Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 15.08.2007 - 10 LA 271/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,5023
OVG Niedersachsen, 15.08.2007 - 10 LA 271/05 (https://dejure.org/2007,5023)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 15.08.2007 - 10 LA 271/05 (https://dejure.org/2007,5023)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 15. August 2007 - 10 LA 271/05 (https://dejure.org/2007,5023)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,5023) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Kommunalaufsichtsrechtliche Beanstandung einer Beitragssatzung für straßenbauliche Maßnahmen

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Kommunalaufsichtsrechtliche Beanstandung einer Beitragssatzung für straßenbauliche Maßnahmen

  • Judicialis

    Kommunalaufsichtsrechtliche Beanstandung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Kommunalaufsichtsrechtliche Beanstandung - Beanstandung, kommunalrechtliche; Ermessen, intendiertes; Kommunalaufsicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anforderungen an eine kommunalaufsichtsrechtliche Beanstandung; Aufgaben der Kommunalaufsicht; Erfordernis eines Einschreitens der Kommunalaufsicht bei eindeutigen Rechtsverstößen in Form der Nichtbeachtung geltender Gesetze durch die Gemeinden

  • Entscheidungssammlung Denkmalrecht PDF, S. 193 (Leitsatz)

    Teil einer Urteilssammlung im PDF-Format

  • treffpunkt-kommune.de (Kurzinformation)

    Richtig gewichten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2008, 127
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • OVG Niedersachsen, 04.03.2014 - 10 LC 85/12

    Unzulässigkeit der Privatfinanzierung einer Straßenausbaumaßnahme durch die

    Ob und inwieweit die Kommunalaufsichtsbehörde von den Mitteln der §§ 129 bis 132 NGO Gebrauch macht, liegt in ihrem Ermessen; sie ist nicht zwingend zum Einschreiten verpflichtet (vgl. Beschlüsse des Senats vom 08.02.2011 - 10 ME 43/10 -, NdsVBl. 2011, 139 = NordÖR 2011, 241; und vom 15.08.2007 - 10 LA 271/05 -, NdsVBl. 2007, 308 = NVwZ-RR 2008, 127 = NordÖR 2008, 136).
  • OVG Niedersachsen, 08.02.2011 - 10 ME 43/10

    "Verdeckte" Schulträgerschaft für eine Realschule in freier Trägerschaft durch

    Verfassungsrechtlich stellt die Kommunalaufsicht die institutionelle Absicherung dafür dar, dass sich die Gemeinden bei der Wahrnehmung des Selbstverwaltungsrechts "im Rahmen der Gesetze halten; die Kommunalaufsicht ist damit das notwendige "Korrelat" zur Befugnis zur Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben durch die Gemeinden (Beschl. d. Sen. v. 15.8.2007 - 10 LA 271/05 - OVGE 51, 334 = NdsVBl 2007, 308 = NdsRpfl 2007, 386 = NVwZ-RR 2008, 127 = NordÖR 2008, 114).

    Ob und inwieweit die Aufsichtsbehörden von den Mitteln der §§ 129 bis 132 NGO Gebrauch machen, liegt im Ermessen der Kommunalaufsichtsbehörde; sie ist nicht zwingend zum Einschreiten verpflichtet (Beschl. d. Sen. v. 15.8.2007, a.a.O.; OVG Lüneburg, Urt. v. 25.3.1987 - 2 A 126/85 - NVwZ 1988, 464; Thiele, Nds. Gemeindeordnung, 8. Aufl. 2007, § 127 Nr. 4; Smollich, in: Kommunalverfassungsrecht Niedersachsen, Stand: September 2009, § 127 NGO Rdnr. 7).

    Dieses Verfassungsgebot erfordert bei eindeutigen Rechtsverstößen ein Einschreiten der Kommunalaufsicht; die Sollvorschrift des § 127 Abs. 1 Satz 3 NGO muss deshalb bei materiellen Gesetzesverletzungen zurücktreten (Beschl. d. Sen. v. 15.8.2007, a.a.O.; OVG Lüneburg, Urt. v. 25.3.1987, a.a.O.).

  • OVG Niedersachsen, 11.09.2013 - 10 ME 88/12

    Beanstandung der Konzessionsvergabe (Gas und Strom) durch die Kommunalaufsicht

    Ob und inwieweit die Aufsichtsbehörde von den Mitteln der §§ 170 ff. NKomVG Gebrauch macht, liegt im Ermessen der Kommunalaufsichtsbehörde; sie ist nicht zwingend zum Einschreiten verpflichtet (vgl. Beschl. d. Sen. v. 15.8.2007 - 10 LA 271/05 - OVGE 51, 334 = NdsVBl. 2007, 308 = NdsRpfl. 2007, 386 = NVwZ-RR 2008, 127 = NordÖR 2008, 136).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 24.03.2009 - 4 L 438/06

    Befugnis zur Erhebung von Benutzungsgebühren gegenüber Straßenbaulastträgern für

    Ob auf Grund des eindeutigen Verstoßes der Satzungsnorm gegen § 23 Abs. 5 StrG LSA eine Ermessensreduzierung auf Null für eine kommunalaufsichtliche Beanstandung vorliegt oder lediglich ein intendiertes Ermessen anzunehmen ist (vgl. OVG Niedersachsen, Beschl. v. 15. August 2007 - 10 LA 271/05 -, zit. nach JURIS: intendiertes Ermessen bei eindeutigen Rechtsverstößen), kann offen bleiben.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 08.12.2009 - 4 L 159/09

    Zur Bestimmung des Gemeindeanteils und des Anliegeranteils in einer

    Es bleibt offen, ob der Anliegeranteil bei den Teileinrichtungen von Anliegerstraßen lediglich über 50% des beitragsfähigen Aufwandes liegen muss (vgl. OVG Niedersachsen, Beschlüsse v. 15. August 2007 - 10 LA 271/05 -, NVwZ-RR 2008, 127 , und v. 6. Juni 2001 - 9 LA 907/01 -, jeweils zit. nach [...]; VG Magdeburg, Urt. v. 12. Juli 2001 - 2 A 869/99 -, KNSA 2002, Nr. 12 S. 132, 136 f.; VG Dessau, Urteile v. 14. Oktober 2005 - 3 A 300/05 - und v. 13. November 2003 - 2 A 2/02 -, jeweils zit. nach [...]) oder ob dieser Anteil 50% deutlich übersteigen und mindestens 60% betragen muss (vgl. Driehaus, a.a.O., § 34 Rdnr. 17; VG Magdeburg, Urt. v. 22. Januar 2004 - 2 A 224/03 -, zit. nach [...]).

    Es kann offen bleiben, ob der Anliegeranteil bei den Teileinrichtungen von Anliegerstraßen lediglich über 50% des beitragsfähigen Aufwandes liegen muss (vgl. OVG Niedersachsen, Beschlüsse v. 15. August 2007 - 10 LA 271/05 -, NVwZ-RR 2008, 127 , und v. 6. Juni 2001 - 9 LA 907/01 -, jeweils zit. nach [...]; VG Magdeburg, Urt. v. 12. Juli 2001 - 2 A 869/99 -, KNSA 2002, Nr. 12 S. 132, 136 f.; VG Dessau, Urteile v. 14. Oktober 2005 - 3 A 300/05 - und v. 13. November 2003 - 2 A 2/02 -, jeweils zit. nach [...]) oder ob dieser Anteil mit dem Verwaltungsgericht 50% deutlich übersteigen und mindestens 60% betragen muss (vgl. Driehaus, a.a.O., § 34 Rdnr. 17; VG Magdeburg, Urt. v. 22. Januar 2004 - 2 A 224/03 -, zit. nach [...]).

  • VG Gelsenkirchen, 07.05.2018 - 15 K 5283/16

    Kommunalaufsicht, Kommunale Selbstverwaltungsgarantie, Aufhebungsverfügung,

    Soweit teilweise vertreten wird, es handele sich bei dem Ermessen der Aufsichtsbehörde nach § 122 GO NRW um intendiertes Ermessen, vgl. Held/Becker/Decker/Kirchhof/Krämer/ Wansleben, Kommunalverfassungsrecht NRW, Kommentar, StandDezember 2016, § 122 S. 2; OVG Lüneburg, Beschluss vom 15. August 2007 - 10 LA 271/05 - OVG des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 7. Juni 2011 - 4 L 216/09 - VG Minden, Urteil vom 19. Oktober 2011 - 2 K 110/10 -, jeweils juris, folgt die Kammer dem nicht.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 07.06.2011 - 4 L 216/09

    Ermessensausübung im Rahmen einer Beanstandungsverfügung

    Dies steht auch im Einklang mit der verfassungsrechtlich verankerten Selbstverwaltungsgarantie der Gemeinden (Art. 87 Abs. 1 Verf LSA), da diese "im Rahmen der Gesetze" gewährleistet ist (vgl. auch OVG Niedersachsen, Beschl. v. 15.08.2007 - 10 LA 271/05 -, zitiert nach JURIS).
  • OVG Niedersachsen, 30.04.2010 - 10 ME 186/09

    Sittenwidrigkeit eines Dienstvertrages wegen Überhöhung der darin vereinbarten

    Der Hinweis des Antragsgegners auf die Rechtsfigur des intendierten Ermessens (vgl. Nds. OVG, Beschl. v. 15.8. 2007 - 10 LA 271/05 -, OVGE 51, 334 [339] = NdsVBl. 2007, 308 = NdsRpfl 2007, 386 = NVwZ-RR 2008, 127 = NordÖR 2008, 136) vermag den vorgenommenen Austausch der Begründung des angefochtenen Verwaltungsaktes ebenfalls nicht zu rechtfertigen.
  • VG Göttingen, 21.01.2015 - 1 A 159/13

    Finanzierung von Investitionen einer Kommune durch Zahlungsüberschüsse aus

    Da die Aufsichtsbehörde den Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung (Art. 57 Abs. 5 i. V. m. Art. 2 Abs. 2 Nds. Verfassung) zu beachten hat, ist der Spielraum nur sehr eng und bei eindeutigen Rechtsverstößen ein Einschreiten erforderlich (OVG Lüneburg, Beschluss vom 15.08.2007 - 10 LA 271/05 -, zitiert nach juris; s. auch Smollich in: Blum u. a., Kommunalverfassungsrecht Niedersachsen, Stand: November 2014, § 170 NKomVG, Rn. 6 ff.).

    Liege kein vom Regelfall abweichender Sachverhalt vor, verstehe sich das Ergebnis der Abwägung von selbst und müsse nicht weiter erläutert werden (Nds. OVG; Beschluss vom 15.08.2007, a.a.O.).

  • OVG Niedersachsen, 11.09.2013 - 10 ME 87/12

    Beanstandung der Konzessionsvergabe durch die Kommunalaufsicht!

    Ob und inwieweit die Aufsichtsbehörde von den Mitteln der §§ 170 ff. NKomVG Gebrauch macht, liegt im Ermessen der Kommunalaufsichtsbehörde; sie ist nicht zwingend zum Einschreiten verpflichtet (vgl. Beschl. d. Sen. v. 15.8.2007 - 10 LA 271/05 - OVGE 51, 334 = NdsVBl. 2007, 308 = NdsRpfl. 2007, 386 = NVwZ-RR 2008, 127 = NordÖR 2008, 136).
  • OVG Thüringen, 23.02.2010 - 4 ZKO 781/09

    Ausbaubeiträge; Anliegeranteil in der Straßenausbaubeitragssatzung für

  • VG Potsdam, 30.11.2012 - 12 K 1820/10

    Ausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz einschl. Kostenerstattung für

  • OVG Sachsen-Anhalt, 25.01.2012 - 4 L 240/10

    Rückwirkungsanordnung in einer Beitragssatzung

  • VG Minden, 19.10.2011 - 2 K 110/10

    Mindestzahl der ehrenamtlichen Stellvertreter des Bürgermeisters in NRW

  • VG Cottbus, 16.11.2017 - 3 K 29/14

    Klage wegen Straßenbaubeitrag mit der Frage eines vorteilgerechten Beitragssatzes

  • VG Schleswig, 24.05.2012 - 6 A 108/11

    Kommunalaufsichtlicher Widerspruch gegen die Gründung dreier, auf den Betrieb von

  • OVG Sachsen, 05.06.2019 - 4 B 441/18

    Beanstandung, ; Stadtratsbeschluss; Aufhebung; Abänderung; Ermessen

  • VG Frankfurt/Oder, 27.09.2010 - 7 K 379/08

    Straßenausbaubeitrag; Petershagen/Eggersdorf

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht