Rechtsprechung
   OVG Bremen, 18.05.1999 - 1 A 33/99.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,11734
OVG Bremen, 18.05.1999 - 1 A 33/99.A (https://dejure.org/1999,11734)
OVG Bremen, Entscheidung vom 18.05.1999 - 1 A 33/99.A (https://dejure.org/1999,11734)
OVG Bremen, Entscheidung vom 18. Mai 1999 - 1 A 33/99.A (https://dejure.org/1999,11734)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,11734) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Schutz eines Asylbewerbers vor Abschiebung nach Äthiopien wegen Homosexualität; Verfolgung wegen Homosexualität als asylrelevantes Merkmal; Aussicht besonders krasser Verletzung eines fundamentalen Menschenrechts als Voraussetzung der Gewährung von Abschiebungsschutz; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1999, 101
  • NVwZ-RR 1999, 101
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Bremen, 09.02.2000 - 2 A 441/98
    In diesem Sinne asylrelevant ist allerdings nicht bereits die bloße, auf gleichgeschlechtliche Betätigung gerichtete Neigung, der nachzugeben mehr oder weniger im Belieben des Betreffenden steht, sondern nur die unumkehrbare schicksalhafte Festlegung auf homosexuelle Triebbefriedigung, bei welcher der Betreffende außerstande ist, eine gleichgeschlechtliche Betätigung zu unterlassen (zum Vorstehenden vgl. OVG Bremen, U. v. 18.5.1999 - 1 A 33/99.A -).

    Das, was der Kläger nach seiner glaubhaften Schilderung erlebt hatte, hielt sich offenkundig nicht im Rahmen dessen, was dem Schutz der öffentlichen Moral dient, sondern sollte den Kläger gezielt wegen seiner homosexuellen Veranlagung treffen und ihn aus der übergreifenden Friedensordnung der staatlichen Einheit ausgrenzen und ist damit von asylrechtlicher Relevanz (vgl. BVerfG, B. v. 10.07.1989, BVerfGE 80, 315, 335; OVG Bremen, Urt. v. 18.05.1999 - 1 A 33/99.A).

  • VG Düsseldorf, 14.09.2006 - 11 K 81/06

    Ägypten, Homosexuelle, Verfolgungsbegriff, Festnahme, Misshandlungen, Folter,

    vgl. hierzu OVG Bremen, Urteil vom 18. Mai 1999 - 1 A 33/99.A -, NVwZ- Beilage 1999, 101 f.
  • VG Oldenburg, 28.07.2005 - 7 A 1961/04

    Beurteilung der Reglementierung homosexueller Handlungen in Ghana im Hinblick auf

    Dies schließt das Recht auf nicht öffentlich in Erscheinung tretende einverständliche homosexuelle Betätigungen unter Erwachsenen ein (EGMR, Urteil vom 22. Oktober 1981, a.a.O.; OVG Bremen, Urteil vom 18. Mai 1999 - 1 A 33/99.A -, NVwZ-Beilage 1999, 101, 102 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht