Rechtsprechung
   OVG Brandenburg, 14.10.2003 - 3 B 178/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,26556
OVG Brandenburg, 14.10.2003 - 3 B 178/03 (https://dejure.org/2003,26556)
OVG Brandenburg, Entscheidung vom 14.10.2003 - 3 B 178/03 (https://dejure.org/2003,26556)
OVG Brandenburg, Entscheidung vom 14. Januar 2003 - 3 B 178/03 (https://dejure.org/2003,26556)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,26556) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ernennung als Richter auf Probe in der ordentlichen Gerichtsbarkeit; Voraussetzungen einer einstweiligen Anordnung; Konkurrenzsituation um die Einstellung als Proberichter; Gefahr der Vereitelung oder wesentlichen Erschwerung der Verwirklichung des Bewerbungsverfahrensanspruchs eines unterlegenen Mitbewerbers durch die vollzogene Ernennung des ausgewählten Bewerbers; Freihaltung mehrerer Planstellen für einen Bewerber; Recht zur Entscheidung über die Einstellung eines Richters; Befähigung zum Richteramt; Subjektive Prägung des Bewertungsvorgangs in einem Vorstellungsgespräch; Grundsatzes der Bestenauslese; Pflicht des Gerichts zur Kenntnisnahme und Erwägung des Tatsachenvortrags eines Beteiligten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Brandenburg, 11.11.2003 - 2 U 52/01

    Zum Vorliegen einer Amtspflichtverletzung wegen Nichtberücksichtigung eines

    Handelt es sich um eine Entscheidung über die erstmalige Ernennung zum Beamten, kann allerdings regelmäßig noch nicht auf die nach § 66 LBG lediglich innerhalb des Beamtenverhältnisses zu erstellende dienstliche Beurteilung abgestellt werden, sodass die Hauptkriterien der Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung auf anderem Wege zu ermitteln sind (vgl. OVG für das Land Brandenburg, Beschluss vom 14. Oktober 2003 - 3 B 178/03 - Umdruck S. 7).
  • OVG Brandenburg, 14.10.2003 - 3 B 177/03

    Voraussetzungen einer einstweiligen Anordnung; Anspruch auf Freihaltung mehrerer

    Soweit die Antragstellerin mit ihrem Antrag in der Antragsschrift bzw. - nach der nicht unproblematischen Trennung - den Anträgen im vorliegenden Verfahren und in dem Verfahren 3 B 178/03 die Ernennung von mehr als einem Mitbewerber zu verhindern versucht, könnte dies über das hinausgehen, was zur Sicherung ihres Bewerbungsverfahrensanspruchs erforderlich ist.
  • OVG Brandenburg, 25.10.2003 - 3 B 354/03

    Bauplanungsrecht: Interkommunales Abstimmungsgebot bei Genehmigung eines

    Für das Vorliegen eines Anordnungsgrunds ist grundsätzlich Voraussetzung, dass dem Antragsteller unter Berücksichtigung seiner Interessen, aber auch der öffentlichen Interessen und der Interessen anderer Personen nicht zumutbar ist, die Hauptsacheentscheidung abzuwarten (vgl. Beschlüsse des Senats vom 14. Oktober 2003 - 3 B 177/03 und 3 B 178/03 - Kopp/Schenke, VwGO , 13. Aufl. 2003, Rn. 26 zu § 123).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht