Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 27.02.2018 - 13 OA 40/18   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,4455
OVG Niedersachsen, 27.02.2018 - 13 OA 40/18 (https://dejure.org/2018,4455)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 27.02.2018 - 13 OA 40/18 (https://dejure.org/2018,4455)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 27. Februar 2018 - 13 OA 40/18 (https://dejure.org/2018,4455)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,4455) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Niedersachsen, 19.06.2018 - 10 OA 176/18

    Beschwerde gegen die Zurückweisung einer Erinnerung gegen die Kostenfestsetzung

    Auch ergibt sich nicht etwas anderes daraus, dass die in dem Beschluss enthaltene Rechtsmittelbelehrung fehlerhaft von einer Beschwerdemöglichkeit ausgeht (vgl. etwa Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 27.02.2018 - 13 OA 40/18 -, juris Rn. 4; Hessischer VGH, Beschluss vom 16.01.2018 - 4 E 805/17.A -, juris Rn. 11; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 28.02.2017 - A 2 S 271/17 -, BeckRS 2017, 103950 Rn. 4).

    8 Der Beschwerdeausschluss nach § 80 AsylG erfasst nicht nur das Hauptsacheverfahren, sondern auch alle gerichtliche Entscheidungen in selbständigen und unselbständigen Nebenverfahren im Zusammenhang mit dem Asylgerichtsverfahren, wie etwa die Verfahrenseinstellung, Kostenentscheidung, Gegenstandswertfestsetzung, (Teil-)Versagung von Prozesskostenhilfe, Aussetzung und Ruhensanordnung, Richterablehnung, Zeugen- und Sachverständigenentschädigung, Zurückweisung der Erinnerung gegen die Kostenfestsetzung, selbst wenn diese Entscheidungen - in Ergänzung des Asylgesetzes - ihre Rechtsgrundlage in anderen Gesetzen (z.B. VwGO, GKG, RVG, ZPO) haben (Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 27.02.2018 - 13 OA 40/18 -, juris Rn. 3 m.w.N.; Hessischer VGH, Beschluss vom 16.01.2018 - 4 E 805/17.A -, juris Rn. 5; VGH Baden-Württemberg, Beschlüsse vom 28.02.2017 - A 2 S 271/17 -, BeckRS 2017, 103950 Rn. 2, und vom 02.09.2011 - A 12 S 2451/11 -, BeckRS 2011, 54423; vgl. auch Bayerischer VGH, Beschluss vom 30.05.2017 - 21 CS 17.30500 -, juris Rn. 2; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschlüsse vom 09.05.2016 - 1 E 298/16.A -, und vom 15.09.2014 - 11 E 909/14.A -, jeweils juris; einschränkend: OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 26.07.2016 - OVG 3 K 40.16 -, juris Rn. 5).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 18.03.2019 - 3 L 36.19
    Im Hinblick auf die Garantie des gesetzlichen Richters ist für eine erweiternde Auslegung oder entsprechende Anwendung unter Effektivitätsgesichtspunkten grundsätzlich kein Raum (vgl. VGH BW, Beschluss vom 17. September 2010 - 4 S 2070/10 - juris Rn. 1; OVG NW, Beschluss vom 28. Juli 2016 - 13 E 326/16 - juris Rn. 1; OVG LSA, Beschluss vom 2. Februar 2007 - 4 O 17/07 - juris Rn. 1; HessVGH, Beschluss vom 19. Januar 2005 - 11 TE 3706/04 - juris Rn. 2; OVG Berlin, Beschluss vom 14. September 2004 - OVG 4 L 22.04 - juris Rn. 1; a.A. OVG Berlin-Brandenburg, Beschlüsse vom 18. Januar 2016 - OVG 10 L 35.15 - juris Rn. 6 und vom 20. Oktober 2011 - OVG 6 L 69.11 - juris Rn. 9; VGH BW, Beschluss vom 11. April 2014 - 1 S 400/14 - juris Rn. 1 ff.; OVG NW, Beschlüsse vom 16. August 2017 - 18 E 594/17 - juris Rn. 1 und vom 23. Oktober 2018 - 13 E 737/18 - juris Rn. 1 f.; NdsOVG, Beschluss vom 27. Februar 2018 - 13 OA 40/18 - juris Rn. 2; s.a. Laube, in: BeckOK Kostenrecht, Rn. 144 zu § 68 GKG m.w.N.),.
  • VG Freiburg, 20.12.2018 - 8 K 10705/17

    Heranziehung eines Asylbewerbers zu den Kosten seiner Überstellung im Rahmen des

    Ebenso wie für die anderen das Widerspruchs- und das Gerichtsverfahren betreffenden Sondervorschriften des Asylgesetzes (§§ 11, 74 ff. AsylG) ist der Anwendungsbereich des § 78 AsylG danach zu bestimmen, ob die angefochtene oder begehrte Maßnahme oder Entscheidung ihre rechtliche Grundlage im Asylgesetz hat (so zuletzt VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 18.12.2018 - 11 S 2125/18 - vgl. auch BVerwG, Urteil vom 31. März 1992 - 9 C 155.90 - juris; OVG Niedersachsen, Beschluss vom 27.02.2018 - 13 OA 40/18 - juris).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 23.01.2019 - 3 M 41.18

    Prozesskostenhilfe; Ausschluss der Beschwerde; Bescheinigung über die

    3 Gemessen daran handelt es sich bei der Frage, ob eine Bescheinigung über die Aufenthaltsgestattung auszustellen oder einzuziehen ist, um eine asylrechtliche Streitigkeit, denn ihre Beantwortung richtet sich nach § 63 Abs. 1 und 4 AsylG (vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 1. Juni 2017 - OVG 3 S 37.17 - juris Rn. 3; OVG Lüneburg, Beschluss vom 27. Februar 2018 - 13 OA 40/18 - juris Rn. 7; s. auch BVerwG, Beschluss vom 25. September 1997 - 1 C 6.97 - juris Rn. 14).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht