Rechtsprechung
   OVG Mecklenburg-Vorpommern, 04.12.2008 - 1 L 299/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,30178
OVG Mecklenburg-Vorpommern, 04.12.2008 - 1 L 299/04 (https://dejure.org/2008,30178)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 04.12.2008 - 1 L 299/04 (https://dejure.org/2008,30178)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 04. Dezember 2008 - 1 L 299/04 (https://dejure.org/2008,30178)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,30178) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 24.03.2015 - 1 L 90/13

    Zweitwohnungssteuer; Verfügungsmöglichkeit von jährlich nur 21 Tagen

    Das Innehaben einer weiteren Wohnung für den persönlichen Lebensbedarf (Zweitwohnung) neben der Hauptwohnung ist ein besonderer Aufwand, der gewöhnlich die Verwendung von finanziellen Mitteln erfordert und in der Regel wirtschaftliche Leistungsfähigkeit zum Ausdruck bringt (OVG Greifswald, Urt. v. 04.12.2008 - 1 L 299/04 -, juris Rn. 18).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 26.02.2016 - 1 L 410/15

    Zulässige Ausnahmen für Drittwohnungen und Feriengäste von der Zweitwohnungsteuer

    Das Innehaben einer weiteren Wohnung für den persönlichen Lebensbedarf (Zweitwohnung) neben der Hauptwohnung ist ein besonderer Aufwand, der gewöhnlich die Verwendung von finanziellen Mitteln erfordert und in der Regel wirtschaftliche Leistungsfähigkeit zum Ausdruck bringt (OVG Greifswald Urt. v. 04.12.2008 - 1 L 299/04 -, juris Rn. 18).
  • VG Magdeburg, 22.12.2014 - 2 A 322/12

    Heranziehung zur Zahlung von Zweitwohnungssteuern für ein kleines, nicht in einer

    Die eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit ist hierbei allenfalls bei der Höhe der Zweitwohnungsteuer zu berücksichtigen (vgl. etwa OVG M.-V., U. v. 04.12.2008 - 1 L 299/04 -, juris; VG München, U. v. 19.04.2012 - M 10 K 11.743 -, juris; VG Gießen, U. v. 13.06.2013 - 8 K 907/12.GI -, juris; VG Greifswald, U. v. 27.12.2011 - 3 A 378/09 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht