Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 05.05.2000 - 20 B 2149/99.AK   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,12972
OVG Nordrhein-Westfalen, 05.05.2000 - 20 B 2149/99.AK (https://dejure.org/2000,12972)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 05.05.2000 - 20 B 2149/99.AK (https://dejure.org/2000,12972)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 05. Mai 2000 - 20 B 2149/99.AK (https://dejure.org/2000,12972)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,12972) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erlass einer Interimsgenehmigung zum Betrieb eines Flughafens; Beteiligung der Nachbarschaft eines Flughafens an Verfahren zur Erteilung oder Änderung von Genehmigungen; Schutz der Nachbarschaft des Düsseldorfer Flughafens vor Fluglärm

Kurzfassungen/Presse

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Flughafen Düsseldorf darf Interimsgenehmigung weiter ausnutzen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.05.2000 - 20 B 2119/99

    Anforderungen an das Vorliegen eines Anspruchs auf Wiederherstellung der

    Hiergegen ist bei summarischer Beurteilung nichts zu erinnern, zumal die Beigeladene im Verfahren 20 B 2149/99.AK auf der Basis des fluglärmtechnischen Gutachtens J. /T. vom 13. Oktober 1999 für ausgewählte Grundstücke in der Flughafennachbarschaft dargelegt hat, dass die Lärmzunahme geringfügig ist.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.05.2002 - 20 B 1861/00

    Anträge auf vorläufigen Rechtsschutz gegen die Ausweitung

    Der Umstand, dass sich das Lärmgeschehen ändert, während Lärmkonturen gleich bleiben (vgl. dazu den vorgenannten Beschluss Seite 11), gibt jedenfalls Anlass, den Lärmereignissen nach Stärke, Zahl und Verteilung näher nachzugehen, wie es etwa in der so genannten Interimsgenehmigung vom 2. November 1999 auch geschehen ist (vgl. dazu Beschluss des Senats vom 5. Mai 2000 - 20 B 2149/99.AK -, Seite 16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht