Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 05.10.2018 - 11 B 1129/18   

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Hambacher Forst darf vorläufig nicht gerodet werden

  • tagesschau.de (Pressebericht, 05.10.2018)

    Rodung im Hambacher Forst gestoppt

  • lto.de (Pressebericht, 05.10.2018)

    Hambacher Forst: Rodung vorläufig untersagt

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Rodungsstopp im Hambacher Forst

  • iurado.de (Kurzinformation)

    RWE darf Hambacher Forst vorerst nicht roden

  • beck-aktuell.NACHRICHTEN (Kurzinformation)

    Hambacher Forst darf vorläufig nicht gerodet werden

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • VG Aachen, 17.09.2018 - 5 L 1374/18  

    Hambacher Forst: Eilantrag des BUND ohne Erfolg

    Der Antrag, dem Antragsgegner im Wege des Erlasses einer einstweiligen Anordnung zu untersagen, im Hambacher Forst Baumfällungen zu betreiben, durchführen zu lassen oder hieran mitzuwirken bis das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen im Verfahren 11 B 1129/18 über den dort verfahrensgegenständlichen Antrag auf Gewährung einstweiligen Rechtsschutzes entschieden hat, letzteres soweit die dortigen Anträge des Antragstellers zurückgewiesen werden.

    Vielmehr zielen diese - wie auch noch einmal von dem Antragsgegner ausdrücklich im Schriftsatz vom 14. September 2018 konstatiert - auf ein bauordnungsrechtliches Einschreiten gegen die Baumhäuser im Hambacher Forst ab, die mit den Rodungsmaßnahmen, wie sie etwa durch den Zulassungsbescheid des Hauptbetriebsplans für die Fortführung des Tagebaus Hambach vom 1. April 2018 bis 31. Dezember 2020, der Gegenstand des beim Oberverwaltungsgericht NRW anhängigen und durch den vorliegenden Antrag in Bezug genommenen Verfahrens (11 B 1129/18) ist, genehmigt wurden, nicht zu vergleichen sind.

  • VG Köln, 14.09.2018 - 14 L 2062/18  

    Hambacher Forst: Kein Verbot der Fällung von Bäumen zur Durchsetzung der

    Der Antragsteller hatte gestern beim Verwaltungsgericht beantragt, der Stadt Kerpen im Wege der einstweiligen Anordnung zu untersagen, im Hambacher Forst vor einer Entscheidung des OVG NRW in dem bergrechtlichen Verfahren des BUND NRW e.V. gegen das Land NRW - 11 B 1129/18 - Bäume zur Durchsetzung ihrer bauordnungsrechtlichen Verfügung vom 13.9.2018 zu fällen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht