Rechtsprechung
   OVG Bremen, 28.03.2006 - 1 D 333/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,5917
OVG Bremen, 28.03.2006 - 1 D 333/05 (https://dejure.org/2006,5917)
OVG Bremen, Entscheidung vom 28.03.2006 - 1 D 333/05 (https://dejure.org/2006,5917)
OVG Bremen, Entscheidung vom 28. März 2006 - 1 D 333/05 (https://dejure.org/2006,5917)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,5917) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • bremen.de PDF

    Ausbau B 74 in Bremen Rönnebeck

  • Oberverwaltungsgericht Bremen

    EKrG § 2; FStrAbG § 1 Abs 2; FStrG § 1 Abs 1; FStrG § 17 Abs 1; VwVfG § 76 Abs 2
    Ausbau B 74 in Bremen-Rönnebeck - Abwägung; Bedarfsplan; Bundesfernstraße; Eisenbahnkreuzung; Planfeststellung; Planrechtfertigung

  • Judicialis

    Ausbau und Verlegung der B 74

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ausbau und Verlegung der B 74 - Abwägung; Bedarfsplan; Bundesfernstraße; Eisenbahnkreizung; Planrechtfertigung; Planfeststellung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verbindlichkeit der Feststellung des Planungsbedarfs

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • Wolters Kluwer

    Rechtmäßigkeit der Verlegung der Bundesfernstraße B 74; Bedeutung eines geplanten Streckenabschnitts für den weiträumigen Verkehr bei überwiegender Aufnahme städtischen oder regionalen Verkehrs; Grenzen des gesetzgeberischen Ermessens für die Ausweisung eines dringenden Bedarfs für die Verlegung der B 74 zwischen Farger Straße und A 270 (Kreinsloger) im Bundesverkehrswegeplan; Drittschützenden Wirkung des § 2 EKrG (Eisenbahnkreuzungsgesetz) zugunsten von in der Nähe des Bahnübergangs wohnenden Personen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Bremen, 18.02.2010 - 1 D 599/08

    Verlängerung der Straßenbahnlinie 4 nach Lilienthal - Planfeststellungsbeschluss;

    Das setzt eine Ausnahmesituation voraus, die die Abweichung zu rechtfertigen geeignet ist (vgl. zur Zulassung von Ausnahmen von den Erfordernissen des § 2 EKrG : OVG Bremen, rt. v. 28.03.2006 - 1 D 333/05 -).
  • OVG Bremen, 21.11.2006 - 1 D 79/06

    Planfeststellungsbeschluss Schwachhauser Heerstraße

    Eine Verkehrsprognose ist vom Gericht darauf zu überprüfen, ob sie nach einer geeigneten Methode durchgeführt, ob der ihr zugrunde gelegte Sachverhalt zutreffend ermittelt und ob das Ergebnis einleuchtend begründet ist (st. Rspr., vgl. BVerwG, U. v. 11.07.2001 ­ 11 C 14/00 ­ BVerwGE 114, 364 ; zuletzt OVG Bremen, U. v. 28.03.2006 ­ 1 D 333/05).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht