Rechtsprechung
   OVG Mecklenburg-Vorpommern, 25.11.2015 - 3 K 7/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,46959
OVG Mecklenburg-Vorpommern, 25.11.2015 - 3 K 7/14 (https://dejure.org/2015,46959)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 25.11.2015 - 3 K 7/14 (https://dejure.org/2015,46959)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 25. November 2015 - 3 K 7/14 (https://dejure.org/2015,46959)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,46959) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 1 Abs 3 S 1 BauGB, § ... 1 Abs 6 Nr 7 BauGB, § 1 Abs 7 BauGB, § 2 Abs 3 BauGB, § 3 Abs 2 S 2 Halbs 1 BauGB, § 214 Abs 1 Nr 2 Halbs 2 BauGB, § 3 BlmSchG, § 62 Abs 1 Nr 2 aF BauO MV, TA Lärm, § 47 Abs 2 S 1 VwGO
    Anforderungen an Ort und Dauer der Auslegung der Entwürfe von Bauleitplänen sowie Angaben dazu, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind; abwägungsgerechte Berücksichtigung einer Vorbelastung durch die Immissionen einer außerhalb des Bebauungsplangebiets ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfügbare Umweltinformationen sind vollständig anzugeben!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 10.04.2019 - 3 K 293/15

    Die Gründe, im Bauplanungsverfahren keine Umweltprüfung durchzuführen, müssen der

    Dies schließt allerdings eine Verlagerung von Problemlösungen aus dem Bauleitplanverfahren auf nachfolgendes Verwaltungshandeln nicht grundsätzlich aus (vgl. zu den Anforderungen insoweit: BVerwG, Beschl. v. 20.04.2010 - 4 BN 17.10 - Beschl. v. 15.10.2009 - 4 BN 53.09 -, BRS 74 Nr. 17; OVG Greifswald, Urt. vom 25.11.2015 - 3 K 7/14 -, Rn. 71, juris).
  • OVG Schleswig-Holstein, 15.03.2018 - 1 KN 4/15

    Bebauungsplan Nr. 115 "Parkstadt Eggerstedt"

    (4) Soweit der Antragsteller im vorliegenden Kontext überdies die Frage nach der Finanzierbarkeit der Planung aufwirft, betrifft dies einen aus dem Fachplanungsrecht entlehnten Aspekt (vgl. BVerwG, Urteil vom 20.05.1999 - 4 A 12/98 -, juris [Rn. 44], BVerwG, Urteil vom 24.11.1989 - 4 C 41/88 -, juris [Rn. 42]), der sich im Rahmen der vorliegenden bauplanungsrechtlichen Angebotsplanung weder stellt (vgl. OVG MV, Urteil vom 25.11.2015 - 3 K 7/14 -, juris [Rn. 53]), noch konkret Zweifel an der Beachtung des § 1 Abs. 3 Satz 1 BauGB hervorruft.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht