Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 12.06.2001 - 8 L 516/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,2104
OVG Niedersachsen, 12.06.2001 - 8 L 516/97 (https://dejure.org/2001,2104)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 12.06.2001 - 8 L 516/97 (https://dejure.org/2001,2104)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 12. Juni 2001 - 8 L 516/97 (https://dejure.org/2001,2104)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,2104) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Jugoslawien: keine Verfolgung der Roma und Albaner

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Jugoslawien: keine Verfolgung der Roma und Albaner

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AuslG § 53 Abs. 6 S. 1
    Jugoslawien, Kosovo, Roma, Albaner, Mischehen, Gruppenverfolgung, UNMIK, KFOR-Truppen, Gebietsgewalt, Interne Fluchtalternative, Existenzminimum, Verfolgung durch Dritte, Mittelbare Verfolgung, UCK, Quasi-staatliche Verfolgung, Zurechenbarkeit, Schutzbereitschaft, Situation bei Rückkehr, Abschiebungshindernis, Allgemeine Gefahr, Extreme Gefahrenlage, Erlasslage, Abschiebungsandrohung, Zielstaatsbezeichnung, Reisewege

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • VG Oldenburg, 27.01.2004 - 12 A 606/03

    Asylverfahren von Roma und Ashkali aus Serbien und Montenegro

    (BVerwG, Urteil vom 9. September 1997 - 9 C 43.96 -, a.a.O.; Nds. OVG, Beschluss vom 12. Juni 2001 - 8 L 516/97 -, NdsMBl. 2001, 874; Hess. VGH, Urteil vom 24. Juni 2003 - 7 UE 3606/99.A -, juris).

    OVG, Beschluss vom 12. Juni 2001 - 8 L 516/97 -, a.a.O.).

    (BVerwG, Urteil vom 5. Oktober 1999 - 9 C 15.99 -, InfAuslR 2000, 32, 33; BVerwG, Urteil vom 9. September 1997 - 9 C 43.96 -, a.a.O.; Nds. OVG, Beschluss vom 12. Juni 2001 - 8 L 516/97 -, a.a.O.).

    (vgl. Nds. OVG, Beschluss vom 22. März 2001 - 8 L 5280/98 -, Beschluss vom 12. Juni 2001 - 8 L 516/97-, Beschluss vom 6. Mai 2002 - 8 LB 9/02 -, Beschluss vom 18. März 2002 - 8 LB 19/02 -, Beschluss vom 20. August 2003 - 8 LA 126/03 - Bay. VGH, Urteil vom 24. November 2003 - 22 B 02.31768 -, Asylmagazin 1-2/04; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 5. Mai 2000 - 14 K 3334/94.A -, Beschluss vom 15. Februar 2002 - 13 A 4726/01.A - OVG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 4. Dezember 2003 - 3 LB 51/01 -, V.n.b.; Thüringer OVG, Urteil vom 25. April 2002 - 3 KO 264/01 - weitere Nachweise der Rechtsprechung vgl. BAFL, Online-Loseblattwerk Serbien und Montenegro (inkl.

  • OVG Niedersachsen, 20.08.2003 - 8 LA 126/03

    Zur asyl- und abschiebungsrechtlichen Situation der Roma im Kosovo

    Der Senat hat wiederholt entschieden, dass die Angehörigen der Volksgruppe der Roma im Kosovo keiner politischen Verfolgung unterliegen, weil die gewalttätigen Übergriffe auf Angehörige ethnischer Minderheiten, die dort noch stattfinden, keine politische Verfolgung im Sinne von Art. 16 a Abs. 1 GG und § 51 Abs. 1 AuslG darstellen (vgl. Senatsbeschl. v. 6.5.2002 - 8 LB 9/02 -, v. 18.3.2002 - 8 LB 19/02 - u. v. 12.6.2001 - 8 L 516/97 -).

    Sie können auch der internationalen Verwaltung, die dort die Gebietsgewalt ausübt, nicht zugerechnet werden, weil UNMIK und KFOR allen im Kosovo lebenden Bevölkerungsgruppen - und damit auch den Roma - mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln Schutz gewähren und dazu prinzipiell auch in der Lage sind (vgl. Senatsbeschl. v. 6.5.2002, v. 18.3.2002 u. v. 12.6.2001, a.a.O.).

    Außerdem wäre ein etwaiges Fehlverhalten dieser Amtswalter UNMIK nicht als politische Verfolgung zuzurechnen, weil keine Anhaltspunkte dafür bestehen, dass UNMIK Fehlverhalten seiner Amtswalter duldet, billigt oder begünstigt (vgl. Senatsbeschl. v. 6.5.2002, v. 18.3.2002 u. v. 12.6.2001, a.a.O.).

    In der Rechtsprechung des Senats ist geklärt, dass Roma keinen Abschiebungsschutz nach § 53 Abs. 4 AuslG genießen, weil ein Abschiebungshindernis nach dieser Bestimmung voraussetzt, dass die dem Ausländer im Zielstaat drohende Misshandlung von einem Staat oder einer staatsähnlichen Organisation ausgeht oder zu verantworten ist (BVerwG, Urt. v. 2.9.1997 - 9 C 40/96 - BVerwGE 105, 187; Senatsbeschl. v. 12.6.2001, a.a.O., u. v. 11.7.2003 - 8 LA 109/03 -).

  • VG Düsseldorf, 10.10.2003 - 1 K 5975/00

    Asylanspruch eines albanischen Volkszugehörigern moslemischen Glaubens bei

    Nr. 1 12/1999, S. 116 ff.; ferner z.B. Urteile vom 24. Januar 2001 - 1 K 5879/98.A -, 31. Juli 2001 - 1 K 170/00.A -, 7. Dezember 2001 - 1 K 10648/94.A - , 29. November 2002 - 1 K 10571/94.A - und 24. September 2003 - 1 K 1450/02.A - als auch derjenigen der zuständigen Senate des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen sowie anderer Obergerichte - vgl. z.B. OVG NRW, Urteile vom 30. September 1999 - 13 A 2807/94.A und 13 A 93/98.A -, 10. Dezember 1999 - 14 A 3768/94.A - und 5. Mai 2000 - 14 A 3334/94.A - Beschlüsse vom 6. März 2001 - 13 A 684/01.A -, 6. August 2001 - 14 A 2439/00.A - und 8. Januar 2002 - 13 A 4839/01.A - VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 17. März 2000 - A 14 S 1167/98 - OVG Lüneburg, Urteil vom 24. Februar 2000 - 12 L 748/99 -, Beschlüsse vom 31. Januar 2001 - 8 L 6555/96 - und 12. Juni 2001 - 8 L 516/97 - Hessischer VGH, Beschluss vom 15. Februar 2000 - 7 UE 3645/99.A - Thüringer OVG, Urteil vom 17. Mai 2000 - 3 KO 202/97 - OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 8. Dezember 1999 - 7 A 12268/95.

    vgl. z.B. OVG NRW, Urteil vom 5. Mai 2000 - 14 A 3334/94.A - OVG Lüneburg, Beschluss vom 12. Juni 2001 - 8 L 516/97 - ferner z.B. Urteil der Kammer vom 9. April 2002 - 1 K 6255/00.A -.

    vgl. auch ad hoc-Berichte über die asyl- und abschiebungsrelevante Lage in der Bundesrepublik Jugoslawien (Kosovo) vom 4. September 2001, 4. Juni 2002 und 27. November 2002 - Gz. jeweils: 508-516.80/3 YUG - dazu, dass aus der allgemeinen Versorgungs- und Sicherheitslage im Kosovo keine im Rahmen des § 53 Abs. 6 Satz 1 AuslG beachtliche Gefährdung zurückkehrender Asylbewerber folgt, vgl. auch z.B. OVG NRW, Urteil vom 5. Mai 2000 - 14 A 3334/94.A - sowie Beschlüsse vom 6. Juli 2000 - 13 A 4518/99.A -, 13. März 2001 - 14 A 4479/94.A - und 8. Januar 2002 - 13 A 4839/01.A - OVG Lüneburg, Beschlüsse vom 3. Mai 2001 - 8 L 1233//99 - und 12. Juni 2001 - 8 L 516/97 - VG Düsseldorf, Urteile vom 29. Mai 2001 - 1 K 5291/94.A - und 31. Juli 2001 - 1 K 170/00.A -.

  • VG Braunschweig, 19.03.2004 - 6 A 66/03

    Abschiebungsschutz und posttraumatische Belastungsstörung

    Nachdem die KFOR-Truppen im Kosovo die Gebietsgewalt übernommen haben, unterliegen Angehörige der Roma und Ashkali dort keiner staatlichen oder staatsähnlichen Verfolgung; Übergriffe durch Privatpersonen können der internationalen Verwaltung, die die alleinige Gebietsgewalt im Kosovo ausübt, nicht zugerechnet werden (im Ergebnis ebenso: Nds. OVG, Urt. vom 12.06.2001 - 8 L 516/97 - OVG Schleswig-Holstein, Beschl. vom 04.12.2003 - 3 LB 51/01 - Thür. OVG, Urt. vom 25.04.2002 - 3 KO 264/01 - ; OVG Rheinland-Pfalz, Urt. vom 30.10.2001 - 7 A 11967/98.OVG -; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. vom 28.12.2001 - 13 A 4338/94 - OVG Sachsen-Anhalt, Beschl. vom 19.02.2002 - A 3 S 673/98 -).

    Für die Bevölkerungsgruppen der Roma und Ashkali aus dem Kosovo sind auch die Voraussetzungen, unter denen wegen erheblicher allgemeiner Gefahren für Leib, Leben oder Freiheit gemäß § 53 Abs. 6 Satz 1 AuslG von der Abschiebung abgesehen werden kann, gegenwärtig jedenfalls nicht erfüllt (ebenso: Nds. OVG, Beschl. vom 29.08.2001 - 12 LB 2331/01 -, vom 26.07.2001 - 12 LB 1854/01 - und vom 12.06.2001 - 8 L 516/97 - OVG Schleswig-Holstein, Beschl. vom 04.12.2003 - 3 LB 51/01 -Thür.

  • VG Braunschweig, 31.03.2004 - 6 A 70/03

    Der Widerruf des Abschiebungsschutzes nach § 51 Abs. 1 AuslG ist im Fall eines

    Vereinzelt noch immer vorkommende Übergriffe auf Privatpersonen können der internationalen Verwaltung nicht zugerechnet werden (Nds. OVG Lüneburg, Beschl. vom 21.02.2002, 8 LB 13/02; Urt. vom 12.06.2001, 8 L 516/97; OVG Koblenz, Urt. vom 30.10.2001, 7 A 11967/98.OVG; OVG Münster, Beschl. vom 28.12.2001, 13 A 4338/94; OVG Magdeburg, Beschl. vom 19.02.2002, A 3 S 673/98; OVG Weimar, Urt. vom 25.04.2002, 3 KO 264/01; VGH München, Urt. vom 22.10.2002, 22 B 01.30735).

    Für die Bevölkerungsgruppen der Roma und Ashkali aus dem Kosovo sind auch die Voraussetzungen, unter denen wegen erheblicher allgemeiner Gefahren für Leib, Leben oder Freiheit gemäß § 53 Abs. 6 Satz 1 AuslG von der Abschiebung abgesehen werden kann, auch gegenwärtig nicht erfüllt (ebenso: Nds. OVG, Beschl. vom 29.08.2001 - 12 LB 2331/01 -, vom 26.07.2001 - 12 LB 1854/01 - und vom 12.06.2001 - 8 L 516/97 - OVG Schleswig-Holstein, Beschl. vom 04.12.2003 - 3 LB 51/01 -Thür.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.12.2001 - 13 A 4338/94
    Zutreffend hat auch das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht mit Beschluss vom 12. Juni 2001 - 8 L 516/97 - im Ergebnis ebenso entschieden.
  • VG Braunschweig, 17.02.2005 - 6 A 524/04

    Widerruf nach § 73 AsylVfG 1992 in der durch das Zuwanderungsgesetz geänderten

    (vgl. Niedersächsisches OVG, Beschl. vom 21.02.2002 - 8 LB 13/02 - Urt. vom 12.06.2001 - 8 L 516/97 - OVG Rheinland-Pfalz, Urt. vom 30.10.2001 - 7 A 11967/98.OVG - OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. vom 28.12.2001 - 13 A 4338/94 - OVG Sachsen-Anhalt, Beschl. vom 19.02.2002 - A 3 S 673/98 - Thüringer OVG, Urt. vom 25.04.2002 -3 KO 264/01 - Bayerischer VGH, Urt. vom 22.10.2002 - 22 B 01.30735 -).
  • VGH Bayern, 22.10.2002 - 22 B 01.30735

    Roma albanischer Sprache und moslemischen Glaubens aus dem Kosovo (sog. Ashkali);

    Der Verwaltungsgerichtshof schließt sich insofern der Beurteilung an, zu der mehrere obergerichtliche Entscheidungen bereits gelangt sind (vgl. BayVGH vom 30.1.2002 - Az. 21 B 94.34590, S. 26 ff. des Urteilsabdrucks; OVG Nds vom 12.6.2001 - Az. 8 L 516/97, S. 28 ff. des Urteilsabdrucks; vgl. auch schon die im Beschluss des Verwaltungsgerichtshofs über die Zulassung der Berufung zitierte Entscheidung des OVG NW vom 5.5.2000 - Az. 14 A 3334/94.A, S. 23 ff.).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 15.06.2009 - L 11 AY 27/09

    Asylbewerberleistung - falsche Angaben über Volkszugehörigkeit -

    Nach der Erlasslage vom 7. April 2000 waren Rückführungen von albanischen Volkszugehörigen hingegen ab sofort wieder möglich, nachdem Abschiebungen albanischer Volkszugehöriger in die Republik Jugoslawien durch Erlass des Nds. Innenministeriums vom 9. Juni 1998 vorerst nicht mehr durchgeführt worden waren (vgl. ausführlich zur Frage der Verfolgung der Roma und Albaner im ehemaligen Jugoslawien unter Aufarbeitung der nds. Erlasslage, OVG Niedersachsen, Beschluss vom 12. Juni 2000 Az: 8 L 516/97, zitiert nach Rdnr 81).
  • VG Arnsberg, 16.09.2005 - 12 K 3909/04

    Anerkennung als Asylberechtigter; Feststellung von Abschiebungshindernissen;

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein- Westfalen (OVG NRW), Beschlüsse vom 29. Juni 2000 - 13 A 2540/00.A -, vom 4. Mai 2000 - 13 A 307/00.A - vom 4. Juli 2002 - 14 A 891/02.A - sowie Urteil vom 5. Mai 2000 - 14 A 3334/94.A - OVG Lüneburg, Beschluss vom 12. Juni 2001 - 8 L 516/97 - Thüringer OVG, Urteil vom 25. April 2002 - 3 KO 264/01 -.
  • VG Braunschweig, 12.11.2004 - 6 A 77/04

    Widerruf der Asylanerkennung eines albanischen Volkszugehörigen aus dem Kosovo

  • VG Braunschweig, 26.11.2004 - 6 A 459/04

    Neuentscheidung des Bundesamtes über das Abschiebungsverbot bei Albanern aus dem

  • VG Arnsberg, 05.11.2004 - 12 K 3068/03

    Serbien und Montenegro, Kosovo, Albaner, Folgeantrag, Wiederaufgreifen des

  • VG Braunschweig, 29.07.2004 - 6 A 249/02

    Zum Abschiebungshindernis nach § 53 Abs. 6 AuslG aus allgemeingefährlichen

  • VG Arnsberg, 09.07.2004 - 12 K 1471/03

    Asylanspruch eines Staatsangehörigen der Republik Serbien und Montenegro mit

  • VG Braunschweig, 29.10.2002 - 3 B 73/02

    Leistungen analog BSHG für die Volksgruppe der Ägypter aus dem Kosovo

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht