Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 21.07.2008 - 1 MN 7/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,8734
OVG Niedersachsen, 21.07.2008 - 1 MN 7/08 (https://dejure.org/2008,8734)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 21.07.2008 - 1 MN 7/08 (https://dejure.org/2008,8734)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 21. Juli 2008 - 1 MN 7/08 (https://dejure.org/2008,8734)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,8734) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Nachbarantrag gegen einen auf einem Parkhaus angelegten Hubschrauberlandeplatz für ein Herzchirurgisches Zentrum

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Nachbarantrag gegen einen auf einem Parkhaus angelegten Hubschrauberlandeplatz für ein Herzchirurgisches Zentrum

  • Judicialis

    Nachbarantrag gegen einen auf einem Parkhaus angelegten Hubschrauberlanderplatz für ein Herzchirurgisches Zentrum

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Zumutbarkeit eines Hubschrauberlandeplatzes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Zumutbarkeit eines Hubschrauberlandeplatzes auf dem Parkhaus eines Herzchirurgischen Zentrums für benachbarte Wohnhäuser mit Ferienwohnungen; Pflicht zur Abwägung der betroffenen Belange bei Einrichtung eines Hubschrauberlandeplatzes; Geltung des Trennungsgrundsatzes bei ...

Papierfundstellen

  • BauR 2009, 465
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • OVG Niedersachsen, 12.01.2011 - 1 KN 28/10

    Abwägung Wohnen gegen Forschungszentrum für Tierarzneimittel

    Das Trennungsgebot des § 50 BImSchG und die entsprechende Konfliktlösungsmethode nach § 1 Abs. 7 BauGB finden keine Anwendung, wenn es um die Überplanung einer vorhandenen Gemengelage geht (Senatsbeschluss v. 21.7.2008 - 1 MN 7/08 - BauR 2009, 465; Battis/Krautzberger/Löhr, BauGB, 10. Aufl. 2007, § 1 Rn. 111).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.09.2016 - 2 D 46/14

    Normenkontrollklage gegen einen Bebauungsplan; Rüge der Fehlerhaftigkeit des

    Allgemein dazu BVerwG, Beschluss vom 18. Dezember 1990 - 4 N 6.88 -, BRS 50 Nr. 25 = juris; Nds. OVG, Beschluss vom 21. Juli 2008 - 1 MN 7/08 -, juris Rn. 55.

    Allgemein dazu Nds. OVG, Beschluss vom 21. Juli 2008 - 1 MN 7/08 - BRS 73 Nr. 2 = juris Rn. 57 ff., 75; OVG NRW, Urteil vom 17. Februar 2011 - 2 D 36/09.NE -, juris Rn. 305.

  • OVG Berlin-Brandenburg, 06.05.2016 - 10 S 16.15

    Antrag auf einstweilige Aussetzung des Landesentwicklungsplans Berlin-Brandenburg

    Ein Antrag nach § 47 Abs. 6 VwGO kann auch isoliert, das heißt vor Stellung des Normenkontrollantrages, gestellt werden, solange der Antrag in der Hauptsache in zulässiger Weise gestellt werden kann (vgl. OVG Bln-Bbg, Beschluss vom 26. März 2015 - OVG 1 S 19.15 -, juris Rn. 27; OVG Rh-Pf, Beschluss vom 16. Dezember 2013 - 6 B 11247/13 -, juris Rn. 2; OVG Lüneburg, Beschluss vom 21. Juli 2008 - 1 MN 7/08 -, juris Rn. 39; OVG NRW, Beschluss vom 14. Februar 1990 - 10a ND 14/89 -, BauR 1991, 47, juris Rn. 9).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 20.01.2011 - 1 C 11082/09

    Normenkontrollantrag gegen Bebauungsplan "Zentralplatz" abgelehnt

    Die Lärmgrenzwerte der Verkehrslärmschutzverordnung (16. BImSchV), auf die Nr. 7.4 Abs. 2 der TA-Lärm verweist, haben in der bauleitplanerischen Abwägung die Funktion von Orientierungswerten, von denen je nach den Umständen der konkreten Planungssituation abgewichen werden darf (BVerwG, Beschluss vom 13.12.2007, NVwZ 2008, 426; NdsOVG, Beschluss vom 21.07.2008, BauR 2009, 465).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 15.03.2010 - 1 B 11357/09

    Präsident zieht Bilanz für 2009 - Ausblick auf 2010

    Die Lärmgrenzwerte der TA Lärm und der 16. BImSchV, auf die Nr. 7.4 Abs. 2 der TA-Lärm verweist, haben in der bauleitplanerischen Abwägung die Funktion von Orientierungswerten, von denen je nach den Umständen der konkreten Planungssituation abgewichen werden darf (vgl. zuletzt NdsOVG, Beschluss vom 21.07.2008, BauR 2009, 465).
  • VG Hamburg, 13.11.2015 - 9 E 2858/15

    Rücksichtnahmegebot; Lärmimmissionen durch Großgarage eines Krankenhauses

    Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg beschäftigte sich nicht mit der Zwischenwertbildung, sondern mit der Frage, wie der Lärm eines Hubschrauberlandeplatzes auf einem Krankenhausgelände zu berücksichtigen sei und kam zu dem Schluss, dass die TA Lärm insoweit keine Anwendung finde (Beschl. v. 21.7.2008, 1 MN 7/08, juris, Rn. 66).
  • VGH Bayern, 11.07.2013 - 15 M 13.3

    Erinnerung gegen Kostenfestsetzungsbeschluss

    Dass der von der Planung nicht berührte Hubschrauberlandeplatz nicht der Bewertung nach der TA Lärm unterliegt, wurde vom Gutachter der Antragsgegnerin zutreffend gesehen (vgl. OVG Lüneburg, U.v. 21.7.2008 - 1 MN 7/08 - juris Rn. 65 f. m.w.N.).
  • OVG Niedersachsen, 13.09.2011 - 1 KN 129/09

    Umplanung eines zentrumsnahen Karrees

    Dieser sog. Trennungsgrundsatz gilt aber dann nicht uneingeschränkt, wenn eine bereits vorhandene Gemengelage überplant wird oder werden soll (vgl. Beschl. d. Sen. v. 21.07.2008 - 1 MN 7/08 -, BauR 2009, 465 = BRS 73 Nr. 2; BVerwG, Beschl. v. 18.12.1990 - 4 N 6.88 -, NVwZ 1991, 881, 883).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht