f. [jeweils SS 2012] und vom 18. März 2014 - OVG 5 NC 67.13 u.a.-, BA S. 8, juris Rn. 12, - OVG 5 NC 68.13 -, BA S. 9, juris Rn. 14, - OVG 5 NC 69.13 u.a. -, BA S. 10 f., juris Rn. 17 [jeweils WS 2012/13]).

    Es ist Sache des Normgebers zu entscheiden, ob und in welcher Weise er die maßgeblichen Eingabegrößen, die zugleich die Belange der Wissenschaft in Forschung und Lehre, der Ausbildung und der Gesundheitspflege zum Ausgleich zu bringen bestimmt sind, ggfs. anpasst (so zuletzt Beschlüsse des Senats vom 25. Januar 2013 - OVG 5 NC 169.12 u.a. -, [SS 2012], BA S. 9 f. und vom 18. März 2014 - OVG 5 NC 13.13 u.a. -, BA S. 7 f., juris Rn. 13, - OVG 5 NC 67.13 u.a.-, BA S. 5 f., juris Rn. 10, - OVG 5 NC 68.13 -, BA S. 9 f., juris Rn. 15, - OVG 5 NC 69.13 u.a. -, BA S. 11, juris Rn. 18 [jeweils WS 2012/13]; ferner OVG Lüneburg, Beschluss vom 22. August 2013 - 2 NB 394/12 -, juris Rn. 18; vgl. allgemein zum Kontrollmaßstab der verwaltungsgerichtlichen Norminzidenzkontrolle bei der Überprüfung kapazitätsrechtlicher Parameterregelungen und zu den Grenzen richterlicher "Richtigkeitskontrolle": Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 17. Dezember 1986 - BVerwG 7 C 41.84 u.a. -, juris; zum Krankenversorgungsabzug nach § 9 Abs. 3 Satz 2 Nr. 3 Buchst. c KapVO: Beschlüsse des Senats vom 9. Oktober 2004 - OVG 5 NC 423.04 - [Zahnmedizin, Sommersemester 2004] und vom 24. August 2009 - OVG 5 NC 10.09 - [Zahnmedizin, Wintersemester 2008/09]; vgl. ferner zum klinischen Studienabschnitt BayVGH München, Beschluss vom 10. April 1987 - 7 CE 86.12013 -, KMK-HSchR 1987, 883; OVG Münster, Beschluss vom 1. Oktober 2009 - 13 B 1186.09 -, juris Rn. 7).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 26.09.2016 - 5 NC 12.16

    Charité-Universitätsmedizin Berlin; Humanmedizin; WS 2015/16; 1. FS;

    Wie der Senat bereits in seinen Beschlüssen vom 25. November 2011 (OVG 5 NC 136.11 u.a. [WS 2010/11], BA S. 10 ff., juris Rn. 21 ff.), vom 21. Februar 2012 - OVG 5 NC 286.11 u.a. - [SS 2011], BA S. 9 ff., juris Rn. 18 ff., vom 19. März 2012 (OVG 5 NC 311.11 u.a. [SS 2011], BA S. 10 ff.) und vom 14. Dezember 2012 (OVG 5 NC 63.12 u.a. [WS 2011/12], BA S. 5 ff., juris Rn. 9 ff.; vgl. ferner Beschlüsse vom 20. Dezember 2012 - OVG 5 NC 168.12 -, BA S. 9 ff., vom 17. Januar 2013 - OVG 5 NC 153.12 u.a. -, BA S. 12 ff., vom 25. Januar 2013 - OVG 5 NC 169.12 u.a. -, BA S. 6 ff. [jeweils SS 2012]) und vom 18. März 2014 - OVG 5 NC 13.13 u.a. -, BA S. 7 ff., juris Rn. 13 ff., - OVG 5 NC 67.13 u.a.-, BA S. 5 ff., juris Rn. 10 ff., - OVG 5 NC 68.13 -, BA S. 9 ff., juris Rn. 15 ff., - OVG 5 NC 69.13 u.a. -, BA S. 11 ff., juris Rn. 18 ff. [jeweils WS 2012/13]) ausgeführt hat, sind - wie nahezu alle Parameter des Kapazitätsrechts - auch die Eingabegrößen, die den patientenbezogenen Engpass bestimmen, in ihrer Höhe nicht im naturwissenschaftlichen Sinne beweisbar.

    Vor dem Hintergrund, dass nur stundenweise in den Krankenhausbetrieb eingegliederte Patienten aus organisatorischen Gründen seltener für die Ausbildung verfügbar sind und ihrer Eignungswahrscheinlichkeit und Belastbarkeit Grenzen gesetzt sind, macht die Abgrenzung von tagesbelegten Betten einerseits und PNZ andererseits aus kapazitätsrechtlicher Sicht Sinn (zuletzt Beschlüsse des Senats vom 17. Januar 2013 - OVG 5 NC 153.12 u.a. -, BA S. 12 ff., vom 25. Januar 2013 - OVG 5 NC 169.12 u.a. -, BA S. 8 f. [jeweils SS 2012] und vom 18. März 2014 - OVG 5 NC 67.13 u.a.-, BA S. 8, juris Rn. 12, - OVG 5 NC 68.13 -, BA S. 9, juris Rn. 14, - OVG 5 NC 69.13 u.a. -, BA S. 10 f., juris Rn. 17 [jeweils WS 2012/13]).

    Es ist Sache des Normgebers zu entscheiden, ob und in welcher Weise er die maßgeblichen Eingabegrößen, die zugleich die Belange der Wissenschaft in Forschung und Lehre, der Ausbildung und der Gesundheitspflege zum Ausgleich zu bringen bestimmt sind, ggfs. anpasst (so zuletzt Beschlüsse des Senats vom 25. Januar 2013 - OVG 5 NC 169.12 u.a. -, [SS 2012], BA S. 9 f. und vom 18. März 2014 - OVG 5 NC 13.13 u.a. -, BA S. 7 f., juris Rn. 13, - OVG 5 NC 67.13 u.a.-, BA S. 5 f., juris Rn. 10, - OVG 5 NC 68.13 -, BA S. 9 f., juris Rn. 15, - OVG 5 NC 69.13 u.a. -, BA S. 11, juris Rn. 18 [jeweils WS 2012/13]; ferner OVG Lüneburg, Beschluss vom 22. August 2013 - 2 NB 394/12 -, juris Rn. 18; vgl. allgemein zum Kontrollmaßstab der verwaltungsgerichtlichen Norminzidenzkontrolle bei der Überprüfung kapazitätsrechtlicher Parameterregelungen und zu den Grenzen richterlicher "Richtigkeitskontrolle": Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 17. Dezember 1986 - BVerwG 7 C 41.84 u.a. -, juris; zum Krankenversorgungsabzug nach § 9 Abs. 3 Satz 2 Nr. 3 Buchst. c KapVO: Beschlüsse des Senats vom 9. Oktober 2004 - OVG 5 NC 423.04 - [Zahnmedizin, Sommersemester 2004] und vom 24. August 2009 - OVG 5 NC 10.09 - [Zahnmedizin, Wintersemester 2008/09]; vgl. ferner zum klinischen Studienabschnitt BayVGH München, Beschluss vom 10. April 1987 - 7 CE 86.12013 -, KMK-HSchR 1987, 883; OVG Münster, Beschluss vom 1. Oktober 2009 - 13 B 1186.09 -, juris Rn. 7).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 18.03.2014 - 5 NC 69.13

    Charité-Universitätsmedizin Berlin; Humanmedizin; WS 2012/13; 1. FS,

    Mit der Beschwerde macht der Antragsteller/die Antragstellerin u.a. unter Bezugnahme auf die in den Verfahren OVG 5 NC 182.11 (WS 2010/11) und OVG 5 NC 68.13 (WS 2012/13) erhobenen Beschwerden sowie die im Verfahren OVG 5 NC 125.11 (WS 2010/11) eingelegte Verfassungsbeschwerde geltend:.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht