Rechtsprechung
   OVG Mecklenburg-Vorpommern, 01.03.2007 - 3 M 14/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,27865
OVG Mecklenburg-Vorpommern, 01.03.2007 - 3 M 14/07 (https://dejure.org/2007,27865)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 01.03.2007 - 3 M 14/07 (https://dejure.org/2007,27865)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 01. März 2007 - 3 M 14/07 (https://dejure.org/2007,27865)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,27865) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 30.04.2010 - 1 A 11294/09

    Pferdehaltung in einem allgemeinen Wohngebiet dörflicher Prägung

    Die Haltung von Pferden ist zwar ihrerseits in den § 4 Abs. 2 Nr. 2 und 3 BauNVO nicht erwähnt und widerspricht zudem nach dem überwiegenden Teil der Rechtsprechung grundsätzlich der Eigenart eines allgemeinen Wohngebiets (OVG MV, Beschluss vom 01.03.2007, 3 M 14/07 im Anschluss an VGH BW, Urteil vom 16.5.1990, 3 S 218/90; SaarlOVG, Beschluss vom 29.01.1988, BRS 48 Nr. 52 und Beschluss vom 02.02.2009, 2 B 439/08; NdsOVG, Urteil vom 19.10.1982, BRS 39 Nr. 62 ).
  • VG Neustadt, 08.03.2013 - 4 K 828/12

    Keine Pferdehaltung im allgemeinen Wohngebiet

    Nach einhelliger Meinung entspricht die Haltung von Pferden jedoch grundsätzlich nicht der Eigenart eines allgemeinen Wohngebiets (s. z.B. OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 1. März 2007 - 3 M 14/07 -, juris; VGH Baden-Württemberg, VBlBW 2004, 181; VG Würzburg, Urteil vom 14. Juni 2012 - W 5 K 11.980 -, juris; Bielenberg in: Ernst-Zinkahn-Bielenberg, BauGB, a.a.O., § 14 BauNVO Rn. 20d).
  • VG Stuttgart, 09.10.2008 - 11 K 2454/08

    Tierhaltung im allgemeinen Wohngebiet

    Eine Beschränkung der baurechtlichen Prüfung auf die das Gesamtvorhaben nicht vollständig erfassenden Einzelteile scheidet somit aus (vgl. BVerwG, Urt. v. 11.04.2002, BVerwGE 116, 169 = NuR 2002, 678; OVG Münster, Urt. v. 02.03.1999, BauR 2000, 81; VGH Bad.-Württ., Besch. v. 09.09.2002 - 8 S 1654/02 - OVG Greifswald, Beschl. v. 01.03.2007 - 3 M 14/07 - juris -).

    Aber auch die bei der Augenscheinseinnahme festgestellte Tierhaltung auf dem Grundstück ... Straße 15 (2 Pferde, 9 Raben, 1 Elster, 1 Pfau, 2 Hähne, 5 Tauben, 6 Enten, 6 Hasen, 6 Meerschweinchen) sprengt den Rahmen einer im Wohngebiet herkömmlichen oder regional traditionell üblichen Form der Tierhaltung, die zur Wohnnutzung gehört (vgl. beispielhaft zur Pferdehaltung VGH Bad.-Württ., Urt. v. 16.05.1990 - 3 S 218/90; OVG Saarlouis, Beschl. v. 29.01.1988, BRS 48 Nr. 52; OVG Lüneburg, Urt. v. 19.10.1982, BRS 39 Nr. 62; OVG Münster, Urt. v. 06.11.1970, BRS 23 Nr. 39; OVG Greifswald, Beschl. v. 01.03.2007 - 3 M 14/07 - juris - zur Haltung von Hähnen und Hühnern OVG Münster, Beschl. v. 10.07.2002, BauR 2003, 66 und Beschl. v. 21.01.2002, NVwZ-RR 2002, 331; OVG Koblenz, Beschl. v. 02.10.2006 - 8 B 11048/06 - juris -).

  • VG Koblenz, 21.04.2009 - 1 K 1256/08

    Pferdehaltung und Wohnnutzung

    Die Errichtung von Pferdeställen entspricht jedoch nicht der Eigenart eines reinen oder allgemeinen Wohngebiets (vgl. Nieders. OVG, B. v. 22. Dezember 2008 - 1 MN 194/08 -, juris; OVG MV, B. v. 1. März 2007 - 3 M 14/07 -, juris; VGH BW, U. v. 10. Oktober 2003, VBlBW 2004, 181; OVG Rh-Pf., B. v. 20. Februar 2001 - 1 A 12079/00.OVG - n. v., jeweils m. w. N.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.09.2008 - 7 A 2358/07

    Erteilung einer Nachtragsbaugenehmigung für ein Stallgebäude; Errichtung eines

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 6. Oktober 1987 - 7 A 2402/85 - und vom 10. November 1999 - 7 A 1492/99 - VGH Baden-Württemberg, Urteile vom 10. Oktober 2003, VBlBW 2004, 181, und vom 16. Mai 1990 - 3 S 218/90 -, juris; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 1. März 2007 - 3 M 14/07 -, juris; VG Aachen, Urteil vom 10. Oktober 2006 - 3 K 967/06 -, juris.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.10.2012 - 2 A 309/12

    Erfolgsaussichten eines Antrags auf Nutzungsänderung eines Abstellraums in einen

    vgl. OVG RP, Urteil vom 30. April 2010 - 1 A 11294/09 -, juris Rn. 36; Nds. OVG, Beschluss vom 19. November 2008 - 1 ME 233/08 -, BRS 73 Nr. 72 = juris Rn. 11; OVG MV, Beschluss vom 1. März 2007 - 3 M 14/07 -, juris Rn. 10 f.
  • VG Neustadt, 01.09.2015 - 3 L 726/15

    Einstweiliger Rechtsschutz gegen eine Untersagung einer Nutzungsänderung;

    Nach einhelliger Meinung entspricht die Haltung von Pferden jedoch grundsätzlich nicht der Eigenart eines allgemeinen Wohngebiets (s. z.B. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 17. April 2013 - 5 S 3140/11 -, BauR 2013, 2001; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 1. März 2007 - 3 M 14/07 - , juris; Stock, in: Ernst/Zinkahn/Bielenberg, a.a.O., § 14 BauNVO Rn. 51).
  • OVG Schleswig-Holstein, 29.01.2009 - 1 LA 117/08

    Erteilung einer Negativbescheinigung über Nichtausübung des Vorkaufsrechts,

    Es kommt hinzu, dass eine Nutzung des Grundstücks zur Tierhaltung wohngebiets-unverträglich (vgl. OVG Koblenz, Beschl. v. 02.10.2006, 8 B 11048/06, Juris) und - insbesondere nach der plankonformen Bebauung der Nachbargrundstücke mit Wohngebäuden - rücksichtslos i. S. d. § 15 Abs. 1 S. 1 BauNVO ist (vgl. OVG Greifswald, Beschl. v. 01.03.2007, 3 M 14/07, Juris, s. auch oben zu 1.2.2).
  • VG Saarlouis, 03.08.2011 - 5 K 199/11

    Aufhebung eines Bauvorbescheides für einen Pferdestall im Innenbereich.

    18 (VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 16.05.1990 - 3 S 218/90 - OVG des Saarlandes, Beschluss vom 29.01.1988 - 2 R 363/86 -, BRS 48 Nr. 52; OVG Lüneburg, Urteil vom 19.10.1982 1 A 46/78 -, BRS 39 Nr. 62; OVG Münster, Urteil vom 06.11.1970 - X A 794/69 -, BRS 23 Nr. 39; OVG Greifswald, Beschl. v. 01.03.2007 - 3 M 14/07 - juris -) Zwar führt die Randlage von Grundstücken zum Außenbereich an sich zu einem verminderten Schutzmaßstab für die Wohnbebauung hinsichtlich derjenigen Immissionen, die von einer zulässigen Nutzung der Außenbereichsflächen herrühren; dies bedeutet jedoch nicht, dass wegen der Randlage gebietsunverträgliche Nutzungen auch innerhalb des Wohngebiets zulässig sind und von den Nachbarn hingenommen werden müssen.(OVG Münster, Beschluss vom 21.01.2002, NVwZ-RR 2002, 331).
  • VGH Bayern, 07.09.2011 - 15 CS 11.835

    Vorläufiger Rechtsschutz; Nachbarwiderspruch gegen Baugenehmigung; Gebot der

    Im Innenbereich (i.S. von § 34 Abs. 1 BauGB) würde sich die Pferdehaltung wegen den von ihr typischerweise ausgehenden Emissionen bauplanungsrechtlich als grundsätzlich unzulässig erweisen, soweit die nähere Umgebung einem Wohngebiet entspricht (vgl. BayVGH vom 09.11.1979 BayVBl 1980, 212; Verwaltungsgericht des Saarlandes vom 03.08.2011 - 5 K 199/11 - Rn. 46; OVG MV Beschluss vom 01.03.2007- 3 M 14/07 ; VGH BW vom 16.05.1990 - 3 S 218/90; OVG Saarl vom 29.01.1988 BRS 48 Nr. 52).
  • VG Koblenz, 21.04.2009 - 1 K 1257/08

    Pferdehaltung in Gemengelage zulässig!

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht