Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 27.08.2002 - 11 PA 284/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,17652
OVG Niedersachsen, 27.08.2002 - 11 PA 284/02 (https://dejure.org/2002,17652)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 27.08.2002 - 11 PA 284/02 (https://dejure.org/2002,17652)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 27. August 2002 - 11 PA 284/02 (https://dejure.org/2002,17652)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,17652) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OLG Celle, 08.09.2009 - 32 Ss 103/09

    Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz: Zumutbarkeit der Erlangung eines Passes

    Auch in der verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung ist anerkannt, dass die Ableistung der Wehrpflicht zu den zumutbaren Pflichten eines Ausländers gehört, um einen Pass zu erlangen (vgl. dazu OVG Lüneburg, Beschluss vom 27. August 2002, 11 PA 284/02, zitiert nach JURIS; Verwaltungsgericht des Saarlandes, Urteil vom 3. April 2006, 6 K 51/05, Verwaltungsgericht Stade, Urteil vom 3. August 2006, 4 A 1493/04).
  • VG Lüneburg, 25.01.2006 - 5 A 234/05

    Wiedereinbürgerungsantrag in der Türkei als zumutbares und überwindbares

    Mit Beschluss vom 28. Juni 2002 lehnte das Verwaltungsgericht die beantragte Gewährung von Prozesskostenhilfe ab, die Beschwerde des Klägers hiergegen blieb erfolglos (Nds. OVG, Beschl. v. 27.8.2002 - 11 PA 284/02 -).

    Bereits in seinem Beschluss vom 27. August 2002 - 11 PA 284/02 - hat das Nds. Oberverwaltungsgericht ausgeführt, dass der Kläger das ihm Zumutbare getan habe, wenn er einen Wiedereinbürgerungsantrag stellt und ihm wider Erwarten nachweisbar und aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen die Wiedereinbürgerung nicht gelingen sollte.

  • VGH Bayern, 08.01.2018 - 19 C 16.670

    Keine unverschuldete Hinderung an der Ausreise bei unzureichender Mitwirkung an

    An Staatenlose mit unrechtmäßigem Aufenthalt sind in dieser Hinsicht höhere Anforderungen zu stellen als an Staatenlose, deren Aufenthalt in dem Vertragsstaat rechtmäßig ist (vgl. BVerwG, B. v. 30.12.1997 - 1 B 223/97 - juris; OVG Bremen, B.v. 4.5.2010 - 1 S 3/10 - juris Rn. 5; BayVGH, B. v. 15.02.2001 - 24 ZB 00.515 - juris; Niedersächsisches OVG, B. v. 27.08.2002 - 11 PA 284/02 - juris).
  • VG Minden, 16.12.2010 - 7 K 1337/10

    Voraussetzungen für den Anspruch eines Ausländers auf Erteilung einer

    vgl. OVG Lüneburg, Beschluss vom 27.08.2002 - 11 PA 284/02 -.
  • OVG Bremen, 04.05.2010 - 1 S 3/10

    Erteilung eines Reiseausweises für Staatenlose an einen im Bundesgebiet

    An Staatenlose mit unrechtmäßigem Aufenthalt sind in dieser Hinsicht höhere Anforderungen zu stellen als an Staatenlose, deren Aufenthalt in dem Vertragsstaat rechtmäßig ist (vgl. BVerwG, B. v. 30.12.1997 - 1 B 223/97 - [...]; BayVGH, B. v. 15.02.2001 - 24 ZB 00.515 - [...]; Niedersächsisches OVG, B. v. 27.08.2002 - 11 PA 284/02 - [...]).
  • VG Bayreuth, 26.03.2018 - B 6 K 18.82

    Aufenthaltserlaubnis, Ausreise, Asylverfahren, Bewilligung, Bescheid,

    An Staatenlose mit unrechtmäßigem Aufenthalt sind in dieser Hinsicht höhere Anforderungen zu stellen als an Staatenlose, deren Aufenthalt in dem Vertragsstaat rechtmäßig ist (vgl. BVerwG, B. v. 30.12.1997 - 1 B 223/97 - juris; OVG Bremen, B.v. 4.5.2010 - 1 S 3/10 - juris Rn. 5; BayVGH, B. v. 15.02.2001 - 24 ZB 00.515 - juris; Niedersächsisches OVG, B. v. 27.08.2002 - 11 PA 284/02 - juris).
  • VG Bremen, 24.09.2008 - 4 K 812/08

    D (A), Türkei, Staatenlose, Ausbürgerung, Reiseausweis,

    Allerdings darf die zuständige Behörde zu Lasten eines Staatenlosen in das Ermessen des Art. 28 Satz 2. Halbsatz StlÜBk einstellen, dass er eine zumutbare Möglichkeit nicht nutzt, sich in seinen Heimatstaat wieder einbürgern zu lassen (BVerwG, Beschluss vom 30. Dezember 1997 - 1 B 223.97 - Buchholz 402.27 Art. 28 StlÜbk Nr. 6 - juris, Rn. 6; OVG Lüneburg, Beschluss vom 27, August 2002 - 11 PA 284/02 - juris, Rn. 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht