Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 27.10.2010 - 7 KS 143/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,18339
OVG Niedersachsen, 27.10.2010 - 7 KS 143/08 (https://dejure.org/2010,18339)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 27.10.2010 - 7 KS 143/08 (https://dejure.org/2010,18339)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 27. Januar 2010 - 7 KS 143/08 (https://dejure.org/2010,18339)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,18339) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Lärmschutzansprüche an einer bestehenden Bundesautobahn

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Lärmschutzansprüche an einer bestehenden Bundesautobahn

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Einbeziehung von Lärmschutzbelangen der Nachbarschaft in die planerische Abwägung bei Straßenbauvorhaben

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • niedersachsen.de (Pressemitteilung)

    Klage auf Lärmschutz für Anlieger nördlich der A 2 im Bereich Garbsen erfolglos

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Einbeziehung von Lärmschutzbelangen der Nachbarschaft in die planerische Abwägung bei Straßenbauvorhaben

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2011, 122
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.05.2015 - 11 D 12/12

    Rechtmäßigkeit eines Planfeststellungsbeschlusses über den Ausbau der

    vgl. OVG Lüneburg, Urteil vom 23. November 2010 - 7 KS 143/08 -, juris, Rdnr. 23.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.11.2017 - 11 D 12/12

    Klage gegen einen Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau der Bundesstraße 51 (B

    vgl. OVG Lüneburg, Urteil vom 23. November 2010 - 7 KS 143/08 -, juris, Rdnr. 23.
  • OVG Niedersachsen, 18.02.2016 - 7 LC 99/14

    Nachbarklage gegen luftverkehrsrechtliches Negativattest

    Dem steht nicht entgegen, dass das Bundesverwaltungsgericht im Urteil vom 9. Juli 2008 (9 A 5.07, NVwZ 2009, 50; s. auch Nds. OVG, Urteil vom 23. November 2010 - 7 KS 143/08 -, juris) ausgeführt hat, dass Lärmschutzbelange der Nachbarschaft eines Schienenwegs grundsätzlich nur dann in die planerische Abwägung einzubeziehen seien, wenn die Lärmbelastung durch das Planvorhaben ansteige.
  • OVG Niedersachsen, 19.01.2011 - 7 KS 161/08

    Keine Klagebefugnis mittelbar Betroffener in Planfeststellungsverfahren

    Der Senat hat erst kürzlich mit eingehender Begründung entschieden, dass Ergebnisse von Lärmmessungen allenfalls zur Plausibilitätskontrolle der nach § 3 16. BImSchV vorzunehmenden Berechnungen dienen können (Urt. v. 27.10.2010 - 7 KS 143/08 -, UA Bl. 12).
  • OVG Niedersachsen, 17.03.2011 - 7 KS 129/09

    Beschränkung auf Verstöße gegen schützende Rechtsvorschriften von

    Nach der Rechtsprechung des Senats zu Straßenbauvorhaben sowie des Bundesverwaltungsgerichts zum Umbau und zur Änderung von Schienenwegen sind Lärmschutzbelange Betroffener grundsätzlich nur dann in die Abwägung (§ 17 Satz 2 FStrG ) einzubeziehen, wenn die Lärmbelastung durch das Vorhaben ansteigt (NdsOVG, Urt. v. 23.11.2010 - 7 KS 143/08 -, [...]; v. 19.01.2011 - 7 KS 161/08 - [...], RN. 83; BVerwG, Urt. v. 9.7.2008 - 9 A 5.07 -, DVBl. 2008, 1311 m.w.N.; BVerwG, Beschl. v. 15.1.2008 - 9 B 7.07 -, NVwZ 2008, 675 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht