Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 12.10.2016 - 1 MN 73/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,35792
OVG Niedersachsen, 12.10.2016 - 1 MN 73/16 (https://dejure.org/2016,35792)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 12.10.2016 - 1 MN 73/16 (https://dejure.org/2016,35792)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 12. Januar 2016 - 1 MN 73/16 (https://dejure.org/2016,35792)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,35792) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Vorhabenbezogener Bebauungsplan für Einzelhandelsbetriebe

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Zulässige Verkaufsfläche leicht überschritten: dennoch kein Widerspruch zum Bebauungsplan!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BauR 2017, 205
  • ZfBR 2017, 168
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Bayern, 31.08.2018 - 15 ZB 17.1003

    Baugenehmigung für die Errichtung eines Verbrauchermarktes auf angrenzendem

    Ob die Planzeichnung und die textlichen Festsetzungen selbst für den (hier nicht gegebenen) Fall der Annahme der Integrierung des Vorhaben- und Erschließungsplans in den vorhabenbezogenen Bebauungsplan diesen Anforderungen genügen würde, ist vorliegend zumindest fraglich (zur erforderlichen Einzelfallbetrachtung und -bewertung vgl. BayVGH, U.v. 20.4.2011 - 15 N 10.1320 - BayVBl. 2012, 110 = juris Rn. 88; OVG Lüneburg, B.v. 12.10.2016 - 1 MN 73/16 - BauR 2017, 205 = juris Rn. 70 ff.): Die Planzeichnung zum Vorhaben- und Erschließungsplan will innerhalb des durch Baugrenzen abgesteckten Baufensters durch graue Einfärbung zwar "das geplante" Gebäude darstellen, dies gelingt in der Planurkunde freilich nur zweidimensional, d.h. in Bezug auf die Grundfläche.
  • OVG Niedersachsen, 18.04.2019 - 1 KN 128/17

    Streichung einer Grundstücksmindestgröße

    Denn die planende Gemeinde kann die vorzunehmende Abwägung auf solche Belange beschränken, die entweder im Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung vorgetragen sind oder sich ihr aufdrängen mussten (BVerwG, Beschl. v. 7.1.2010 - 4 BN 36/09 -, juris, Rn. 9; Urt. v. 30.4.2004 - 4 CN 1/03 -, juris, Rn. 9; Beschl. v. 9.11.1979 - 4 N 1.78 -, juris Rn. 52; Senat, Beschl. v. 12.10.2016 - 1 MN 73/16 -, juris, Rn. 80).
  • VGH Bayern, 26.11.2019 - 1 N 16.1809

    Unwirksamkeit des Bebauungsplans bei Fehlen einer Durchführungsfrist

    Die Festlegung der Durchführungsfrist steht nicht zur Disposition der Vertragsparteien, sondern ist ein im öffentlichen Interesse grundsätzlich strikt zu beachtendes Verfahrenserfordernis des vorhabenbezogenen Bebauungsplans (vgl. OVG Lüneburg, U.v. 12.10.2016 - 1 MN 73/16 - BauR 2017, 205; OVG Berlin-Bbg., U.v. 10.12.2008 - OVG 2 A 10.07 - BauR 2009, 1697; OVG MV, U.v. 23.6.2004 - 3 K 31/03 - juris Rn. 41 ff.; OVG NRW, U.v. 6.4.2001 - 7a D 143/00.NE - juris Rn. 44).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht