Rechtsprechung
   OVG Hamburg, 08.06.2016 - 2 E 6/15.N   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,26520
OVG Hamburg, 08.06.2016 - 2 E 6/15.N (https://dejure.org/2016,26520)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 08.06.2016 - 2 E 6/15.N (https://dejure.org/2016,26520)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 08. Juni 2016 - 2 E 6/15.N (https://dejure.org/2016,26520)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,26520) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Normenkontrollklage gegen die Wirksamkeit der Rechtsverordnung über den Bebauungsplan Altona-Altstadt 58; Umwandlung eines öffentlichen Parkplatzes in eine Wohnbaufläche als Gegenstand eines Bebauungsplans; Verzicht auf eine Umweltprüfung; Marginalisierung der ...

  • rechtsportal.de

    Normenkontrollklage gegen die Wirksamkeit der Rechtsverordnung über den Bebauungsplan Altona-Altstadt 58; Umwandlung eines öffentlichen Parkplatzes in eine Wohnbaufläche als Gegenstand eines Bebauungsplans; Verzicht auf eine Umweltprüfung; Marginalisierung der ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Ausschluss von Wettbüros in der Innenstadt zulässig!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Normenkontrollklage gegen die Wirksamkeit der Rechtsverordnung über den Bebauungsplan Altona-Altstadt 58; Umwandlung eines öffentlichen Parkplatzes in eine Wohnbaufläche als Gegenstand eines Bebauungsplans; Verzicht auf eine Umweltprüfung; Marginalisierung der ...

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Ausschluss von "Wettbüros" in einem Kerngebiet zulässig

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2016, 2038
  • BauR 2017, 600
  • ZfBR 2017, 77
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VGH Bayern, 18.01.2017 - 15 N 14.2033

    Fortwirken von Mängeln des ursprünglichen Bebauungsplans auf eine Ergänzungs-

    Im Übrigen bleibt es jedoch bei der - uneingeschränkten - Beachtung der Belange des Naturschutzes (§ 1 Abs. 6 Nr. 7 Buchst. a BauGB) im Rahmen der planerischen Abwägung (BayVerfGH, E. v. 13.7.2009 - Vf. 3-VII-09 - BayVBl. 2010, 43 ff. = juris Rn. 45; HambOVG, U. v. 8.6.2016 - 2 E 6/15.N - BauR 2016, 2038 ff. = juris Rn. 90; Krautzberger in Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB, Stand: August 2016, § 13a Rn. 82, 84), auch etwa in Bezug auf das Minimierungsgebot (Schrödter in Schrödter, BauGB, 8. Aufl. 2015, § 13a Rn. 49, 50).

    Diese Anforderungen an die Abwägung sowie (im Vorfeld) an die Ermittlung gelten auch unabhängig davon, ob eine förmliche Umweltprüfung (§ 2 Abs. 4 BauGB) vorgenommen werden muss oder ob diese im vereinfachten oder beschleunigten Verfahren nach § 13 bzw. § 13a BauGB entfällt (HambOVG, U. v. 8.6.2016 a. a. O. Rn. 89; Söfker in Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB, § 1 Rn. 144).

    Im vorliegenden Fall wäre es Sache des Gemeinderats als entscheidungszuständiges Gemeindeorgan gewesen, vor dem Satzungsbeschluss weitere Ermittlungen zu den Auswirkungen der Planung (Anlegung des "Generationenparks") insbesondere in Bezug auf geschützte Fledermäuse einzufordern (zur Ermittlungs-, Bewertungs- und Abwägungserheblichkeit naturschutzfachlicher Belange gem. § 1 Abs. 6 Nr. 7 Buchst. a BauGB auch und gerade in Bezug auf zoologische Arten, die § 44 BNatSchG unterfallen: VGH BW, B. v. 6.5.2011 - 5 S 1670/09 - NuR 2011, 659 ff. = juris Rn. 55 ff.; U. v. 30.10.2014 - 8 S 940/12 - ZfBR 2015, 278 ff. = juris Rn. 72 ff.; HambOVG, U. v. 8.6.2016 - 2 E 6/15.N - BauR 2016, 2038 ff. = juris Rn. 103 ff.; OVG Saarl.

  • VG Gelsenkirchen, 01.07.2020 - 5 L 442/20

    Wasserpfeifengaststätte (Shisha-Bar); Wettbüros; Zurückstellung;

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 6. April 2017 - 2 D 77/15.NE -, juris; Hamburgisches Oberverwaltungsgericht (OVG HH), Urteil vom 8. Juni 2016 - 2 E 6/15.NE -, juris; VGH BW, Beschluss vom 15. Oktober 2013 - 2 S 2514/12 -, juris.

    vgl. OVG HH, Urteil vom 8. Juni 2016 - 2 E 6/15.NE -, juris; VGH BW, Beschluss vom 15. Oktober 2013 - 2 S 2514/12 -, juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (VGH BY), Beschluss vom 23. April 2015 - 15 ZB 13.2377 -, juris.

    Denn nicht nur, dass bei einer hier allein maßgeblichen typisierenden Betrachtung Wettbüros zu Vergnügungsstätten zählen, vgl. OVG HH, Urteil vom 8. Juni 2016 - 2 E 6/15.NE -, juris, bedarf es für eine genaue Untersuchung der Wettbürozuordnung einer konkretisierenden Behandlung des Begriffs des Wettbüros durch die Antragsgegnerin im Laufe des Planaufstellungsverfahrens.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 6. April 2017 - 2 D 77/15.NE -, juris; OVG HH, Urteil vom 8. Juni 2016 - 2 E 6/15.NE -, juris.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.04.2017 - 2 D 77/15

    Änderung und Ergänzung des Bebauungsplans hinsichtlich Innenstadtentwicklung;

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 4. September 2008 - 4 BN 9.08 -, BRS 73 Nr. 26 = juris Rn. 7 f.; Hamb. OVG, Urteil vom 8. Juni 2016 - 2 E 6/15.NE -, juris Rn. 73.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 25. Februar 1997 - 4 NB 30.96 -, juris Rn. 18; Hamb. OVG Urteil vom 8. Juni 2016 - 2 E 6/15.N -, juris Rn. 59.

  • VG Hamburg, 13.02.2020 - 9 K 5145/18

    Baugenehmigung für Nutzungsänderung eines Ladengeschäfts zur Wettannahmestelle

    Bei einer Wettvermittlungsstelle handelt es sich dann nicht mehr um eine als Laden einzuordnende Wettannahmestelle, sondern um ein als Vergnügungsstätte zu qualifizierendes Wettbüro, wenn die Kunden durch die konkrete Ausgestaltung der Räumlichkeiten animiert werden, sich dort länger aufzuhalten und in geselligem Beisammensein (wie dem gemeinschaftlichen Verfolgen der Sportübertragungen) Wetten abzuschließen (OVG Hamburg, Beschl. v. 15.10.2018, 2 Bf 54/18.Z, n. v., unter Verweis auf OVG Hamburg, Urt. v. 8.6.2016, 2 E 6/15.N, juris Rn. 60).

    Nach der Rechtsprechung des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichts handelt es sich bei einem Wettbüro regelmä- ßig um eine kerngebietstypische Vergnügungsstätte (OVG Hamburg, Beschl. v. 15.10.2018, 2 Bf 54/18.Z, n. v.; Urt. v. 8.6.2016, 2 E 6/15.N, juris Rn. 60).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.01.2020 - 10 A 1780/17

    Anspruch auf Erteilung der Baugenehmigung bezüglich der Zulässigkeit der Nutzung

    OVG, Urteil vom 8. Juni 2016 - 2 E 6/15.N -, juris, Rn. 60. Siehe auch OVG NRW, Beschluss vom 14. Februar 2014 - 2 A 1181/13 -, juris, Rn. 14.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht