Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 13.11.2019 - 12 KN 26/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,41810
OVG Niedersachsen, 13.11.2019 - 12 KN 26/18 (https://dejure.org/2019,41810)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 13.11.2019 - 12 KN 26/18 (https://dejure.org/2019,41810)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 13. November 2019 - 12 KN 26/18 (https://dejure.org/2019,41810)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,41810) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Veränderungssperre für einen "Repowering"-Bebauungsplan gemäß § 249 Abs. 2 BauGB

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Auch außer Kraft gesetzte Veränderungssperre kann überpüft werden!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZfBR 2020, 281
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Berlin-Brandenburg, 13.02.2020 - 10 A 1.16

    Zulässigkeit eines Normenkontrollantrages gegen eine außer Kraft getretene

    Zwar setzt ein Normenkontrollverfahren grundsätzlich eine existierende Rechtsvorschrift i.S. § 47 Abs. 2 Satz 1 VwGO voraus und ein Normenkontrollantrag kann gegen eine außer Kraft getretene Rechtsvorschrift regelmäßig nicht gestellt werden (u.a. OVG Lüneburg, Urteil vom 13. November 2019 - 12 KN 26/18 -, juris Rn. 26; vgl. BVerwG, Urteil vom 19. Februar 2004 - BVerwG 7 CN 1.03 -, juris Rn. 13; v. Albedyll, in: Bader/Funke-Kaiser/Stuhlfauth/von Albedyll, VwGO, 7. Aufl. 2018, § 47 Rn. 11 m.w.N.).

    Tritt eine Veränderungssperre während der Anhängigkeit eines zulässigen Normenkontrollantrags außer Kraft, kann nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts und der Obergerichte (vgl. BVerwG, Beschluss vom 2. September 1983 - BVerwG 4 N 1.83 -, juris Rn. 9; Beschluss vom 26. Mai 2005 - BVerwG 4 BN 22.05 -, juris Rn. 5; OVG Bln-Bbg, Urteil vom 2. Mai 2013 - OVG 2 A 10.12 -, juris Rn. 17; OVG des Saarlandes, Urteil vom 12. November 2019 - 2 C 285/18 -, juris Rn. 23 mit Anmerkung von Wolnicki, jurisPR-ÖffBauR 2/2020, Anm. 1; OVG Lüneburg, Urteil vom 13. November 2019 - 12 KN 26/18 -, juris Rn. 26) sowie der Literatur (u.a. Schiller, in: Bracher/Reidt/Schiller, Bauplanungsrecht, 8. Aufl. 2014, Rn. 2496; Stock, in: Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB, 135. EL September 2019, BauGB § 16 Rn. 30; Gatz, jurisPR-BVerwG 17/2005, Anm. 6) der Antragsteller die Feststellung begehren, dass die Veränderungssperre ungültig war.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.09.2020 - 10 D 1/18
    Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts wird ein - wie hier - zulässig gestellter, zur Antragsbefugnis obligatorisch Berechtigter siehe etwa Nds. OVG, Urteil vom 13. November 2019 - 12 KN 26/18 -, juris, Rn. 28, mit weiteren Nachweisen, Normenkontrollantrag mit dem Begehren, eine Veränderungssperre für unwirksam zu erklären, nicht ohne Weiteres dadurch unzulässig, dass die Veränderungssperre außer Kraft tritt.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 26. Mai 2005 - 4 BN 22.05 -, juris, Rn. 5, Urteil vom 2. September 1983 - 4 N 1.83 -, juris, Rn. 7 ff. Siehe auch OVG NRW, Urteile vom 24. Januar 2005 - 10 D 144/02.NE -, juris, Rn. 21 ff., und vom 28. Januar 2005 - 7 D 10/03.NE -, Seite 17 f. des Urteilsabdrucks; Nds. OVG, Urteil vom 13. November 2019 - 12 KN 26/18 -, juris, Rn. 26, 30; Saarl.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht