Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 27.05.2010 - 10 LB 60/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,9613
OVG Niedersachsen, 27.05.2010 - 10 LB 60/07 (https://dejure.org/2010,9613)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 27.05.2010 - 10 LB 60/07 (https://dejure.org/2010,9613)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 27. Mai 2010 - 10 LB 60/07 (https://dejure.org/2010,9613)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9613) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Widerruf der Feststellung zu § 51 Abs. 1 AuslG bei Gruppenverfolgung von albanischen Volkszugehörigen Kosovos durch den serbischen Staat

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Widerruf der Feststellung zu § 51 Abs. 1 AuslG bei Gruppenverfolgung von albanischen Volkszugehörigen Kosovos durch den serbischen Staat

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylVfG § 73 Abs. 1, AsylVfG § 72 Abs. 2a, AsylVfG § 73 Abs. 7, AufenthG § 60 Abs. 1
    Widerruf, Widerrufsverfahren, Flüchtlingsanerkennung, Kosovo, Serbien, Ermessen, Wegfall der Umstände, Änderung der Sach- und Rechtslage, Gruppenverfolgung, Kosovo-Albaner, Verfolgungsdichte

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gefahr eigener Verfolgung eines Flüchtlings bei gegen Dritte gerichteten Maßnahmen wegen eines asylerheblichen Merkmals; Verlust der Flüchtlingseigenschaft eines Drittstaatsangehörigen bei Erwerb einer neuen Staatsangehörigkeit und Genuss des Schutzes durch das die ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Gefahr eigener Verfolgung eines Flüchtlings bei gegen Dritte gerichteten Maßnahmen wegen eines asylerheblichen Merkmals; Verlust der Flüchtlingseigenschaft eines Drittstaatsangehörigen bei Erwerb einer neuen Staatsangehörigkeit und Genuss des Schutzes durch das die ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Gelsenkirchen, 08.05.2014 - 17a K 2504/13

    Abschiebungsverbot; Abschiebungshindernis; Albaner; Behandelbarkeit; Erkrankung;

    vgl. OVG Lüneburg, Urteil vom 27. Mai 2010 - 10 LB 60/07 - OVG Nordrhein-Westfalen, Beschlüsse vom 5. September 2011 - 13 A 1660/11.A - und vom 14. April 2005 - 13 A 654/05.A - OVG Saarland, Beschluss vom 1. Dezember 2006 - 3 Q 126/06 -, jeweils juris; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 9. Februar 2012 - 17a K 1983/11.A - Lageberichte des Auswärtigen Amtes vom 12. Juni 2013 und 29. Januar 2014 zur asyl- und abschiebungsrelevanten Lage in der Republik Kosovo.
  • VG Düsseldorf, 26.09.2012 - 27 K 7338/10

    Widerruf Asyl Kosovo Albaner Frist Ermessen Familienasyl

    vgl. Auswärtiges Amt, Bericht über die asyl- und abschiebungsrelevante Lage in der Republik Kosovo vom 6. Januar 2011, S. 7 ff., OVG NRW, Beschlüsse vom 14. April 2005 13 A 654/05.A -, Juris (Rn. 25 ff.), vom 15. März 2006 - 14 A 1047/06.A - sowie vom 19. Januar 2006 - 14 A 862/05.A - Niedersächsisches OVG, Urteil vom 27. Mai 2010 10 LB 60/07 , Juris (Rn. 29 ff.) und Beschluss vom 21. Februar 2002 - 8 LB 13/02 -, Juris (Rn. 23), letzterer bestätigt durch BVerwG, Urteil vom 8. Mai 2003 - 1 C 15.02 -, Juris (Rn. 7 ff.); VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 22. Oktober 2007 - A 6 S 740/05 -, Juris (Rn. 23).
  • VG Oldenburg, 14.09.2011 - 5 A 167/11

    Einzelfall eines rechtsmäßigen Widerrufs von Asyl und Flüchtlingsstatus bei

    Die bloße Untätigkeit steht einer sog. Negativentscheidung i.S.v. § 73 Abs. 2a Satz 1 - 3 AsylVfG nicht gleich, so dass ein Widerruf in diesem Fall keiner Ermessensausübung bedarf (vgl. BayVGH, Urteil vom 21. März 2011 - 13a B 10.30074 - juris; auch das Nds. OVG, Urteil vom 27. Mai 2010 - 10 LB 60/07 - betont den Zusammenhang zwischen Negativentscheidung und dem Ermessenswiderruf; VG Stuttgart, Urteil vom 12. Juli 2011 - A 6 K 483/11- juris).
  • VG Gelsenkirchen, 23.04.2015 - 17a K 3018/14

    Abschiebungsverbot; absehbar; Erkrankung; Forensik; Kosovo; Kosovo-Albaner;

    Lageberichte des Auswärtigen Amtes vom 12. Juni 2013, 29. Januar 2014 und 25. November 2014 zur asyl- und abschiebungsrelevanten Lage in der Republik Kosovo; vgl. OVG Lüneburg, Urteil vom 27. Mai 2010 - 10 LB 60/07 - OVG Nordrhein-Westfalen, Beschlüsse vom 5. September 2011 - 13 A 1660/11.A - und vom 14. April 2005- 13 A 654/05.A - OVG Saarland, Beschluss vom 1. Dezember 2006 - 3 Q 126/06 -, jeweils juris; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 9. Februar 2012- 17a K 1983/11.A - und vom 8. Mai 2014- 17a K 2504/13.A -, juris;.
  • VG München, 03.03.2011 - M 24 K 09.50456

    Zum Erfordernis, dass im Falle des Widerrufs einer Flüchtlingsanerkennung bei

    Dabei kommt es für die Prüfung, ob ein "Wegfall der Umstände" im Sinne von Art. 1 C Nr. 2 Satz 1 GFK, Art. 11 Abs. 1 Buchstabe e) und Abs. 2 QualfRL und § 73 Abs. 1 Satz 1 AsylVfG gegeben ist, darauf an, ob bei einer Rückkehr des Ausländers in seinen Herkunftsstaat eine Wiederholung der für die Flucht maßgeblichen Verfolgungsmaßnahmen auf absehbare Zeit "mit hinreichender Sicherheit ausgeschlossen" ist (BVerwG vom 1.11.2005, Az. 1 C 21/04, juris RdNr. 17; vgl. auch OVG Niedersachsen vom 27.5.2010, Az. 10 LB 60/07, juris RdNr. 28), wobei "feststehen" muss, dass dem Ausländer bei einer Rückkehr nunmehr auch nicht aus anderen Gründen Verfolgung droht (vgl. BVerwG vom 1.11.2005 a.a.O. RdNr. 23).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht