Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 21.02.2006 - 10 LB 45/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,7558
OVG Niedersachsen, 21.02.2006 - 10 LB 45/03 (https://dejure.org/2006,7558)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 21.02.2006 - 10 LB 45/03 (https://dejure.org/2006,7558)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 (https://dejure.org/2006,7558)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,7558) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Aufhebung eines Bewilligungsbescheids für Zuwendungen für die Einführung ökologischer Anbauverfahren

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Aufhebung eines Bewilligungsbescheids für Zuwendungen für die Einführung ökologischer Anbauverfahren

  • Judicialis

    Aufhebung eines Bewilligungsbescheids für Zuwendungen für die Einführung ökologischer Anbauverfahren

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines Schäfers auf eine Zuwendung für die Einführung ökologischer Anbauverfahren; Lenkung der Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte zum Zwecke der Förderung des Übergangs von einer intensiven auf eine extensivere und qualitativ hochwertigere Bewirtschaftung; Anspruch auf Beihilfen für Maßnahmen zur Entwicklung des ländlichen Raums in Zusammenhang mit landwirtschaftlichen Tätigkeiten und deren Umstellung; Begriff der "Regelungen hinsichtlich Marktordnungswaren"; Rechtswidrigkeit eines Verwaltungsaktes wegen Nichtausübung des eingeräumten Ermessens; Voraussetzungen einer Ermessensreduzierung auf Null

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (27)

  • VG Aachen, 01.02.2008 - 6 K 301/07
    vgl. Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteil vom 10. Dezember 2003 - 3 C 22.02 -, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht-Rechtsprechungsreport (NVwZ-RR) 2004, 413 = juris Rn. 15 ff.; Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht (NdsOVG), Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -, Recht der Landwirtschaft (RdL) 2007, 166 = juris Rn. 25 (zur Verordnung (EG) Nr. 1257/1999); Verwaltungsgericht (VG) Stade, Urteil vom 23. April 2007 - 6 A 36/06 -, juris Rn. 34 (ebenfalls zur Verordnung (EG) Nr. 1257/1999).

    vgl. NdsOVG, Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -, RdL 2007, 166 = juris Rn. 26.

    vgl. insofern NdsOVG, Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -, RdL 2007, 166 = juris Rn. 27; VG Stade, Urteil vom 23. April 2007 - 6 A 36/06 -, juris Rn. 35, jeweils unter Hinweis auf BVerwG, Urteil vom 10. Dezember 2003 - 3 C 22.02 -, NVwZ-RR 2004, 413 = juris Rn. 20.

    vgl. insoweit auch NdsOVG, Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -, RdL 2007, 166 = juris Rn. 27 unter Hinweis auf Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften (EuGH), Urteil vom 19. September 2002 - C-336/00 -, Slg. 2002 I - 7699.

    vgl. NdsOVG, Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -, RdL 2007, 166 = juris Rn. 42 unter Hinweis auf BVerwG, Urteil vom 10. Dezember 2003 - 3 C 22.02 -, NVwZ-RR 2004, 413 = juris Rn. 37.

  • VG Göttingen, 26.11.2009 - 2 A 156/08

    Vertrauensschutz bei der EU-Agrarförderung

    So wird die hier fragliche Zuwendung nach dem NAU zwar auf der Grundlage des Gemeinschaftsrechts gewährt, nämlich aufgrund der Verordnung (EG) Nr. 1257/1999 des Rates vom 17. Mai 1999 (ABl. Nr. L 160 S. 80); die Rücknahme von rechtswidrigen Bescheiden erfolgt jedoch nach nationalem Recht (vgl. OVG, a.a.O.; Urteil vom 21.02.2006 - 10 LB 45/03 -, AUR 2007, 244, m. w. N.).

    Da es bei dem Nds. Agrarumweltprogramm nicht um eine produktbezogene, sondern um produktionsverfahrensbezogene Zuwendung geht, ist nicht § 10 MOG einschlägig (vgl. BVerwG, Urteil vom 10.12.2003 - 3 C 22.02 - RdL 2004, 132; OVG Lüneburg, Urteil vom 21.02.2006, a.a.O.).

    Es hat die Richtlinie vielmehr als Willenserklärung der obersten Fachbehörde des Landes unter Berücksichtigung des wirklichen Willen des Erklärenden und der von der obersten Fachbehörde gebilligten tatsächlichen Handhabung durch die Landwirtschaftsbehörde des Landes auszulegen und anzuwenden (OVG Lüneburg, Urteil vom 21.02.2006, a.a.O.).

    Diese Vorschriften gehen bei der Rückforderung von Beihilfen, die ihre Rechtfertigung im EU-Recht haben, dem nationalen Recht vor (BVerwG, Beschluss vom 29.03.2005 - 3 B 117/04 -, AUR 2005, 301; Beschluss vom 17.11.2006 - 3 B 61/06 - OVG Lüneburg, Urteil vom 21.02.2006, a.a.O.).

    So hat das Bundesverwaltungsgericht insbesondere auf Pflichtverletzungen des Zuwendungsempfängers von nur geringem Gewicht oder die Gefahr der Vernichtung der wirtschaftlichen Existenz des Landwirts hingewiesen, die eine Beschränkung der Rücknahme rechtfertigen könnten (BVerwG, Urteil vom 10.12.2003 - 3 C 22/02 -, RdL. 2004, S. 132; OVG Lüneburg, Urteil vom 21.02.2006, a.a.O.; Beschluss vom 16.09.2008 - 10 LA 116/07 -).

  • VG Stade, 23.04.2007 - 6 A 36/06

    Rückforderung von Zuwendungen nach den Nds. Agrar-Umweltprogrammen (NAU) 2002.

    Zutreffend ist die Landwirtschaftskammer F. davon ausgegangen, dass für die Rücknahme des Bewilligungsbescheides des AfA vom 20. November 2002 nationales Recht anzuwenden ist (vgl. hierzu: EuGH, Urteil vom 19. September 2002 - Rs C-336/00 - Urteil vom 16. Juli 1998, Rs C - 298/96 -, Urteil vom 21. September 1983 - Rs 205 bis 215/82 - BVerwG, Urteil vom 10. Dezember 2003 - 3 C 22.02 - NVwZ-RR , 413; Urteil vom 10. März 1994 - 3 C 32.92 - BVerwGE 95, 213; Nds. OVG, Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -, VG Stade, Urteil vom 19. März 2007 - 6 A 2013/06 -, VG Lüneburg, Urteil vom 30. Januar 2007 - 4 A 198/06 -).

    § 10 Abs. 1 MOG ist hier nicht anzuwenden (BVerwG, Urteil vom 10. Dezember 2003, a.a.O.; Nds. OVG, Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -).

    Der Sinn der Regelung in Nr. 5.8 Satz 2 der Richtlinie zum NAU 2002 besteht darin, Zuwendungen dann auszuschließen, wenn diese objektiv keinen Anreiz zur Durchführung von Agrarumweltmaßnahmen bieten können, weil bereits nach anderweitig begründeten Pflichten solche Agrarumweltmaßnahmen durchzuführen sind (vgl. Nds. OVG, Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -).

    Gründe, den - hier unterstellt - rechtswidrigen Bewilligungsbescheid trotz des der Rücknahmebehörde grundsätzlich eingeräumten Ermessenspielraums zwingend zurückzunehmen (Ermessensreduzierung "auf Null"), bestanden nicht (vgl. Nds. OVG, Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -).

    In einem solchen Falle ist es Sache des nationalen Gerichts, alle Umstände zu würdigen (EuGH, Urteil vom 20. September 1990 - Rs C-5/89 -, Slg. I 3437, 3457; Nds. OVG, Urteil vom 21. Februar 2006 - 10 LB 45/03 -).

  • OVG Niedersachsen, 20.06.2008 - 8 LA 11/08

    Gemeinschaftsrechtliche Zuwendungen zur Förderung des ländlichen Raumes -

    Das Verwaltungsgericht ist zutreffend davon ausgegangen, dass § 48 Abs. 1 VwVfG i. V. m. § 1 Nds. VwVfG Rechtsgrundlage für die Rücknahme des Bewilligungsbescheides ist (vgl. Nds. OVG, Urt. v. 21.2.2006 - 10 LB 45/03 -, AUR 2007, 244 ff., und v. 24.4.2008 - 10 LB 156/07 -, Rechtsprechungsdatenbank der nds. Verwaltungsgerichtsbarkeit, jeweils m. w. N.).

    Ob ausnahmsweise als Bestandteil der Ermessensentscheidung trotzdem noch Raum für eine ergänzende Prüfung der Verhältnismäßigkeit gewesen ist (vgl. Nds. OVG, Urt. v. 21.2.2006, a. a. O., m. w. N.), kann dahinstehen.

  • VG Braunschweig, 09.01.2008 - 2 A 179/07
    Das Nds. Oberverwaltungsgericht ließ die Berufung zu und gab der Klage durch Urteil vom 21.02.2006 (10 LB 45/03) mit der Begründung statt, die Behörde habe das ihr zustehende Ermessen nicht erkannt und ausgeübt.

    Den genannten vertraglichen Regelungen gleichzustellen sind verbindliche Verwaltungsvorschriften (vgl. NdsOVG, Urt. vom 21.02.2006 - 10 LB 45/03 -), die hier in Gestalt der Handlungsanweisung BfG der Bundesanstalt für Gewässerkunde aus dem Jahr 1999 vorliegen und die unter Nr. 3.1.4 vorschreiben, dass auf Flächen der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung Düngemittel nicht eingesetzt werden dürfen.

  • OVG Niedersachsen, 17.06.2008 - 8 LA 123/07

    Rücknahme einer gemeinschaftsrechtliche Zuwendung zur Förderung des ländlichen

    Für die hier vorliegende Fallgestaltung bleibt gleichwohl § 48 Abs. 1 VwVfG i. V. m. § 1 Nds. VwVfG Rechtsgrundlage für die Rücknahme des Bewilligungsbescheides, wie bereits das Verwaltungsgericht zutreffend unter Bezugnahme auf die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und des Bundesverwaltungsgerichts dargelegt hat (vgl. ergänzend Nds. OVG, Urt. v. 21.2.2006 - 10 LB 45/03 -, AUR 2007, 244 ff., und v. 24.4.2008 - 10 LB 156/07 -, jeweils m. w. N.).
  • OVG Hamburg, 09.12.2009 - 5 Bf 106/09

    Gewährung einer Beihilfe für Agrarumweltmaßnahmen

    Dabei kann allerdings nicht auf den im Widerspruchsbescheid (Seite 4/5) als Grundlage für die Rücknahme der Zusicherung angeführten § 10 Abs. 1 MOG abgestellt werden, da hier kein Fall des § 6 Abs. 1 MOG vorliegt; die Extensivierungsbeihilfe stellt keine Regelung hinsichtlich "Marktordnungswaren" i.S.v. § 2 MOG dar (vgl. BVerwG, Urt. v. 10.12.2003, NVwZ-RR 2004, 413, 414; ebenso OVG Lüneburg, Urt. v. 21.2.2006, 10 LB 45/03, juris, Rn. 27).
  • VG Hannover, 10.10.2007 - 11 A 3396/06

    Rückforderung einer EG-Subvention: Verhältnis von Maßnahme und Sanktion

    Diese Verordnung enthält indes keine Rechtsvorschriften, die die Befugnis der Behörde gegenüber dem Zuwendungsempfänger regeln, Bewilligungsbescheide über in Durchführung des Gemeinschaftsrechts gewährte Zahlungen zurückzunehmen oder zu widerrufen (Nds. OVG, Urt. v. 21.02.2006, Az. 10 LB 45/03, juris, m.w.N.).
  • VG Augsburg, 18.06.2010 - Au 3 K 08.807

    Ausgleichszahlung für landwirtschaftliche Kulturpflanzen; Ausgleichszulage in

    Die gerichtliche Prüfung hat sich somit darauf zu beschränken, ob das Handeln der Behörde willkürfrei ist und sich im Rahmen der Zweckbestimmung der jeweiligen Förderung bewegt (vgl. Nds OVG vom 21.2.2006 RdL 2007, 166).
  • VG Augsburg, 17.12.2012 - Au 3 K 12.1382

    Baukindergeld; Subvention; Richtlinien; Gleichbehandlung

    Sie haben vielmehr die Richtlinien als Willenserklärung des Richtliniengebers unter Berücksichtigung dessen wirklichen Willens und der tatsächlichen Handhabung auszulegen und anzuwenden (vgl. BVerwG vom 19.9.2000 BVerwGE 112, 63/67; NDS OVG vom 21.2.2006 10 LB 45/03 RdNr. 31 zitiert nach juris).
  • VG Aachen, 19.10.2009 - 6 K 2340/08

    Förderung der Festmistwirtschaft im Betriebszweig Mutterkuhhaltung; Antrag auf

  • VG Augsburg, 21.12.2010 - Au 3 K 09.1075

    Subvention; Entwässerungsanlage; Vertrauensschutz; Richtlinien

  • VG Augsburg, 23.02.2010 - Au 3 K 09.1356

    Wasserversorgung; Hochbehälter; anteilige Förderung

  • VG Augsburg, 19.01.2010 - Au 3 K 09.183

    Agrarumweltmaßnahme; Richtlinien; interne Abweichung vom Merkblatt;

  • VG Augsburg, 19.01.2010 - Au 3 K 09.120

    Agrarumweltmaßnahme; Richtlinien; interne Abweichung vom Merkblatt;

  • VG Aachen, 04.11.2009 - 6 K 2089/08

    Voraussetzungen des Widerrufs eines Zuwendungsbescheides nach § 49 Abs. 3 S. 1

  • VG Aachen, 02.11.2009 - 6 K 94/09

    Förderung der Festmistwirtschaft im Betriebszweig Mutterkuhhaltung; Antrag auf

  • VG Aachen, 19.10.2009 - 6 K 31/09

    Förderung der Festmistwirtschaft im Betriebszweig Mutterkuhhaltung; Antrag auf

  • VG Aachen, 19.10.2009 - 6 K 231/09

    Förderung der Festmistwirtschaft im Betriebszweig Mutterkuhhaltung; Antrag auf

  • VG Augsburg, 09.10.2009 - Au 3 K 09.249

    Fehlerhafte Codierung; Flächenabweichung; Teilfläche nicht abgemäht;

  • VG Augsburg, 04.08.2009 - Au 3 K 08.1685

    KULAP; Auflage; Besatzdichte; Richtlinie; Änderung

  • VG Augsburg, 31.07.2012 - Au 3 K 11.1400

    Pflegedienst; Investitionsförderung; Fachkraftquote

  • VG Augsburg, 13.03.2012 - Au 3 K 11.695

    Schallschutzfensterprogramm; Zuwendung; Befreiung; Richtlinien

  • VG Augsburg, 21.12.2010 - Au 3 K 09.1076

    Subvention; Entwässerungsanlage; Vertrauensschutz; Richtlinien

  • VG Augsburg, 19.01.2010 - Au 3 K 09.422

    KULAP; Widerruf; ökologischer Landbau; Mindesttierbesatz; Hauptfutterfläche in

  • VG Augsburg, 29.01.2008 - Au 3 K 07.436

    Förderung; Strukturmaßnahmen im Fischereisektor; betriebswirtschaftliche

  • VG Hannover, 10.10.2007 - 11 A 3074/06

    Rückforderung einer EG-Subvention: Verhältnis von Maßnahme und Sanktion

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht