Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 06.06.2018 - 10 LB 167/18   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,16316
OVG Niedersachsen, 06.06.2018 - 10 LB 167/18 (https://dejure.org/2018,16316)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 06.06.2018 - 10 LB 167/18 (https://dejure.org/2018,16316)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 06. Juni 2018 - 10 LB 167/18 (https://dejure.org/2018,16316)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,16316) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Entscheidung durch Beschluss gem. § 130a Satz 1 VwGO in sogenannten "Dublin-Verfahren".

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    MRK Art. 6 Abs. 1 S. 1; VwGO § 130a S. 1
    Entscheidung durch Beschluss gem. § 130a Satz 1 VwGO in sogenannten "Dublin-Verfahren"; keine systemischen Mängel in Italien

  • rechtsportal.de

    MRK Art. 6 Abs. 1 S. 1; VwGO § 130a S. 1
    Durchführung eines Asylverfahrens in einem sogenannten Dublin-Verfahren; Entscheidung ohne mündliche Verhandlung mit Einverständnis der Beteiligten; Abschiebung in den Einreisestaat Italien; Systemische Mängel bei der Betreuung von Asylbewerbern in Italien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2018, 909
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 08.03.2019 - 3 L 238/17

    Erkennungsdienstliche Behandlung

    Letzteres ist der Fall, wenn die Beteiligten - wie hier - im erstinstanzlichen Verfahren auf eine mündliche Verhandlung verzichtet haben (vgl. auch NdsOVG, Urt. v. 6. Juni 2018 - 10 LB 167/18 -, juris, RdNr. 23 f.).
  • VG Regensburg, 13.09.2019 - RO 12 K 18.50785

    Ermessensentscheidung über Selbsteintritt bei inlandsbezogenem

    Hinsichtlich der Bewertung schließt sich der Einzelrichter der Bewertung verschiedener Oberverwaltungsgerichte (z.T. auch für die Situation anerkannter Schutzberechtigter) und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte an (BayVGH, Beschluss vom 30.08.2019 - Az. 23 ZB 19.33040; BayVGH, Beschluss vom 09.01.2019 - Az. 10 CE 19.67; OVG Lüneburg, Beschluss vom 21.12.2018 - Az. 10 LB 201/18, Beschluss vom 6.6.2018 - Az. 10 LB 167/18, Urteil vom 6.4.2018 - Az. 10 LB 109/18; OVG NRW, Urteil vom 18.07.2016 - Az. 13 A 1859/14.A, Urteil vom 2.6.2016 - Az. 13 A 1896/14.A; EGMR, Entscheidung vom 05.02.2015 - Az. 51428/10, Entscheidung vom 17.11.2015 - Az. 54000/11, Entscheidung vom 04.10.2016 - Az. 30474/14).
  • VGH Bayern, 09.09.2019 - 10 ZB 19.50024

    Erforderlichkeit individueller Garantieerklärungen bei der Rückführung

    Nach einhelliger obergerichtlicher Rechtsprechung bestehen in Italien keine systemischen Mängel im Asylverfahren und in den Aufnahmebedingungen, welche die Zuständigkeit des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge begründen (vgl. zuletzt VGH BW, U.v. 29.7.2019 - A 4 S 749/19 - juris, mit Nachw. d. Rspr.; NdsOVG, U.v. 6.6.2018 - 10 LB 167/18 - juris Rn. 39 ff.; B.v. 28.5.2018 - 10 LB 202/18 - juris; U.v. 9.4.2018 - 10 LB 92/17 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht