Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 23.11.2017 - 5 B 3.16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,50117
OVG Berlin-Brandenburg, 23.11.2017 - 5 B 3.16 (https://dejure.org/2017,50117)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 23.11.2017 - 5 B 3.16 (https://dejure.org/2017,50117)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 23. November 2017 - 5 B 3.16 (https://dejure.org/2017,50117)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,50117) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 1 Abs 1 S 1 PAuswG, § 6 Abs 1 PAuswG, § 6 Abs 3 PAuswG, § 31 Abs 1 PAuswG, § 34 Nr 8 PAuswG
    Personalausweis; Gebühr; Ermäßigung; Sozialleistungsempfänger; Regelbedarfssatz; Härtefallgründe

  • Entscheidungsdatenbank Brandenburg

    § 1 Abs 1 S 1 PAuswG (2009/2013), § ... 6 Abs 1 PAuswG (2009/2013), § 6 Abs 3 PAuswG (2009/2013), § 31 Abs 1 PAuswG (2009/2013), § 34 Nr 8 PAuswG (2009/2013), § 9 GebBeitrG BE, § 1 Abs 1 Nr 2 PAuswGebV (2013), § 1 Abs 6 PAuswGebV (2013), § 17 PassV 2007, § 9 Abs 1 SGB 2, § 20 Abs 5 S 2 (2011) SGB 2, § 20 Abs 1a (2016) SGB 2, §§ 31 ff SGB 2, § 27 Abs 1 SGB 12, § 5 Abs 1 RBEG, § 5 Abs 2 RBEG, § 53 Abs 1 AufenthV
    Personalausweis; Verpflichtung zum Besitz; Gebühr; Ermäßigung; Erlass; Tatbestand; Ermessen; Bedürftigkeit; unbestimmter Rechtsbegriff; Auslegung; Sozialleistungsempfänger; Regelbedarfssatz; Verbrauchsausgaben; Anteil für Personalausweis; Vorrang der Sozialhilfe; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OVG Sachsen-Anhalt, 30.08.2021 - 3 O 242/20

    Zur Prüfung der hinreichenden Erfolgsaussichten im Rahmen der Bewilligung von

    Vielmehr müsse der Personalausweisantragsteller, der solche Leistungen beziehe, (weitere) Härtegründe vortragen, aufgrund derer dann die Behörde ggf. die Ermessensprüfung vorzunehmen habe (vgl. OVG BB, Urteil vom 23. November 2017 - 5 B 3.16 - juris Rn. 39).

    Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg führt in seinem Urteil vom 23. November 2017 (a.a.O. Rn. 36) hierzu aus:.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht