Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 16.08.2004 - 9 LB 131/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,7094
OVG Niedersachsen, 16.08.2004 - 9 LB 131/04 (https://dejure.org/2004,7094)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 16.08.2004 - 9 LB 131/04 (https://dejure.org/2004,7094)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 16. August 2004 - 9 LB 131/04 (https://dejure.org/2004,7094)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,7094) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    NdsBauO § 86 Abs. 1 Nr 1
    Atypik; Balkonanbau; Bauwich; Befreiung; Grenzabstand; nicht beabsichtigte Härte

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Befreiung von Grenzabstandsvorschriften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Zulassung eines rückwärtigen Balkonanbaus mit Sichtblende ; Befreiung von Grenzabstandsvorschriften bei Balkonanbauten; Folgen der Rechtswidrigkeit eines Bauvorhabens bei ursprünlicher Rechtmäßigkeit dieses Vorhabens aufgrund einer Gesetzesänderung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2005, 528
  • BauR 2004, 1825 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Hannover, 17.09.2010 - 12 B 2485/10

    Baurechtliche Relevanz der Aufnahme einer neuen Nutzung in langjährig ungenutzten

    In seinen tatsächlichen Auswirkungen stellt sich die erst durch eine Veränderung der Rechtslage geschaffene Atypik aber in genau der gleichen Art und Weise dar wie etwa eine Besonderheit des Grundstücks im engeren Sinne, die also aus dem atypischen Zuschnitt oder aus der atypischen Lage heraus abzuleiten ist (vgl. OVG Lüneburg, Urt. v. 10.03.1986 - 6 A 133/84, juris; Beschl. v. 16.08.2004 - 9 LB 131/04, juris).
  • OVG Niedersachsen, 26.08.2004 - 9 LA 63/04

    Keine Befreiung bei Unterschreitung der Abstandflächentiefe durch einen

    Diese bodenrechtliche Situation hätte grundsätzlich nach der Rechtsprechung des OVG Lüneburg den Weg für eine Befreiung über § 86 NBauO eröffnet (grundlegend Urteil vom 10.3.1986 - 6 OVG A 133/84 - NdsRpfl 1986, 284 = BauR 1987, 74 = BRS 46 Nr. 153; Beschl. v. 2.7.1986 - 6 OVG B 65/86 - NdsRpfl 1986, 285 = BauR 1987, 76 = BRS 46 Nr. 154; Schmaltz in: Große-Suchsdorf/Lindorf/Schmaltz/Wiechert, NdsBauO, Kommentar, 7. Aufl. 2002, § 86 Rdnr. 10; ferner in jüngster Zeit bejahend Beschl. d. erkennenden Senats vom 14.5.2004 - 9 LA 59/04 - bzw. Beschl. vom 16.8.2004 - 9 LB 131/04 - zu einem "rückwärtigen" Balkonanbau; dagegen ablehnend für einen in den Bauwich weiter hineinragenden "seitlichen" Balkon Beschl. des 1. Senats vom 24.2.2004 - 1 LA 74/03 - DWW 2004, 156 = NordÖR 2004, 243), etwa dann, wenn es um das äußere Erscheinungsbild nicht nachhaltig verändernde bauliche Maßnahmen innerhalb des im Bauwich liegenden vorhandenen Baukörpers gegangen wäre oder um eine den angrenzenden Nachbarn nicht beeinträchtigende Nutzungsänderung.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht