Rechtsprechung
   OVG Bremen, 20.11.2020 - 2 B 249/20   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,37114
OVG Bremen, 20.11.2020 - 2 B 249/20 (https://dejure.org/2020,37114)
OVG Bremen, Entscheidung vom 20.11.2020 - 2 B 249/20 (https://dejure.org/2020,37114)
OVG Bremen, Entscheidung vom 20. November 2020 - 2 B 249/20 (https://dejure.org/2020,37114)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,37114) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Oberverwaltungsgericht Bremen

    AufenthG § 15a; BGB § 1592; BGB § 1594; BGB § 1598; BGB § 1599; EGBGB Art 14 Abs 2; EGBGB Art 19; Ghana Evidence Act Sec 32; StAG § 4 Abs 1;
    Verteilung nach § 15a AufenthG; Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Vaterschaftsanerkennung, Beschluss vom 20.11.2020 - Abstammung; gewöhnlicher Aufenthalt; Ghana; Scheidung; Staatsangehörigkeit; Vaterschaftsanerkennung; Verteilung; Vorspracheverpflichtung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Bremen, 10.02.2021 - 2 B 335/20

    Umverteilung nach § 15a AufenthG; Erwerb der deutschen Staatsangehörig-keit durch

    Die Haushaltsgemeinschaft mit einem minderjährigen Kind, das deutscher Staatsangehöriger ist, steht der Verteilung der unerlaubt eingereisten ausländischen Mutter als "zwingender Grund" im Sinne des § 15a Abs. 1 Satz 6 AufenthG entgegen (vgl. OVG Bremen, Beschl. v. 20.11.2020 - 2 B 249/20, juris Rn. 10; Beschl. v. 08.03.2013 - 1 B 13/13, juris Rn. 3 f.; a.A. OVG Hamburg, Beschl. v. 27.08.2015 - 1 Bs 159/15, juris Rn. 10; OVG NW, Beschl. v. 17.03.2017 - 18 B 267/17, juris Rn. 5 ff.).

    Soweit dem Senat solche Fälle bekannt sind, gab es dort stets deutliche einzelfallbezogene Indizien für eine Ehe, etwa weil sich die Betroffene im Visumsantrag selbst als verheiratet bezeichnet hatte (vgl. z.B. OVG Bremen, Beschl. v. 20.11.2020 - 2 B 249/20, juris Rn. 20).

    § 15a Abs. 1 Satz 6 AufenthG bezieht sich nur auf die Geltendmachung von "zwingenden Gründen", die der Verteilung einer grundsätzlich in den Anwendungsbereich des § 15a AufenthG fallenden Person ausnahmsweise entgegenstehen (vgl. OVG Bremen, Beschl. v. 20.11.2020 - 2 B 249/20, juris Rn. 9).

  • OVG Bremen, 23.11.2020 - 2 B 250/20

    Verteilung nach § 15 a AufenthG; Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch

    Der Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung dieser Klage ist sowohl vor dem Verwaltungsgericht (Beschl. v. 29.07.2020 - 4 V 1186/20) als auch vor dem Oberverwaltungsgericht (Beschl. v. 20.11.2020 - 2 B 249/20) erfolglos geblieben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht