Rechtsprechung
   OVG Mecklenburg-Vorpommern, 30.06.2009 - 2 L 167/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,23550
OVG Mecklenburg-Vorpommern, 30.06.2009 - 2 L 167/06 (https://dejure.org/2009,23550)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 30.06.2009 - 2 L 167/06 (https://dejure.org/2009,23550)
OVG Mecklenburg-Vorpommern, Entscheidung vom 30. Juni 2009 - 2 L 167/06 (https://dejure.org/2009,23550)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,23550) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Klageerweiterung im Verfahren auf Zulassung der Berufung - Versorgungsabgabe im Rechtsanwaltsversorgungswerk

  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    Klageerweiterung im Verfahren auf Zulassung der Berufung - Versorgungsabgabe im Rechtsanwaltsversorgungswerk

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.04.2013 - 2 A 1891/12

    Anspruch auf Erteilung eines Bauvorbescheids zum Neubau einer Tankstelle auf

    Umdrucks, vom 25. März 2010 - 8 A 935/09 -, juris Rn. 39, und vom 18. Januar 2010 - 12 E 158/09 -, juris Rn. 5; OVG M.-V., Beschluss vom 30. Juni 2009 - 2 L 167/06 -, juris Rn. 4; Bay. VGH, Beschluss vom 25. Oktober 2008 - 11 ZB 08.3166 -, juris Rn. 8.
  • OVG Niedersachsen, 11.11.2009 - 8 LA 16/09

    Berücksichtigungsfähigkeit neuer Tatsachen im Berufungszulassungsverfahren; über

    Diese Regelung schließt die Einführung neuer Tatsachen im Zulassungsverfahren nicht grundsätzlich aus, setzt ihr aber insoweit Grenzen, als nur solche Tatsachen berücksichtigt werden können, die innerhalb der Frist von zwei Monaten zur Begründung des Antrages auf Zulassung der Berufung vorgetragen werden (vgl. BVerwG, Beschl. v. 15.12.2003 - 7 AV 2/03 -, NVwZ 2004, 744, und v. 11.11.2002 - 7 AV 3/02 -, NVwZ 2003, 490 f., m. w. N.) und den Streitgegenstand nicht verändern (vgl. VGH München, Beschl. v. 17.7.2009 - 12 ZB 08.739 - OVG Greifswald, Beschl. v. 30.6.2009 - 2 L 167/06 -, jeweils juris, m. w. N.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.01.2010 - 12 E 158/09

    Zulässigkeit einer Klageerweiterung im Rechtsmittelverfahren vor Zulassung der

    vgl. OVG Greifswald, Beschluss vom 30. Juni 2009 - 2 L 167/06 -, juris, m. w. N.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht