Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 21.01.2014 - 9 LA 60/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,355
OVG Niedersachsen, 21.01.2014 - 9 LA 60/13 (https://dejure.org/2014,355)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 21.01.2014 - 9 LA 60/13 (https://dejure.org/2014,355)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 21. Januar 2014 - 9 LA 60/13 (https://dejure.org/2014,355)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,355) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Drohende Verfolgungsmaßnahmen für afghanische Frauen bei einer Rückkehr in ihr Heimatland

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 60 Abs. 1 S. 3, AsylVfG § 3 Abs. 1, AsylVfG § 3a Abs. 2 Nr. 6
    Frauen, geschlechtsspezifische Verfolgung, Afghanistan, soziale Gruppe, Taliban, Zwangsehe, Zwangsverheiratung, Zwangsheirat, sexuelle Gewalt, Vergewaltigung, häusliche Gewalt, konkrete Umstände des Einzelfalls, Einzelfall

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Gefahren bzw. Verfolgungsmaßnahmen afghanischer Frauen bei einer Rückkehr in ihr Heimatland

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • OVG Niedersachsen, 21.09.2015 - 9 LB 20/14

    Zur Frage, ob eine in ihrer Identität westlich geprägte afghanische Frau im Fall

    38 Nach der Rechtsprechung des Senats sind unter Frauen, die nach der öffentlichen Wahrnehmung gegen die sozialen Sitten verstoßen und damit einer geschlechtsspezifischen, von den individuellen Umständen abhängigen Verfolgung unterliegen können, solche Frauen zu verstehen, deren Verhalten als nicht mit den von der Gesellschaft, der Tradition und dem Gesetz auferlegten Geschlechterrollen vereinbar angesehen wird (vgl. Senatsbeschluss vom 21.1.2014 - 9 LA 60/13 - juris Rn. 6).

    Dabei ist die individuelle Situation der Frau nach ihrem regionalen und sozialen, insbesondere dem familiären Hintergrund zu beurteilen (vgl. Senatsbeschluss vom 21.1.2014, a.a.O., Rn. 5 m.w.N.).

    Eine Verfolgungsgefahr besteht vor allem für alleinstehende Frauen und Frauen ohne männlichen Schutz (vgl. Senatsbeschluss vom 21.1.2014, a.a.O., Rn. 5).

  • VG Lüneburg, 04.04.2017 - 3 A 93/16

    Asylrecht - Afghanistan; Zwangsverheiratung

    Die drohende Verfolgung knüpft auch - entgegen der Auffassung des Bundesamtes - an einen Verfolgungsgrund im Sinne der §§ 3 Abs. 1, 3b Abs. 1 Nr. 4 AsylG an, § 3a Abs. 3 AsylG, an ihr Geschlecht (vgl. auch Nds. OVG, Beschl. v. 21.01.2014 - 9 LA 60/13 -, juris Rn. 5; VG Schwerin, Urt. v. 20.11.2015 - 15 A 1524/13 As -, juris Rn. 47; VG Hamburg, Urt. v. 10.09.2014 - 10 A 477/13 -, juris Rn. 37; Bergmann/Dienelt Ausländerrecht, 11. Auflage 2016, AsylG § 3b Rn. 2).
  • VG Lüneburg, 15.05.2017 - 3 A 119/16

    Asylrecht, Afghanistan - drohende Zwangsverheiratung eines Familienmitglieds;

    Die drohende Verfolgung knüpft auch - entgegen der Auffassung des Bundesamtes - an einen Verfolgungsgrund im Sinne der §§ 3 Abs. 1, 3b Abs. 1 Nr. 4 AsylG an, § 3a Abs. 3 AsylG, an ihr Geschlecht (vgl. auch Nds. OVG, Beschl. v. 21.01.2014 - 9 LA 60/13 -, juris Rn. 5; VG Schwerin, Urt. v. 20.11.2015 - 15 A 1524/13 As -, juris Rn. 47; VG Hamburg, Urt. v. 10.09.2014 - 10 A 477/13 -, juris Rn. 37; Bergmann/Dienelt Ausländerrecht, 11. Auflage 2016, AsylG § 3b Rn. 2).
  • VGH Bayern, 02.11.2017 - 15 ZB 17.31494

    Situation von Frauen in Georgien nach Ehebruch

    Vielmehr sind bei der Beurteilung der konkreten Umstände des Einzelfalles, d.h. die individuelle Situation der Frau und insbesondere der konkrete familiäre Hintergrund, zu berücksichtigen (vgl. auch OVG Lüneburg, B.v. 21.1.2014 - 9 LA 60.13 - InfAuslR 2014, 119 = juris Rn. 5 m.w.N.).
  • VG Halle, 11.08.2017 - 1 A 346/16

    Afghanistan, geschlechtsspezifische Verfolgung, alleinstehende Frauen, Frauen,

    Unter Frauen, die nach der öffentlichen Wahrnehmung gegen die sozialen Sitten verstoßen und damit einer geschlechtsspezifischen, von den individuellen Umständen abhängigen Verfolgung unterliegen können, sind solche Frauen zu verstehen, deren und nicht nur vorübergehenden Verhalten als nicht mit den von der Gesellschaft, der Tradition und dem Gesetz auferlegten Geschlechterrollen vereinbar angesehen wird (vgl. Senatsbeschluss vom 21.1.2014 - 9 LA 60/13 - juris Rn. 6).
  • VG Hannover, 07.10.2019 - 6 A 5999/17

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft - geschlechtsspezifische Verfolgung einer

    Die Frage, ob Personen eine bestimmte soziale Gruppe bilden, lässt sich auch inhaltlich trennen von der Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen Angehörigen dieser Gruppe im Falle der Rückkehr in ihr Heimatland Verfolgung droht (vgl. zur Verfolgungsgefahr alleinstehender afghanischer Frauen ohne Unterstützung eines Familienverbandes: Nds. OVG, Beschluss vom 21.01.2014 - 9 LA 60/13, juris LS, Rn. 5).
  • VG Köln, 25.02.2014 - 14 K 3634/12

    Flüchtlingsanerkennung, Frauen, alleinstehende Frauen, Afghanistan,

    Im Einklang mit der bisherigen Rechtsprechung der Kammer und anderer Gerichte, vgl. Urteile der Kammer vom 8. Oktober 2013 - 14 K 6985/11.A -, Rn. 61, vom 27. Februar 2013 - 14 K 2177/11.A, Rn. 35, und vom 20. Dezember 2011 - 14 K 4249/10.A - Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht (OVG), Beschluss vom 21. Januar 2014 - 9 LA 60/13 -, Rn. 5, jeweils zitiert nach juris, sind vor allem alleinstehende Frauen ohne männlichen Schutz (mahram) einer derartigen Gefährdungslage ausgesetzt.
  • VG München, 04.06.2014 - M 23 K 11.30549

    Geschlechtsspezifische Verfolgung;dDrohende Zwangsheirat in Afghanistan;

    Eine Zwangsheirat stellt eine an das unverfügbare Merkmal des Geschlechts anknüpfende Verfolgung im Sinne des § 3b Abs. 1 Nr. 4 Buchst. a) dar (vgl. u.a. OVG Lüneburg, B.v. 21.1.2014 - 9 LA 60/13; VG Gelsenkirchen, U.v. 7.8.2014 - 5a K 2573/13.A; VG Stuttgart, U.v. 25.6.2013 - A 6 K 2412/12; VG München, U.V: 7.11.2011 - M 23 K 11.30139 - jeweils juris).
  • VG Köln, 25.02.2014 - 14 K 2512/12

    Afghanistan, Kandahar, Frauen, alleinstehende Frauen, geschlechtsspezifische

    Im Einklang mit der bisherigen Rechtsprechung der Kammer und anderer Gerichte, vgl. Urteile der Kammer vom 8. Oktober 2013 - 14 K 6985/11.A -, Rn. 61, vom 27. Februar 2013 - 14 K 2177/11.A, Rn. 35, und vom 20. Dezember 2011 - 14 K 4249/10.A - Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht (OVG), Beschluss vom 21. Januar 2014 - 9 LA 60/13 -, Rn. 5, jeweils zitiert nach juris, sind vor allem alleinstehende Frauen ohne männlichen Schutz (mahram) einer derartigen Gefährdungslage ausgesetzt.
  • VG München, 23.01.2014 - M 10 K 13.30642

    Asylrecht; Flüchtlingsschutz; geschlechtsspezifische Verfolgung; häusliche

    Bei der Beurteilung, welchen Gefahren bzw. Verfolgungsmaßnahmen eine afghanische Frau bei einer Rückkehr in ihr Heimatland gemäß § 3 Abs. 1 und § 3a Abs. 2 Nr. 6 AsylVfG wegen ihres Geschlechts ausgesetzt ist, sind mithin die konkreten Umstände des Einzelfalles zu berücksichtigen, d. h. die individuelle Situation der Frau nach ihrer Stellung und dem regionalen und sozialen, insbesondere familiären Hintergrund (OVG Lüneburg B.v. 21.1.2014 - 9 LA 60/13 - juris; VG Köln, U.v. 27.2.2013 - 14 K 2177/11.A - juris; HessVGH, B.v. 26.6.2007 - 8 ZU 452/06.A - ESVGH 57, 250 = AuAS 2007, 202).
  • VG München, 23.01.2014 - M 10 K 13.30629

    Asylrecht; Herkunftsland Afghanistan

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht