Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 11.11.2010 - 1 ME 193/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,3644
OVG Niedersachsen, 11.11.2010 - 1 ME 193/10 (https://dejure.org/2010,3644)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 11.11.2010 - 1 ME 193/10 (https://dejure.org/2010,3644)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 11. November 2010 - 1 ME 193/10 (https://dejure.org/2010,3644)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,3644) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Aufschiebende Wirkung eines Nachbarwiderspruchs gegen die baurechtliche Genehmigung eines Kleintierkrematoriums

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Aufschiebende Wirkung eines Nachbarwiderspruchs gegen die baurechtliche Genehmigung eines Kleintierkrematoriums

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Aufschiebende Wirkung entgegen § 212 a Baugesetzbuch ( BauGB ) des Widerspruchs eines Nachbarn gegen die baurechtliche Genehmigung eines Kleintierkrematoriums bei Annahme immissionsschutzrechtlicher Genehmigungsbedürftigkeit solcher Anlagen

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kleintierkrematorium und Nachbarwiderspruch

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Nachbarwiderspruch gegen ein Kleintierkrematorium

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Aufschiebende Wirkung entgegen § 212 a Baugesetzbuch (BauGB) des Widerspruchs eines Nachbarn gegen die baurechtliche Genehmigung eines Kleintierkrematoriums bei Annahme immissionsschutzrechtlicher Genehmigungsbedürftigkeit solcher Anlagen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2011, 139
  • NZBau 2011, 153
  • DÖV 2011, 123
  • BauR 2011, 303
  • BauR 2011, 819
  • ZfBR 2011, 176
  • ZfBR 2011, 72 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Hamburg, 06.05.2015 - 2 Bf 2/12

    Nachbarklage gegen die Nutzung des Obergeschosses eines Bürogebäudes als Bordell

    Jedoch dürfte das Bodenrecht regelmäßig keine Handhabe zur Abwehr unerwünschter Vorhaben und Anblicke bieten, solange diese nach baurechtlichen Kriterien keine Nachteile mit sich bringen (vgl. zum Kleintierkrematorium OVG Lüneburg, Beschl. v. 11.11.2010, NVwZ-RR 2011, 139, 140; zur Spielhalle VGH München, Beschl. v. 20.6.2013, 15 ZB 12.1415, juris Rn. 11; Stock in: Ernst/Zinkahn/Bielenberg, BauGB, a.a.O., § 4a BauNVO Rn. 60).

    Zwar dient die Festsetzung von Baugebieten grundsätzlich nicht dem Milieuschutz, d.h. dem Schutz der ansässigen Grundstückseigentümer vor einer Veränderung der sozialen Struktur der Nutzer des Gebiets (vgl. BVerwG, Urt. v. 23.8.1996, 4 C 13.94, juris; OVG Lüneburg, Beschl. v. 11.11.2010, a.a.O.).

  • OVG Sachsen, 28.09.2020 - 4 B 267/20

    Signatur; Übermittlungsweg; Baugenehmigung; Verfahrensrecht

    Der Senat kann offen lassen, ob ausnahmsweise etwas anderes gilt, wenn die formelle Zulassungsentscheidung der Bauaufsichtsbehörde verfahrensfehlerhaft ist, weil das Vorhaben einer formellen Zulassungsentscheidung in einem anderen Verfahren bedarf, das die materielle bauaufsichtliche Zulassung einschließt, und in diesen Fällen § 212a Abs. 1 BauGB keine Anwendung findet (vgl. NdsOVG, Beschl. v. 11. November 2010 - 1 ME 193/10 -, juris Rn. 24 ff. [zu immissionsschutzrechtlicher Genehmigung]).
  • VG Düsseldorf, 09.07.2015 - 6 L 1668/15

    Entzug einer Fahrerlaubnis aufgrund des Punktestandes im

    vgl. zum Fall des nicht einschlägigen § 212a BauGB: OVG Lüneburg, 11. November 2010 - 1 ME 193/10 -, juris Rn. 28 (= NVwZ-RR 2011, 139-141).
  • VG Cottbus, 25.03.2015 - 3 L 358/14

    Gewerberecht einschl. berufliche Bildung (ohne Erwachsenenbildungsrecht)

    Dies ist anerkannt für die nach Maßgabe der §§ 4 ff. des Gesetzes zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz - BImSchG) erforderliche immissionsschutzrechtliche Genehmigung, die nach § 13 BImSchG andere die Anlage betreffende behördliche Entscheidungen, insbesondere öffentlich-rechtliche Genehmigungen wie die Baugenehmigung, einschließt; § 212a Abs. 1 BauGB findet hierauf keine Anwendung (vgl. OVG des Landes Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 19. Juli 2010 - 2 M 64/10 -, NVwZ-RR 2010, 915 [nur LS], juris Rn. 6 ff.; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 14. September 2005 - 8 B 96/05 -, NVwZ-RR 2006, 244, juris Rn. 6; Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 11. November 2010 - 1 ME 193/10 -, NVwZ-RR 2011, 139, juris Rn. 25, 29; Wasielewski in Koch/Scheuing, GK-BImSchG, Stand: Juni 2014, § 6 Rn. 103; Jarass, BImSchG, 10. Aufl. 2013, § 6 Rn. 53, 78; Dietlein in Landmann/Rohmer, UmweltR, Stand: August 2014, BImSchG § 6 Rn. 73; Hornmann in Spannowsky/Uechtritz, BauGB, 2009, § 212a Rn. 12; Rieger in Schrödter, BauGB, 8. Aufl. 2015, § 212a Rn. 2).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht