Rechtsprechung
   OVG Hamburg, 03.11.2009 - 3 Bf 242/09.Z   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,4945
OVG Hamburg, 03.11.2009 - 3 Bf 242/09.Z (https://dejure.org/2009,4945)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 03.11.2009 - 3 Bf 242/09.Z (https://dejure.org/2009,4945)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 03. November 2009 - 3 Bf 242/09.Z (https://dejure.org/2009,4945)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,4945) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ausnahme von der Erhebung von Studiengebühren für im Ausbildungsverhältnis mit der Freien und Hansestadt Hamburg stehende Studierende; Richtigkeit i.S.v. § 124 Abs. 2 Nr. 1 VwGO; Rechtfertigung einer Ungleichbehandlung durch einen hinreichenden sachlichen Grund; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ausnahme von der Erhebung von Studiengebühren für im Ausbildungsverhältnis mit der Freien und Hansestadt Hamburg stehende Studierende; Richtigkeit i.S.v. § 124 Abs. 2 Nr. 1 VwGO; Rechtfertigung einer Ungleichbehandlung durch einen hinreichenden sachlichen Grund; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2010, 130
  • DÖV 2010, 236
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OVG Hamburg, 23.02.2010 - 3 Bf 70/09

    Universität muss Studiengebühren bei Tätigkeit in Hochschulorganen reduzieren

    Soweit Studierende von der Gebührenpflicht ausgenommen werden, die das Studium im Rahmen eines Ausbildungsverhältnisses mit der Freien und Hansestadt Hamburg mit Ausnahme des Referendariats absolvieren, liegen im Hinblick auf die Unentgeltlichkeit einer solchen Ausbildung dem sachliche Erwägungen zugrunde; ein Verstoß gegen Art. 3 Abs. 1 GG liegt, wie das Berufungsgericht bereits entschieden hat (OVG Hamburg, Beschl. v. 3.11.2009, 3 Bf 242/09.Z., juris), nicht vor.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht