Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 19.07.1999 - 1 M 2854/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,19853
OVG Niedersachsen, 19.07.1999 - 1 M 2854/99 (https://dejure.org/1999,19853)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 19.07.1999 - 1 M 2854/99 (https://dejure.org/1999,19853)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 19. Juli 1999 - 1 M 2854/99 (https://dejure.org/1999,19853)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,19853) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Osnabrück - 2 B 9/99
  • OVG Niedersachsen, 19.07.1999 - 1 M 2854/99
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Lüneburg, 19.12.2014 - 2 B 82/14

    Drittwiderspruch gegen die Baugenehmigung für den Neubau eines Mehrfamilienhauses

    Soweit die Antragsteller darauf verweisen, dass nach der (älteren) Rechtsprechung des Nds. Oberverwaltungsgerichts eine Abweichung von der geschlossenen Bauweise nach § 22 Abs. 3 BauNVO erforderlich sei, wenn diese "vernünftigerweise geboten ist" (Nds. OVG, Beschl. v. 06.05.1982 - 6 OVG B 21/82 -, BRS 39 Nr. 105, 144, 145; Beschl. v. 19.07.1999 - 1 M 2854/99 -, Juris), folgt daraus nichts anderes.

    In der Entscheidung aus dem Jahr 1999 hat das Oberverwaltungsgericht ebenfalls eine " Abwägung der miteinander konkurrierenden Nutzungsinteressen " durchgeführt und gleichzeitig geprüft, ob es " dem Nachbarn mit zumutbaren Mittel möglich ist, durch die Grenzbebauung bestehende Einbußen durch ihm mögliche Maßnahmen zu kompensieren " (Beschl. v. 19.07.1999 - 1 M 2854/99 -, a. a. O, Juris Rn. 10).

  • OVG Niedersachsen, 29.08.2013 - 1 LA 219/11

    Nachbarklage; Offenlassen einer Traufgasse bei geschlossener Bauweise

    Die Bauaufsichtsbehörde kann zwar auch bei grundsätzlich geschlossener Bauweise die Einhaltung eines Grenzabstands gemäß § 8 Abs. 4 NBauO in der zum Zeitpunkt der Verwaltungsentscheidung geltenden Fassung vom 10. Februar 2003 (Nds. GVBl. S. 89, im Folgenden a. F.; die Neufassung vom 3. April 2012, Nds. GVBl. S. 46 enthält keine vergleichbare Bestimmung) im Einzelfall jedenfalls dann verlangen, wenn die Anwendung des § 8 Abs. 1 NBauO a. F. zu einem schweren Eingriff in das Eigentumsrecht führen würde (vgl. Nds. OVG, Beschl. v. 19.7.1999 - 1 M 2854/99 -, juris Rn. 9; ähnlich schon Urt. v. 24.4.1990 - 1 L 33/89 -, juris Rn. 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht