Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 25.04.2013 - 12 ME 41/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,8259
OVG Niedersachsen, 25.04.2013 - 12 ME 41/13 (https://dejure.org/2013,8259)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 25.04.2013 - 12 ME 41/13 (https://dejure.org/2013,8259)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 25. April 2013 - 12 ME 41/13 (https://dejure.org/2013,8259)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,8259) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Stilllegung einer Biogasanlage nach Widerruf der Genehmigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verpflichtung einer Behörde zur Anordnung der Stilllegung einer Biogasanlage nach dem Widerruf der für den Betrieb erteilten Genehmigung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Keine Stilllegung von Biogasanlage in atypischen Fällen!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verpflichtung einer Behörde zur Anordnung der Stilllegung einer Biogasanlage nach dem Widerruf der für den Betrieb erteilten Genehmigung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2013, 595
  • BauR 2013, 1315
  • ZfBR 2013, 696 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 25.06.2019 - 2 M 42/19

    Das Freilager der GTS Grube Teutschenthal muss stillgelegt und beräumt werden.

    Auch das Bundesverwaltungsgericht (vgl. Beschl. v. 10.10.2012 - BVerwG 7 VR 11.12 -, juris. RdNr. 5; Beschl. v. 19.05.2005 - BVerwG 4 VR 2000.05 -, juris, RdNr. 4) und andere Oberverwaltungsgerichte (vgl. BayVGH, Beschl. v. 08.04.2019 - 21 CS 18.728 -, juris, RdNr. 10; HessVGH, Beschl. v. 20.03.2019 - 2 B 261/19 -, juris, RdNr. 7; VGH BW, Beschl. v. 25.10.2018 - 5 S 1474/18 -, juris, RdNr. 12; speziell zu einer Stilllegungsanordnung nach § 20 Abs. 2 Satz 1 BImSchG: OVG NW, Beschl. v. 08.11.2016 - 8 B 1395/15 -, juris, RdNr. 9; NdsOVG, Beschl. v. 25.04.2013 - 12 ME 41/13 -, juris, RdNr. 15) haben diesen Prüfungsmaßstab vielfach zugrunde gelegt.
  • VG Oldenburg, 27.09.2017 - 5 A 3664/15

    Keine Abluftreinigungsanlage in Hähnchenmastställen zur Vorsorge vor zusätzlichen

    Die genannten Vorschriften führen zu einer gesetzlich zulässigen Prozessstandschaft (Kopp/Schenke, VwGO, 22. Auflage, 2016, § 42 Rn. 174, 61) und gelten auch bei dem Verkauf einer immissionsschutzrechtlich genehmigten Anlage während des gerichtlichen Verfahrens (vgl. Nds. OVG, Beschluss vom 25. April 2013 - 12 ME 41/13 -, juris Rn. 12).
  • VGH Bayern, 08.11.2013 - 22 CS 13.1984

    Anordnung des Sofortvollzugs einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung

    Eine Zurückstellung des Schutzes des Außenbereichs vor Bebauung wäre nicht gerechtfertigt, wenn landwirtschaftsfremden oder landwirtschaftsfernen Geldgebern ein prägender Einfluss auf eine Biogasanlage oder einen landwirtschaftlichen Betrieb als insofern außenbereichsfremde Betätigung verschafft würde (vgl. NdsOVG, B.v. 25.4.2013 - 12 ME 41/13 - NVwZ-RR 2013, 595/596; NdsOVG, U.v. 14.3.2013 - 12 LC 153/11 - NVwZ-RR 2013, 597/602).

    Es bliebe der Genehmigungsbehörde unbenommen, hierauf angemessen zu reagieren (vgl. NdsOVG, B.v. 25.4.2013 - 12 ME 41/13 - NVwZ-RR 2013, 505 ff.).

  • OVG Niedersachsen, 03.04.2014 - 12 ME 236/13

    Nutzungsuntersagung; Sicherungsmaßnahmen bei Missachtung der aufschiebenden

    des Streitwertkatalogs 2004 nur mit Einschränkungen gefolgt (vgl. Beschl. d. Sen. v. 25.4.2013 - 12 ME 41/13 -, NVwZ-RR 2013, 595, juris, v. 22.11.2011 - 12 OA 215/11 - u. v. 23.4.2009 - 12 OA 51/09 -).
  • VG Oldenburg, 26.04.2016 - 5 B 1083/16

    Immissionsschutzrechtliche Stilllegungsverfügung gegen Betreiber einer

    Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit der Stilllegungsanordnung können hiernach allenfalls durchgreifen, wenn der Betreiber alles unternimmt, um eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung alsbald zu erlangen und die Genehmigungsfähigkeit der Anlage offensichtlich ist (vgl. Senat, Beschl. v. 25.4.2013 - 12 ME 41/13 -, NVwZ-RR 2013, 595; Hansmann, in: Landmann/Rohmer, Umweltrecht, Band III, § 20 BImSchG Rn. 50; Koch, in: Koch/Pache/Scheuing/Führ (Hg.), GK-BImSchG, § 20 Rn. 98; Feldhaus, Bundesimmissionsschutzrecht, Band 1 - Teil I, § 20 BImSchG Rn. 59, jeweils m. w. N.).".
  • VGH Bayern, 02.11.2017 - 2 BV 15.2712

    Angefochtene Nebenbestimmung, auflösende Bedingung, Änderungsbescheid,

    In diesem Sinn versteht die bisherige Rechtsprechung (vgl. BVerwG, U.v. 11.12.2008 - 7 C 6.08 - BVerwGE 132, 372; B.v. 29.12.2010 - 7 B 4.10 - NVwZ 2011, 433; BayVGH, B.v. 8.11.2013 - 22 CS 13.1984 - UPR 2014, 233; OVG Nds, U.v. 14.3.2013 - 12 LC 153/11 - juris; B.v. 25.4.2013 -12 ME 41/13 - NVwZ-RR 2013, 595; OVG Berlin-Bbg, B.v. 6.4.2009 - OVG 11 S 59.08 - juris) das Merkmal "im Rahmen eines Betriebs" so, dass eine Biogasanlage zwar räumlich nur im Anschluss an eine bereits bestehende privilegierte Anlage im Außenbereich errichtet und betrieben werden darf, der Eingriff in den Außenbereich also nicht in Form eines solitär stehenden Vorhabens erfolgt, sondern lediglich bereits vorhandene Bebauung erweitert, wobei anhand der jeweiligen Einzelfallumstände die Zuordnung der Biogasanlage zu werten ist.

    Eine Zurückstellung des Schutzes des Außenbereichs vor Bebauung wäre nicht gerechtfertigt, wenn landwirtschaftsfremden oder landwirtschaftsfernen Geldgebern ein prägender Einfluss auf eine Biogasanlage oder einen landwirtschaftlichen Betrieb als insofern außenbereichsfremder Betätigung verschafft würde (vgl. BayVGH, B.v. 8.11.2013 - 22 CS 13.1984 - UPR 2014, 233; OVG Nds, U.v. 14.3.2013 - 12 LC 153/11 - juris; B.v. 25.4.2013 - 12 ME 41/13 - NVwZ-RR 2013, 595; SächsOVG, B.v. 16.2.2015 - 4 B 296/14 - juris).

  • VG Aachen, 03.05.2013 - 6 L 552/12

    Vorliegen einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zur Errichtung und zum

    Bestehen Zweifel an der materiellen Genehmigungsfähigkeit, gehen diese zu Lasten des Anlagenbetreibers, vgl. BVerwG, Urteile vom 15. Dezember 1989 - 7 C 35.87 - und vom 28. Januar 1992 - 7 C 22.91 - sowie Beschluss vom 4. November 1992 - 7 B 160.92 - OVG NRW, Beschlüsse vom 15. Juni 2005 - 8 A 1294/05 - und vom 13. Juni 2005 - 8 B 2067/04 - Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 25. April 2013 - 12 ME 41/13 - VG Aachen, Urteil vom 28. November 2005 - 6 K 1259/03 -, alle ; Hansmann , a.a.O., § 20 Rdnr. 42 ff., 50 f.; Jarass , a.a.O., § 20 Rdnr. 39 a.

    Die Antragstellerin hätte bei zutreffender Bewertung der Sach- und Rechtslage daher auch damit rechnen können und müssen, dass der Antragsgegner auf die inzwischen bzw. jedenfalls ab dem 30. Juni 2012 fehlende immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Durchsetzung des formellen Genehmigungsrechts, zur Gleichbehandlung mit rechtstreuen Vorhabenträgern und zur Vermeidung von schädlichen Umwelteinwirkungen mit einer Stilllegungsverfügung reagieren würde, vgl. hierzu auch Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 25. April 2013 - 12 ME 41/13 -, .

  • OVG Niedersachsen, 12.12.2013 - 12 ME 194/13

    Stilllegung einer Biogasanlage; formelle Illegalität

    Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit der Stilllegungsanordnung können hiernach allenfalls durchgreifen, wenn der Betreiber alles unternimmt, um eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung alsbald zu erlangen und die Genehmigungsfähigkeit der Anlage offensichtlich ist (vgl. Senat, Beschl. v. 25.4.2013 - 12 ME 41/13 -, NVwZ-RR 2013, 595; Hansmann, in: Landmann/Rohmer, Umweltrecht, Band III, § 20 BImSchG Rn. 50; Koch, in: Koch/Pache/Scheuing/Führ (Hg.), GK-BImSchG, § 20 Rn. 98; Feldhaus, Bundesimmissionsschutzrecht, Band 1 - Teil I, § 20 BImSchG Rn. 59, jeweils m. w. N.).
  • VGH Bayern, 14.07.2014 - 22 ZB 14.798

    Klage der Standortgemeinde gegen die immisionsschutzrechtliche Genehmigung einer

    Vielmehr wird die Anteilsmehrheit nur als eine Alternative neben einer umfassenden Geschäftsführungsbefugnis des Inhabers des Basisbetriebs (vgl. NdsOVG, B.v. 25.4.2013 - 12 ME 41/13 - NVwZ-RR 2013, 595/596 f.) oder entsprechenden Regelungen im Gesellschaftsvertrag (vgl. NdsOVG, U.v. 14.3.2013 - 12 LC 153/11 - NVwZ-RR 2013, 597/603 juris Rn. 79; BayVGH, B.v. 8.11.2013 - 22 CS 13.1984 - UPR 2014, 233/234 f. Rn. 16) angesehen, die seinen maßgeblichen Einfluss wahren.
  • VG Frankfurt/Main, 13.06.2016 - 7 L 1268/16

    § 1 Abs 2 Nr 7 VermAnlG, § 6 VermAnlG, § 18 Abs 1 VermAnlG, § 26a VermAnlG, § 26b

    Die von der Antragstellerin befürchtete Insolvenz als Folge der Untersagung der FGH-Angebote kann folglich keinen unzumutbaren Nachteil darstellen (vgl. hierzu auch die Argumentation in dem Beschluss des Niedersächsischen OVG vom 25. April 2013 - 12 ME 41/13 -, [...]).
  • VG Schwerin, 13.03.2014 - 2 A 1086/12

    Biogasanlage - Anschluss an den im Außenbereich privilegierten Basisbetrieb

  • VG Würzburg, 12.11.2013 - W 5 S 13.877

    Nutzung von Biomasse im Rahmen eines Betriebs nach § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht