Rechtsprechung
   OVG Brandenburg, 21.11.2001 - 6 B 272/01.PVL   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Übernahme von Schulungskosten; Entsprechende Anwendung des § 944 ZPO (Zivilprozessordnung) in personalvertretungsrechtlichen Beschlussverfahren; Notwendigkeit einer vorläufigen Regelung im personalvertretungsrechtlichen Beschlussverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BVerwG, 22.03.2006 - 6 PB 5.06

    Besetzung; Eilbedürftigkeit; Eilverfahren; Gericht; gesetzlicher Richter;

    Während § 85 Abs. 2 Satz 2 ArbGG in der Rechtsprechung zum Personalvertretungsrecht teilweise so verstanden wird, dass er in Eilverfahren stets die volle Spruchkörperbesetzung vorschreibt (so OVG Frankfurt/Oder, Beschluss vom 21. November 2001 6 B 272/01.PVL LKV 2003, 103; ähnlich bereits VGH Kassel, Beschluss vom 1. Juni 1994 TL 864/94 PersR 1994, 431; s.a. BAG, Beschluss vom 28. August 1991 - 7 ABR 72/90 - BAGE 68, 232), halten andere Oberverwaltungsgerichte § 944 ZPO unbeschadet der in § 85 Abs. 2 Satz 2 ArbGG getroffenen Regelung für anwendbar (OVG Münster, Beschluss vom 5. April 1995 1 B 580/95.PVL juris; OVG Lüneburg, Beschluss vom 19. Juni 2003 18 MP 7/03 PersR 2003, 423).
  • BVerwG, 22.03.2006 - 6 PB 4.06

    Außerordentliche Beschwerde in Landespersonalvertretungssachen wegen greifbarer

    Während § 85 Abs. 2 Satz 2 ArbGG in der Rechtsprechung zum Personalvertretungsrecht teilweise so verstanden wird, dass er in Eilverfahren stets die volle Spruchkörperbesetzung vorschreibt (so OVG Frankfurt/Oder, Beschluss vom 21. November 2001 - 6 B 272/01.PVL - LKV 2003, 103; ähnlich bereits VGH Kassel, Beschluss vom 1. Juni 1994 - TL 864/94 - PersR 1994, 431; s.a. BAG, Beschluss vom 28. August 1991 - 7 ABR 72/90 - BAGE 68, 232), halten andere Oberverwaltungsgerichte § 944 ZPO unbeschadet der in § 85 Abs. 2 Satz 2 ArbGG getroffenen Regelung für anwendbar (OVG Münster, Beschluss vom 5. April 1995 - 1 B 580/95.PVL - juris; OVG Lüneburg, Beschluss vom 19. Juni 2003 - 18 MP 7/03 - PersR 2003, 423).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 14.09.2011 - 5 M 14/11

    Eilentscheidungsbefugnis des Vorsitzenden anstelle der Kammer in

    Diese Regelung ist in personalvertretungsrechtlichen Verfahren anwendbar (vgl. OVG LSA, Beschl v. 20.02.2006 - 5 M 17/05 -, nachfolgend: BVerwG, Beschl. v. 22.03.2006 - 6 PB 5/06 - Rdnr. 4 ; Bieler/Vogelgesang/Plassmann/Kleffner, PersVG LSA, zu § 78 Rdnr. 130; OVG NW, Beschl. v. 20.01.2004 - 1 B 1430/03.PVB - Rdnr. 11 f. ; BayVGH, Beschl. v. 22.05.1990 - 17 PC 90.01453 - Rdnr. 5 ; zum arbeitsgerichtlichen Verfahren: Walker, in: Schwab/Weth, ArbGG, 3. Aufl. 2011, zu § 85 Rdnr. 68; einschränkend: Vossen, in: GK-ArbGG, zu § 85 Rdnr. 80; Hauck, ArbGG, zu § 85 Rdnr. 14; Krönig, in: Düwell/Lipke, ArbGV, zu § 85 ArbGG, Rdnr. 33; a. A.: BAG, Beschl. v. 28.08.1991 - 7 ABR 72/90 - Rdnr. 27 ; OVG Brandenburg, Beschl. v. 21.11.2001 - 6 B 272/01.PVL, LKV 2003, 103; Korinth, Einstweiliger Rechtsschutz im Arbeitsgerichtsverfahren, 2. Aufl. 2007, H Rdnr. 21; Germelmann/Matthes/Prütting/Müller-Glöge, ArbGG, 7. Aufl. 2009, zu § 85 Rdnr. 45).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 29.03.2012 - 62 PV 9.11

    Bundeswehrreform; personalvertretungsrechtliches Beschlussverfahren; einstweilige

    Dabei kann offen bleiben, ob dem Vorsitzenden der Fachkammer in Ansehung von § 85 Abs. 2 Satz 2 ArbGG, wonach die Vorschriften des Achten Buches der Zivilprozessordnung über die einstweilige Verfügung mit der Maßgabe entsprechend gelten, dass die Entscheidungen durch Beschluss der Kammer ergehen, die Befugnis zustand, entsprechend § 944 ZPO anstelle der Kammer zu entscheiden (vgl. zum Meinungsstand Germelmann u.a., Komm. ArbGG, 7. Aufl., Rn. 45 zu § 85 und Beschluss des OVG Frankfurt [Oder] vom 21. November 2001 - 6 B 272/01.PVL - LKV 2003, 103) und ggf. ob ein dringender Fall im Sinne dieser Vorschrift gegeben war.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht