Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,9044
OVG Nordrhein-Westfalen, 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK (https://dejure.org/2008,9044)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK (https://dejure.org/2008,9044)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03. Dezember 2008 - 8 D 15/07.AK (https://dejure.org/2008,9044)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,9044) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Genehmigungsverfahren zur Mitverbrennung von Ersatzbrennstoff im Kohlekraftwerk; Berücksichtigung von Umweltbelangen bei Errichtung und Betreiben einer Anlage i.S.d. Bundesimissionsschutzgesetz (BImSchG); Drittschützender Charakter des § 5 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 BImSchG; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Klagen gegen Gemeinschaftskraftwerk Veltheim abgewiesen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Thüringen, 03.03.2010 - 1 O 655/07

    Immissionsschutzrecht; Anforderungen an die Ausbreitungsrechnung nach der

    OVG, Urteil vom 22.01.2009 - 12 KS 288/07 - zit. nach Juris, Rdnr. 59; OVG NRW, Urteil vom 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK - Rdnr. 134).

    OVG Urteil vom 22.01.2009 - 12 KS 288/07 - zit. nach Juris, Rdnr. 59; OVG NRW, Urteil vom 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK - Rdnr. 130, 136, und Urteil vom 18.11.1997, - 21 D 10/95.AK -, BImSchG-Rspr § 5 Nr. 69, Juris, Rz. 63; SächsOVG, Urteil vom 08.06.2004 - 4 D 24/00 -, Juris, Rz. 88, 89; Senatsbeschluss vom 22.02.2006, - 1 EO 708/05 -, ZUR 2006, 479, Juris, Rz. 70; hierzu auch: Lustermann/Vogel in Landmann/Rohmer: Umweltrecht Bd. II § 5 17. BImSchV, Rdnr. 6).

    Dies ist mit der Fernüberwachung sichergestellt (vgl. OVG NRW, Urteil vom 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK - Rdnr. 152).

    Deshalb kommen diese Temperaturen allenfalls im Anfahrbetrieb in Betracht (vgl. OVG NRW, Urteil vom 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK - zit. nach Juris Rdnr. 191).

  • OVG Thüringen, 03.03.2010 - 1 O 656/07

    Immissionsschutzrecht; Anforderungen an die Ausbreitungsrechnung nach der

    Dieser kommt nach ständiger Rechtsprechung keine drittschützende Wirkung zu, da diese Regelung nicht der Begünstigung eines individualisierbaren Personenkreises, sondern dem Interesse der Allgemeinheit daran dient, potentiell schädlichen Umwelteinwirkungen vorzubeugen (vgl. BVerwG, Beschluss vom 16.01.2009 - 7 B 47/08 - und Beschluss vom 09.04.2008 - 7 B 2/08 - beide zit. nach Juris; BVerwG, Urteil vom 11.12.2003 - 7 C 19.02 -, BVerwGE 119, 329 = NVwZ 2004, 229 = DVBl. 2004, 638; ebenso: HessVGH, Urteil vom 07.05.2009, a. a. O., Rdnr. 195; Niedersächs.OVG, Urteil vom 22.01.2009 - 12 KS 288/07 - zit. nach Juris, Rdnr. 59; OVG NRW, Urteil vom 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK - Rdnr. 134).

    Werden diese zur Gewährleistung eines hohen Schutzniveaus für die Allgemeinheit festgesetzten Vorsorgewerte eingehalten, ist regelmäßig davon auszugehen, dass zugleich und "erst recht" dem Schutzgebot des § 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BImSchG Genüge getan wird (BayVGH, Urteil vom 11.06.1996 - 20 A 90.40036 u. a.; BayVBl. 1997, 564 ff; Urteil vom 21.04.1998 - 20 B 91.3253 - zit. nach Juris; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 11.05.2007 - 11 S 83.06 - zit. nach Juris Rdnr. 42; Niedersächs.OVG Urteil vom 22.01.2009 - 12 KS 288/07 - zit. nach Juris, Rdnr. 59; OVG NRW, Urteil vom 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK - Rdnr. 130, 136, und Urteil vom 18.11.1997, - 21 D 10/95.AK -, BImSchG-Rspr § 5 Nr. 69, Juris, Rz. 63; SächsOVG, Urteil vom 08.06.2004 - 4 D 24/00 -, Juris, Rz. 88, 89; Senatsbeschluss vom 22.02.2006, - 1 EO 708/05 -, ZUR 2006, 479, Juris, Rz. 70; hierzu auch: Lustermann/Vogel in Landmann/Rohmer: Umweltrecht Bd. II § 5 17. BImSchV, Rdnr. 6).

    Dies ist mit der Fernüberwachung sichergestellt (vgl. OVG NRW, Urteil vom 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK - Rdnr. 152).

    Deshalb kommen diese Temperaturen allenfalls im Anfahrbetrieb in Betracht (vgl. OVG NRW, Urteil vom 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK - zit. nach Juris Rdnr. 191).

  • VG Gießen, 25.03.2011 - 8 L 50/11

    Windkraftanlage

    Sie vermittelt gegenüber einem genehmigten Vorhaben aber nur dann eine wehrfähige Rechtsposition, wenn durch dieses Vorhaben eine eigene hinreichend bestimmte Planung der Gemeinde nachhaltig gestört wird oder dieses wegen seiner Großräumigkeit wesentliche Teile des Gemeindegebiets einer durchsetzbaren Planung der Gemeinde entzieht oder wenn kommunale Einrichtungen durch das Vorhaben erheblich gestört werden (vgl. z. B. OVG NW, U. v. 03.12.2008 - 8 D 15/07.AK -, juris, Rdnr. 207; für Planungen ebenf.: BVerwG, U. v. 28.10.2008 - 7 BN 4.08 -, UPR 2009, 236; B. v. 05.11.2002 - 9 VR 14.02 -, DVBl. 2003, 211, 212 l Sp.; U. v. 21.03.1996 - 4 C 26.94 -, BVerwGE 100, 388, 394; U. v. 27.03.1992 - 7 C 18.91 -, BVerwGE 90, 96, 100; OVG Schl.-Holst., B. v. 26.09.2006 - 7 ME 93/06 -, NuR 2007, 40).
  • VG Köln, 05.03.2015 - 13 L 2301/14

    Änderung des Flächennutzungsplans nach Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteile vom 28. November 2007 - 8 A 2325/06 -, juris, Rn. 71 ff., und vom 3. Dezember 2008 - 8 D 15/07.AK -, juris, Rn. 200 ff.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht