Rechtsprechung
   OVG Brandenburg, 05.05.2004 - 2 A 805/01.Z   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,20127
OVG Brandenburg, 05.05.2004 - 2 A 805/01.Z (https://dejure.org/2004,20127)
OVG Brandenburg, Entscheidung vom 05.05.2004 - 2 A 805/01.Z (https://dejure.org/2004,20127)
OVG Brandenburg, Entscheidung vom 05. Mai 2004 - 2 A 805/01.Z (https://dejure.org/2004,20127)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,20127) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    Rücknahme eines Zuwendungsbescheids, Zulassung der Berufung, Ernstliche Zweifel an der Richtigkeit des Urteils wegen Verletzung des Amtsermittlungsgrundsatzes

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gewährung einer Zuwendung in Form eines Lohnkostenzuschusses für den Arbeitnehmer; Voraussetzungen für die Förderung nach der maßgeblichen Arbeitsmarktförderrichtlinie; Einstellung des Arbeitnehmers vor der Antragstellung; Anforderungen an eine Glaubhaftmachung; Pflicht zur Erforschung des Sachverhalts von Amts wegen durch das Verwaltungsgericht; Vorliegen ernstlicher Zweifel an einem Urteil; Einschränkender Anwendungsbereich und auf materielle Fehler reduzierte Auslegung; Beweisantrag nach Verzicht auf mündliche Verhandlung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Hessen, 18.03.2011 - 7 A 2010/10

    Kein Nachteilsausgleich oder Notenschutz bei sonderpädagogischem Förderbedarf i.

    Denn über einen nach Verzicht auf eine mündliche Verhandlung schriftsätzlich gestellten Beweisantrag ist gemäß § 86 Abs. 2 VwGO vorab durch Beschluss zu entscheiden (BVerwG, Urteil vom 30.05.1989 - 1 C 57.87 - NVwZ 1989, 1078; OVG Brandenburg, Beschluss vom 05.05.2004 - 2 A 805/01.Z - zit. n. Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht