Rechtsprechung
   OVG Hamburg, 09.02.2011 - 4 Bs 9/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,6046
OVG Hamburg, 09.02.2011 - 4 Bs 9/11 (https://dejure.org/2011,6046)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 09.02.2011 - 4 Bs 9/11 (https://dejure.org/2011,6046)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 09. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 (https://dejure.org/2011,6046)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,6046) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Stellung und Verfolgung eines Antrag auf Inobhutnahme durch einen Minderjährigen; Vorliegen einer ärztlichen Untersuchungsmaßnahme i.S.d. § 62 Erstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB I) bei Feststellungen des Gesundheitszustands und dadurch erfolgter Aufklärung des Alters eines ...

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    SGB I § 62, SGB I § ... 33a Abs. 1, RöV § 25 Abs. 1 S. 1, VwGO § 62 Abs. 4, ZPO § 56 Abs. 1, AufenthG § 80 Abs. 1, AsylVfG § 12 Abs. 1, SGB I § 36 Abs. 1 S. 1, SGB VIII § 2 Abs. 3 Nr. 1, SGB VIII § 42, SGB I § 11, VwGO § 123 Abs. 1, SGB I § 66 Abs. 1 S. 1, SGB I § 60, SGB I § 62, SGB I § 65, SGB VIII § 7 Abs. 1, SGB X § 20, SGB I § 33a Abs. 1, SGB VIII § 41, AsylVfG § 62, StPO § 81a, GG Art. 2 Abs. 2, RL 97/43/EURATOM Art. 3, RL 97/43/EURATOM Art. 5, RöV § 24 Abs. 1, RöV § 23, UN-KRK Art. 3
    Inobhutnahme, minderjährig, unbegleitete Minderjährige, Jungendhilfe, Altersfeststellung, Röntgenuntersuchung, vorläufiger Rechtsschutz, Prozessfähigkeit, Handlungsfähigkeit, Mitwirkungspflicht, Sachverständigengutachten, Zahnstatus, Untersuchungsgrundsatz, ...

  • Justiz Hamburg PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Stellung und Verfolgung eines Antrag auf Inobhutnahme durch einen Minderjährigen; Vorliegen einer ärztlichen Untersuchungsmaßnahme i.S.d. § 62 Erstes Buch Sozialgesetzbuch ( SGB I ) bei Feststellungen des Gesundheitszustands und dadurch erfolgter Aufklärung des Alters ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2011, 932
  • DVBl 2011, 512
  • DÖV 2011, 415
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • OVG Bremen, 04.06.2018 - 1 B 82/18

    Inobhutnahme - Inobhutnahme; medizinische Altersfeststellung;

    Bei der Anwendung von Röntgenstrahlung im Rahmen der medizinischen Altersdiagnostik handelt es sich um einen durch Gesetz zugelassenen Fall im Sinne von § 25 Abs. 1 Satz 1 RöV (vgl. zu § 25 RöV im Rahmen der Altersdiagnostik ausführlich OVG Hamburg, Beschluss vom 09.02.2011, a. a. O. Rn. 73 ff.).

    Dass die genannten Empfehlungen der AGFAD den aktuellen Stand der anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnis auf dem Gebiet der forensischen Altersdiagnostik darstellen, ist in der Rechtsprechung allgemein anerkannt (vgl. OVG Hamburg, Beschluss vom 09.02.2011 - 4 Bs 9/11 -, Rn. 66; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 05.04.2017 - 12 BV 17.185 -, Rn. 41, jeweils juris; OLG Karlsruhe, Beschluss vom 26.08.2015 - 18 UF 92/15 -, NJW 2016, 87 , (89); OVG Lüneburg, Beschluss vom 22.03.2017 - 4 ME 83/17 -, Rn. 3; OLG Hamm, Beschluss vom 30.01.2015 - II-6 UF 155/13 -, Rn. 17 ff.; VG Göttingen, Beschluss vom 16.12.2011 - 2 B 269/11 - , Rn. 18 ff. und Beschluss vom 17.07.2014 - 2 B 195/14 -, Rn. 34 ff.; VG Minden, Urteil vom 13.06.2017 - 10 K 240/15.A -, Rn. 40; VG Aachen, Beschluss vom 22.04.2015 - 5 L 15/15.A -, Rn. 38, jeweils juris; Schweizerisches Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 10.01.2017 - D-6422/2016 - UA S. 12 ff.; Urteil vom 26.01.2017 - A-3080/2016 - UA S. 10 ff.; jeweils abrufbar unter www.weblaw.ch).

  • VG Freiburg, 04.05.2015 - 4 K 804/15

    Sofortige Vollziehung der Beendigung einer Inobhutnahme eines angeblich

    6 3.1 Die Statthaftigkeit und Zulässigkeit dieses Antrags folgt daraus, dass die Inobhutnahme und folglich auch ihre Beendigung Verwaltungsakte sind ( vgl. BVerwG, Urteil vom 11.07.2013, NVwZ-RR 2013, 967; Hamb. OVG, Beschluss vom 09.02.2011 - 4 Bs 9/11 -, JAmt 2011, 472 ) und dass vorläufiger Rechtsschutz gegen die belastenden Wirkungen dieser Verwaltungsakte ( zu den teils begünstigenden, teils belastenden Wirkungen der Inobhutnahme siehe u. a. BVerwG, Urteil vom 11.07.2013, a.a.O. ) danach gemäß der Vorrangregelung in § 123 Abs. 5 VwGO durch Anordnung bzw. Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung von Rechtsbehelfen nach § 80 Abs. 5 VwGO und nicht durch Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 VwGO zu gewähren ist ( siehe hierzu Beschluss der Kammer vom 25.03.2015 - 4 K 598/15 - vgl. auch - unter Auseinandersetzung mit den Besonderheiten der Verwaltungspraxis in Hamburg - Hamb. OVG, Beschluss vom 09.02.2011, a.a.O.; zur Anwendung von § 123 VwGO - ohne nähere Begründung - in vergleichbaren Fällen siehe aber OVG NRW, Beschluss vom 29.09.2014 - 12 B 923/14 -, juris; siehe auch VG Göttingen, Beschluss vom 17.07.2014 - 2 B 195/14 -, juris ).

    Das folgt aus den §§ 62 Abs. 1 Nr. 2 VwGO und 36 Abs. 1 SGB I, wonach derjenige Anträge auf Sozialleistungen stellen und verfolgen sowie Sozialleistungen entgegennehmen kann, der das 15. Lebensjahr vollendet hat ( vgl. hierzu - gerade auch unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Inobhutnahme, die [auch nach BVerwG, Urteil vom 11.07.2013, a.a.O.] keine Sozialleistung im engeren Sinne des § 11 SGB I, ist - Hamb. OVG, Beschlüsse vom 14.02.2011, InfAuslR 2011, 256, und vom 09.02.2011, a.a.O., jew. m.w.N.; VG Göttingen, Beschluss vom 17.07.2014, a.a.O.; siehe im Übrigen zur Annahme der Prozessfähigkeit bei Streit um die Prozessfähigkeit Czybulka, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl. 2014, § 62 RdNr. 35 ).

    Vielmehr ist die Behörde bei Zweifeln an der Richtigkeit des angegebenen Alters nicht verpflichtet, die (Erst-)Angaben ungeprüft zu übernehmen ( BT-DrS 13/8994, S. 67; Hamb. OVG, Beschluss vom 09.02.2011, a.a.O.; VG Göttingen, Beschluss vom 17.07.2014, a.a.O. ).

    Diese Umstände werden bei der Begutachtung jedoch allgemein berücksichtigt ( vgl. hierzu insgesamt OVG NRW, Beschlüsse vom 13.11.2014 - 12 B 1280/14 -, juris, und vom 29.09.2014, a.a.O.; Hamb. OVG, Beschluss vom 09.02.2011, a.a.O.; VG Göttingen, Beschluss vom 17.07.2014, a.a.O.; vgl. auch LG Berlin, Beschluss vom 16.06.2009 - 83 T 480/08 -, juris ).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.09.2014 - 12 B 923/14

    Rechtmäßigkeit einer Inobhutnahme als vorläufige Maßnahme zum Schutz von Kindern

    Der Antragsteller ist nämlich grundsätzlich nach §§ 60 ff. SGB I - etwa auch nach § 62 SGB I - zur Mitwirkung an einer möglichst raschen Feststellung seines Alters verpflichtet, vgl. OVG Hamburg, Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, JAmt 2011, 472, juris, das ausschlaggebend dafür ist, ob er überhaupt Leistungsempfänger einer Maßnahme nach § 42 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SGB VIII sein kann.

    vgl. OVG Hamburg, Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, a. a. O.

  • OVG Bremen, 18.11.2015 - 2 B 221/15

    Vorläufige Inobhutnahme einer unbegleiteten ausländischen Person zur

    Der Senat schließt sich insoweit der Auffassung des Verwaltungsgerichts und der überwiegenden Rechtsprechung an (vgl. HambOVG, Beschluss vom 23.12.2010 - 4 Bs 243/10 -, [...]; Beschluss vom 09.02.2011 - 4 Bs 9/11 -, [...]; sowie die Nachweise in dem angefochtenen Beschluss des Verwaltungsgerichts).

    Entsprechend der in den "Qualitätsstandards - Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Bremen" beschriebenen Verfahrensweise hat die Antragsgegnerin den Antragsteller deshalb in Obhut genommen, um in diesem Rahmen eine Alterseinschätzung durch das Jugendamt auf der Grundlage des Erstgespräch vorzunehmen und um sodann eine endgültige Entscheidung über die Inobhutnahme zu treffen (vgl. zu einer vorläufigen Inobhutnahme auch: HambOVG, Beschluss vom 09.02.2011 - 4 Bs 9/11 -, Rn. 38, [...]).

  • VG Göttingen, 16.12.2011 - 2 B 269/11

    Inobhutnahme eines Ausländers bei unklarem Alter

    Soweit der Staat zur Inobhutnahme des Kindes oder Jugendlichen im Rahmen des staatlichen Wächteramts verpflichtet ist, besteht jedoch zugleich ein korrespondierender Leistungsanspruch des Kindes oder Jugendlichen gemäß § 42 Abs. 1 SGB sowie auf die Gewährung der Hilfen nach § 42 Abs. 2 Satz 3 SGB VIII. Insoweit liegt eine Sozialleistung im Sinne des § 11 SGB I vor, und zwar zumindest eine Dienstleistung gemäß § 11 Satz 2 SGB I als persönliche und erzieherische Hilfe (vgl. auch einen begünstigenden Verwaltungsakt annehmend - OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 14. Oktober 2009 - OVG 6 S 33.09 -, juris, RdNr. 5; vgl. hierzu auch insgesamt OVG Hamburg, Beschluss vom 09. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, juris, RdNr. 21 ff., m.w.N.).

    Denn Kehrseite der Handlungsfähigkeit nach § 36 Abs. 1 SGB I sind neben den Rechten die sich hieraus ergebenden Pflichten, insbesondere die Mitwirkungspflichten nach §§ 60 ff. SGB I (vgl. auch insoweit OVG Hamburg, Beschluss vom 09. Februar 2011 - a.a. O.-, juris, RdNr. 27).

    Das Oberverwaltungsgericht Hamburg (Beschluss vom 09. Februar 2011, a.a.O., juris, RdNr. 60) hat in einem vergleichbaren Fall zur Bindung der Sozialbehörden an das behauptete Geburtsdatum ausgeführt:.

    Das OVG Hamburg hat in seinem bereits genannten Beschluss vom 09. Februar 2011 (a.a.O., juris, RdNr. 77 ff.) in einem vergleichbaren Fall ausgeführt:.

  • VG Göttingen, 17.07.2014 - 2 B 195/14

    Inobhutnahme eines Ausländers bei unklarem Alter

    Soweit der Staat zur Inobhutnahme des Kindes oder Jugendlichen im Rahmen des staatlichen Wächteramts verpflichtet ist, besteht jedoch zugleich ein korrespondierender Leistungsanspruch des Kindes oder Jugendlichen gemäß § 42 Abs. 1 SGB VIII sowie auf die Gewährung der Hilfen nach § 42 Abs. 2 Satz 3 SGB VIII. Insoweit liegt eine Sozialleistung im Sinne des § 11 SGB I vor, und zwar zumindest eine Dienstleistung gemäß § 11 Satz 2 SGB I als persönliche und erzieherische Hilfe (vgl. auch - einen begünstigenden Verwaltungsakt annehmend - OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 14. Oktober 2009 - OVG 6 S 33.09 -, juris Rn. 5; vgl. hierzu auch insgesamt OVG Hamburg, Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, juris Rn. 21 ff., m.w.N., und Beschluss der Kammer vom 16. Dezember 2011 - 2 B 269/11 -, S. 3 des Beschlussabdrucks).

    Nur wenn besondere Umstände, die eine Aufklärung nahelegen, fehlen, wird die Behörde das genannte Datum regelhaft als rechtlich verbindlich anzusehen haben (vgl. Beschluss der Kammer vom 16. Dezember 2011 - 2 B 269/11 -, S. 5 des Beschlussabdrucks, im Anschluss an OVG Hamburg, Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, juris Rn. 60).

    Insbesondere die Vorschriften über von ihrer Familie getrennt lebende Kinder (Art. 20 UN-KRK) und über Flüchtlingskinder (Art. 22 UN-KRK) enthalten hierzu keine Regelungen (vgl. OVG Hamburg, Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, juris Rn. 101).

  • VG Minden, 13.06.2017 - 10 K 240/15
    vgl. Hamburgisches OVG, Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, Nord-ÖR 2013, 72 (juris Rn. 73 ff.).

    So im Ergebnis auch Bayerischer VGH, Beschluss vom 5. April 2017 - 12 BV 17.185 -, juris Rn. 41; Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 22. März 2017 - 4 ME 83/17 -, juris Rn. 3; Hamburgisches OVG, Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, NordÖR 2013, 72 (juris Rn. 66); VG Aachen, Beschluss vom 22. April 2015 - 5 L 15/15.A -, juris Rn. 38 ff.; VG Göttingen, Beschluss vom 17. Juli 2014 - 2 B 195/14 -, juris Rn. 34 ff.

  • OLG Karlsruhe, 26.08.2015 - 18 UF 92/15

    Anforderungen an die Amtsermittlung hinsichtlich der Minderjährigkeit einer

    Er teilt insoweit die ausführlich und überzeugend unter Rückgriff auf die Entstehungsgeschichte der Röntgenverordnung begründete Auffassung des OVG Hamburg (Beschluss vom 09.02.2011 - 4 Bs 9/11, FamRZ 2011, 932, [...] Rn. 66, 72 ff.), dass die zum Zwecke der Feststellung der Minderjährigkeit als Voraussetzung der Inobhutnahme nach § 42 SBG VIII vorgesehene medizinische Untersuchung des Betroffenen gemäß § 62 Abs. 1 SGB I auch eine röntgenologische Untersuchung sein kann.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.07.2014 - 12 B 607/14

    Begründung eines Anordnungsgrundes nach § 123 Abs. 1 S. 2 VwGO durch eine

    Beschluss vom 14. Februar 2011 - 4 Bs 282/10 -, InfAuslR 2011, 256, juris; Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, JAmt 2011, 472, juris.

    Der Antragsteller ist nämlich grundsätzlich nach §§ 60 ff. SGB I - etwa auch nach § 62 SGB I - zur Mitwirkung an einer möglichst raschen Feststellung seines Alters verpflichtet, vgl. OVG Hamburg, Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, a. a. O., das ausschlaggebend dafür ist, ob er überhaupt Leistungsempfänger einer Maßnahme nach § 42 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SGB VIII sein kann.

    vgl. OVG Hamburg, Beschluss vom 9. Februar 2011 - 4 Bs 9/11 -, a. a. O.

  • LG Heidelberg, 22.08.2013 - 3 O 403/11

    Amtshaftung: Untersuchung eines Leistungsbeziehers der Grundsicherung für

    Dabei ist die Vorschrift - anders als etwa § 81a StPO - keine Ermächtigungsgrundlage für die behördliche Anordnung von ärztlichen Untersuchungen (vgl. zum Rechtscharakter Hamburgisches Oberverwaltungsgericht, Beschluss vom 09.02.2011 - 4 Bs 9/11 - Rdnr. 85 - juris; VG Augsburg, Beschluss vom 29.01.2002 - Au 9 S 02.69, Rdnr. 23 ff. - juris; siehe auch VG Arnsberg, Urteil vom 10.05.1996, 5 K 7148/94 - juris).
  • OVG Hamburg, 14.02.2011 - 4 Bs 282/10

    Inobhutnahme auf Antrag eines Minderjährigen

  • VG Bremen, 28.07.2015 - 3 V 1123/15

    Altersfeststellung, unbegleitete Minderjährige, Altersschätzung,

  • OVG Hamburg, 14.02.2011 - 4 Bs 11/11

    Gerichtskostenfreiheit einer Klage auf Unterbringung in einer Wohnunterkunft

  • OLG Oldenburg, 08.08.2012 - 14 UF 65/12

    Minderjährig, Altersfeststellung, afghanische Urkunde, Pass, Nationalpass,

  • OVG Bremen, 10.05.2019 - 1 B 56/19

    Streit um die Ablehnung einer vorläufigen Inobhutnahme; Umgang mit medizinischen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht