Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 21.04.2016 - 12 N 41.14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,8998
OVG Berlin-Brandenburg, 21.04.2016 - 12 N 41.14 (https://dejure.org/2016,8998)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 21.04.2016 - 12 N 41.14 (https://dejure.org/2016,8998)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 21. April 2016 - 12 N 41.14 (https://dejure.org/2016,8998)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,8998) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    Art. 2 Abs 1 GG, Art 1 Abs 1 GG, Art 5 Abs 3 GG, § 12 UrhG, § 1 InfFrG BE
    Zulassungsbegehren; Beigeladene; Informationszugang; Einsicht in Habilitationsschrift; Veröffentlichung; Ablieferungsfrist; Verlängerung; personenbezogene Daten; Prüfungsleistung; Wissenschaftsfreiheit; Erstveröffentlichung; Dispositionsbefugnis; wissenschaftliche Laufbahn; Lehrbefähigung; Abwägung schutzwürdiger Belange; Kontrollinteresse

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OVG Berlin-Brandenburg, 14.07.2016 - 12 B 24.15

    Informationszugang; Sozialgericht; Kontaktdaten; Durchwahlnummern;

    Das ist bei der Vorbereitung von Sekundäransprüchen gegen den Staat regelmäßig nicht der Fall; solche Informationsbegehren dienen zugleich auch der Kontrolle des staatlichen Handelns und liegen deshalb stets gleichgewichtig inmitten des Gesetzeszwecks (vgl. zur parallelen Verfolgung privater und öffentlicher Interessen: Senatsbeschluss vom 21. April 2016 - OVG 12 N 41.14 - juris Rn. 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht